13.01.2018 18:02 Uhr

Klatsche für Huddersfield - Dämpfer für Chelsea

David Wagner und Huddersfield kamen gegen West Ham unter die Räder
David Wagner und Huddersfield kamen gegen West Ham unter die Räder

Teammanager David Wagner rutscht mit dem Aufsteiger Huddersfield Town in den Abstiegskampf der englischen Premier League.

Die Mannschaft des deutschen Fußball-Trainers kassierte am 23. Spieltag eine bittere 1:4 (1:1)-Heimpleite gegen den direkten Konkurrenten West Ham United. Nach fünf Spielen in Folge ohne Sieg liegt Huddersfield als Tabellen-13. nur noch vier Punkte vor dem ersten Abstiegsplatz.

Huddersfield gelang nach dem Rückstand durch Mark Noble (25.) noch vor der Pause der Ausgleich durch Joe Lolley (40.). In der zweiten Halbzeit ging das Team um den früheren Münchner Löwen Christopher Schindler regelrecht unter. Matchwinner für die Hammers war der Ex-Bremer Marko Arnautovic, der zunächst selbst traf (46.) und dann die Treffer von Manuel Lanzini (56. und 61.) vorbereitete.

Dämpfer für Chelsea

Einen Rückschlag im Rennen um die Champions-League-Ränge musste Nationalspieler Antonio Rüdiger mit Titelverteidiger FC Chelsea hinnehmen. Gegen Leicester City kamen die Blues trotz mehr als 20 Minuten in Überzahl nur zu einem 0:0. Leicesters Ben Chilwell hatte in der 68. Minute nach einem Foul die Gelb-Rote Karte gesehen.

Bei den Blues musste Kapitän Gary Cahill schon in der 33. Minute wegen einer Verletzung ausgewechselt werden. Mit 47 Punkten bleibt Chelsea Dritter hinter dem punktgleichen Tabellenzweiten Manchester United und dem souveränen Spitzenreiter Manchester City (62 Punkte). 

Einen Punkt hinter Wagners Mannschaft liegt der Ex-Ingolstädter Pascal Groß mit Brighton and Hove Albion nach dem 0:2 (0:1) beim Vorletzten West Bromwich Albion. Johnny Evans (4.) und Craig Dawson (55.) trafen für den Abstiegskandidaten.