Frankreich hat einen neuen Fußball-Nationaltrainer gefunden. Nach einer Woche Bedenkzeit sagte Didier Deschamps am Sonntag zu, die Nachfolge des zurückgetretenen Laurent Blanc anzutreten. Der Weltmeister von 1998 und Europameister von 2000 einigte sich mit dem französischen Verband auf einen Zweijahresvertrag.

picDer Vertrag verlängert sich automatisch bis Sommer 2016, sollte der 43-Jährige mit der "Equipe tricolore" die Qualifikation für die WM 2014 in Brasilien schaffen. Deschamps gewann als Spieler neben dem WM- und EM-Titel zweimal die Champions League, 1993 als Kapitän von Olympique Marseille und drei Jahre später mit Juventus Turin. Als Trainer muss er auf solche Triumphe noch warten. Monaco führte er 2004 ins Champions-League-Finale und Marseille 2010 zum nationalen Meistertitel. Aus Marseille hatte er sich trotz gültigem Vertrag vor einer Woche vorzeitig verabschiedet.
>> Deschamps verlässt OM, folgt er Blanc als Teamchef?

Mit dem Teamchef-Posten übernimmt Deschamps eine heikle Aufgabe. Bei der vor einer Woche zu Ende gegangenen EM in Polen und der Ukraine präsentierte sich Frankreich in den letzten beiden Partien (0:2 gegen Schweden und 0:2 im Viertelfinale gegen Spanien) nicht nur spielerisch enttäuschend, sondern offenbarte wie schon zwei Jahre zuvor bei der WM in Südafrika Probleme in Sachen Teamgeist und Benehmen.
>> Nach EM-Aus: Frankreichs Blanc überlegt, Nasri nicht

Am 27. Juli müssen sich mit Samir Nasri, Hatem Ben Arfa, Jeremy Menez und Yann M'Vila gleich vier Spieler für ihr negatives Verhalten während der EURO vor der Disziplinarkommission des Verbandes verantworten. Nasri beleidigte einen Journalisten, Ben Arfa den Trainer, Menez und M'Vila fielen durch Gehässigkeiten auf. Dem Quartett droht schlimmstenfalls ein temporärer Ausschluss aus der Nationalmannschaft.
>> Nasri entschuldigt sich für EM-Ausraster

Gemäß Medienberichten telefonierte Deschamps in den vergangenen Tagen mehrmals mit seinem Vorgänger Blanc. Was er von seinem Freund und früheren Teamkollegen im Nationalteam dabei erfahren hatte, hielt ihn offensichtlich nicht davon ab, Nationaltrainer zu werden. Am 15. August beim Testspiel in Le Havre gegen Uruguay wird Deschamps erstmals auf der Bank der "Blauen" sitzen.

>> Spieler- und Trainerprofil Didier Deschamps
>> Medien: Blanc hört als französischer Teamchef auf
>> Profil Frankreich
>> Spieler- und Trainerprofil Laurent Blanc

apa