Die erfolgreiche Verteidigung des Weltmeistertitels ist dem DFB so viel wert wie nie zuvor. Für den Sieg im WM-Finale am 15. Juli 2018 in Moskau würden die Nationalspieler eine sechsstellige Summe bekommen....
Der massive Imageschaden aufgrund zahlreicher Skandale bereitet dem Weltverband FIFA rund sechs Monate vor der Fußball-WM in Russland weiterhin große Probleme bei der Suche nach Sponsoren....
Die Statue soll Maradona bei seinem WM-Triumph zeigen
12.12.2017 12:52

Sieht wie eine Oma aus: Spott für Maradona-Statue

Der ehemalige argentinische Nationalspieler Diego Armando Maradona ist in Indien mit einer Statue geehrt worden. Doch nach der Enthüllung der überlebensgroßen Figur wird Spott laut.... mehr »
Joachim Löw will während eines Besuches der Club-Weltmeisterschaft in Abu Dhabi mit seinem Trainerstab die Planungen für die WM 2018 in Russland entscheidend vorantreiben....
Deutschlands Nationaltorhüter Manuel Neuer ist überzeugt von seiner rechtzeitigen Rückkehr vor der Fußball-Weltmeisterschaft....
Wie die FIFA mitteilte, sei sie von der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA darüber informiert worden, dass die forensische Analyse der aufbewahrten Proben durch ein Expertenteam frühestens Mitte Januar 2018 beginnen könne....
Ex-Bundesligaspieler Paolo Guerrero wird die WM 2018 in Russland wegen eines Dopingvergehens verpassen. Die Disziplinarkommission der FIFA sperrte den Kapitän der peruanischen Nationalmannschaft für ein Jahr....
Große Ehre für Weltmeister-Kapitän Philipp Lahm: Der DFB hat den ehemaligen Nationalspieler zum Ehrenspielführer der deutschen Nationalmannschaft ernannt....
Olaf Thon, Weltmeister von 1990, sieht die deutsche Fußball-Nationalmannschaft auch bei der WM 2018 als einen der großen Favoriten. Allerdings sieht der Ex-Profi auch einige Stolpersteine....
Der gesperrte frühere FIFA-Präsident Joseph S. Blatter will öffentlich weiterhin nicht an Korruption im Rahmen der Vergabe der Fußball-WM 2006 an Deutschland glauben....
Der frühere FIFA-Präsident Joseph Blatter hat Franz Beckenbauer in der Affäre um die WM 2006 in Schutz genommen, die zentralen Aussagen des deutschen Organisationschefs in diesem Skandal aber erneut dementiert....
Weltstar Lionel Messi betrachtet die Weltmeisterschaft 2018 in Russland als die letzte Gelegenheit, seine Karriere in der argentinischen Nationalelf fortzusetzen....
Die Tickets für die Endrunde der WM 2018 in Russland (14. Juni bis 15. Juli) sind weiter heiß begehrt. Allein in den ersten 24 Stunden der zweiten Verkaufsphase gingen laut Weltverband FIFA 1.318.109 Anträge ein....
Gianni Infantino hält trotz der IOC-Sperre an seinem WM-Cheforganisator Witali Mutko fest und stürzt den Weltverband damit nach der längst nicht überwundenen Skandal-Ära in die nächste große Glaubwürdigkeitskrise....
Mehr als jeder dritte Fan traut der deutschen Fußball-Nationalmannschaft bei der WM in Russland im kommenden Sommer die erfolgreiche Titelverteidigung zu....
Die FIFA sieht ihre WM-Vorbereitungen durch das IOC-Urteil gegen Russland und den lebenslangen Olympia-Ausschluss von Cheforganisator Witali Mutko wegen dessen Verwicklungen in den Doping-Skandal nicht beeinträchtigt....
Der russische Vize-Premierminister Witali Mutko ist am Dienstag vom Internationalen Olympischen Komitee lebenslang für alle olympischen Funktionen gesperrt worden....
DFB-Chef Reinhard Grindel strebt in der WM-Affäre ein persönliches Treffen mit dem ehemaligen FIFA-Vize-Präsidenten Mohamed Bin Hammam in Katar an....
Gianni Infantino hat sich mit dem Generalsekretär des Europarats getroffen
05.12.2017 12:42

Infantino diskutiert Menschenrechte mit Europarat

Die FIFA und der Europarat haben auf Spitzenebene über Menschenrechte im WM-Gastgeberland Katar gesprochen. FIFA-Boss Gianni Infantino und Europarats-Generalsekretär Thorbjørn Jagland sollen sich getroffen haben.... mehr »
Der australische Fußball-Verband lässt sich bei der Suche nach einem Nationaltrainer für die WM 2018 in Russland Zeit. Der Nachfolger des zurückgetretenen Ange Postecoglou werde "Mitte Februar" bekanntgegeben...
Das Eröffnungsspiel der Fußball-WM 2018 zwischen Gastgeber Russland und Saudi-Arabien am 14. Juni in Moskau wird live von der "ARD" übertragen. Das Finale am 15. Juli in der russischen Hauptstadt ist im "ZDF" zu sehen....