Der FC Sion hat trotz des Abzugs von 36 Punkten den Klassenverbleib in der ersten Schweizer Super League geschafft. Der Klub unterlag am Montagabend im Relegations-Rückspiel in Aarau mit 0:1, hatte aber das Hinspiel mit 3:0 gewonnen. Sion war nach einem langen Rechtsstreit mit der Europäischen Fußball-Union wegen Verstößen gegen die Transferregeln zu dem massiven Punktabzug verurteilt worden.

Den sicheren Abstieg verhinderte der Verein nur durch die Insolvenz von Konkurrent Xamax Neuchâtel, der auf den letzten Tabellenrang zurückversetzt wurde. Sion konnte somit den Relegationsrang einnehmen und auf sportlichem Weg den Ligaverbleib sichern.

>> Spieldetails Relegation Super League

apa