17.07.2017 13:06 Uhr

Olympiasiegerin Laudehr peilt WM 2019 an

Simone Laudehr (r.) will in der kommenden Saison wieder angreifen
Simone Laudehr (r.) will in der kommenden Saison wieder angreifen

Olympiasiegerin Simone Laudehr fehlt verletzungsbedingt im EM-Aufgebot, das den siebten Titel in Folge nach Deutschland holen soll. Für Laudehr kein Grund den Kopf in den Sand zu stecken. Im Gegenteil: Die Offensivspielerin hat bereits das Comeback in der Nationalmannschaft im Visier.

"Ich hoffe, Steffi Jones plant weiter mit mir und zählt auf mich. Für mich ist die Zeit in der Nationalelf noch nicht vorbei", sagte die 31-Jährige von Bayern München dem "Münchner Merkur"und betonte: "Die WM 2019 ist mein festes Ziel."

Seit zehn Jahren habe sie das DFB-Team "mitgetragen" und sich "immer in die Bresche geworfen", sagte die Mittelfeldspielerin weiter. Die 99-malige Nationalspielerin hatte nach einer Sprunggelenkverletzung  vergangenen Sommer bei Olympia im Februar einen Syndesmoseriss erlitten und es nicht in den EM-Kader von Bundestrainerin Jones geschafft.

Viel Glück 🍀 Mädels 💪🏼💪🏼💪🏼ihr packt das @dfb_frauenteam

A post shared by Simone Laudehr (@simone_laudehr) on

Nach einer langen Rehaphase habe sie nun aber pünktlich zum Start der Saisonvorbereitung bei Bayern grünes Licht: "Alles ist super. Ich wollte fit werden und bin es auch."