Fortuna Düsseldorf Montag, 31. Juli 2017
20:30 Uhr
Eintracht Braunschweig
2:2
Tore
1 : 0 Torinfos im Ticker Marcel Sobottka 9. / Rechtsschuss
1 : 1 Torinfos im Ticker Joseph Baffo 35. / Rechtsschuss
1 : 2 Torinfos im Ticker Christoffer Nyman 60. / Rechtsschuss  (Quirin Moll)
2 : 2 Torinfos im Ticker Florian Neuhaus 79. / Linksschuss  (Lukas Schmitz)

90'
Gelbe Karte für Niko Gießelmann (Fortuna Düsseldorf)
90'
Fazit:
Mit einem insgesamt gerechten 2:2 teilen sich Düsseldorf und Braunschweig am Ende die Punkte zum Beginn dieser neuen Spielzeit. Die Fortuna erwischte mit Sobottkas Führungstreffer in der neunten Minute den besseren Start in die Partie, verpasste es jedoch anschließend nachzulegen. Stattdessen erhöhten die Braunschweiger ab der 30. Minute wieder die Schlagzahl und sorgten noch vor der Pause in Person von Joseph Baffo für den Ausgleich (35.). Auch im zweiten Durchgang zog die Eintracht das Spiel zunächst an sich und ging nach einer Drangphase verdient durch Christoffer Nyman in Führung (60.). Die Hausherren gaben sich jedoch nicht auf, fighteten sich zurück und hatten in der Schlussphase nach dem Ausgleichstreffer durch Florian Neuhaus(79.) und Quirin Molls Ampelkarte (81.) plötzlich alle Vorteile für sich. Braunschweig hielt letztlich unter großem Kampfeseinsatz Stand und kann sich ebenso wie Düsseldorf über einen gelunngenen Auftakt freuen, auch wenn am Ende nur einer statt drei Punkte zu Buche stehen.
90'
Spielende
90'
Macht Düsseldorf hier noch den Lucky Punch?! Die Westfalen drücken weiter auf den Siegtreffer. Ein Freistoß von Nico Gießelmann von der rechten Seite findet diesmal nur den Kopf eines Braunschweigers.
90'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4 Es gibt vier Minuten Nachspielzeit! Vor allem für die Eintracht werden die letzten Minuten nun ein Kampf. MIt Louis Samson bringt Torsten Lieberknecht einen weiteren Defensivmann um den Auswärtspunkt zu sichern.
90'
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig -> Louis Samson
90'
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig -> Christoffer Nyman
88'
Gelbe Karte für Hendrick Zuck (Eintracht Braunschweig)
Christian Dingert muss die Partie so langsam aber sicher beruhigen. Die Härte der Zweikämpfe nimmt aktuell deutlich zu. Braunschweig wirft sich in alles rein und überschreitet dabei ein ums andere Mal die Grenze des Erlaubten. Auch Zuck räumt einen Fortuna-Gegenspieler weit in der gegnerischen Hälfte ab, obwohl der Ball schon lang weg ist.
86'
...Fejzić verhindert das 3:2! Nielsen zirkelt den Freistoß vom rechten Strafraumeck aufs lange Eck durch die Mauer. Der Keeper der Braunschweiger geht auf Tauchstation und kann den Ball noch soeben parieren.
85'
Fortuna Düsseldorf ist on fire, drückt in Überzahl weiter auf die Tube und will jetzt den Siegtreffer. Braunschweig weiß sich nur noch mit Fouls zu helfen. Entsprechend sieht Hochscheidt die nächste Gelbe Karte bei der Eintracht. Gute Freistoßmöglichkeit nun für die Fortuna!
85'
Gelbe Karte für Jan Hochscheidt (Eintracht Braunschweig)
81'
Gelb-Rote Karte für Quirin Moll (Eintracht Braunschweig)
Fahrlässig Zweikampfverhalten von Quirin Moll, der gegen Torschütze Neuhaus zu hart zu Werke geht und damit die Ampelkarte provoziert. Christian Dingert kennt kein Pardon und schickt den Vorlagengeber zum zwischenzweitlichen 2:1 vom Platz.
79'
Tooor für Fortuna Düsseldorf, 2:2 durch Florian Neuhaus
Das ist der verdiente Ausgleich für die Fortuna! Ähnlich wie die Eintracht beim 2:1 kombiniert sich Düsseldorf in nächster Tornähe in Person von Gießelmann, Nielsen und Schmitz über links in den Sechzehner. Der Ex-Schalker ist es am Ende, der die Kugel nahe des kurzen Pfostens überlegt in den Rückraum legt, vonwo Neuhaus angerauscht kommt und das Leder links unten ins Tor flach einschiebt.
76'
Und wieder rüber Richtung Braunschweiger Tor! Lukas Schmitz flankt das Leder von links nah an den langen Pfosten, wo Bebou die Kugel aus nächster Nähe jedoch nicht aufs Tor bekommt.
74'
Gelegenheit auf der Gegenseite! Ken Reichel prüft Rensing mit einem Schuss von der linken Strafraumseite im kurzen Eck. Der Torhüter der Fortuna ist erneut auf dem Posten und klärt zur Ecke. Die bleibt diesmal ausgeführt von Jan Hochscheidt ohne Folgen.
73'
Trotz der Kopfballchance von Valsvik ist Düsseldorf aktuell das aktivere Team und erarbeitet sich eine Chance nach der anderen. Wieder ist es der agile Bebou, der sich aus knapp 25 Metern zentrale Position ein Herz fasst und das Spielgerät eng rechts am Kasten vorbeizirkelt!
70'
Der nächste Neuzugang bei der Fortuna kommt in die Partie. Nach Håvard Nielsen ist nun auch Stürmer Emir Kujović auf dem Platz zu finden. Der Schwede hat gleich die erste Chance und setzt einen Kopfball knapp rechts am Kasten vorbei. So kann man sich einbringen!
69'
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf -> Emir Kujović
69'
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf -> Rouwen Hennings
68'
Riesenparade von Rensing! Ein Standard von der linken Seite landet auf dem Kopf von Valsvik, der die Kugel optimal trifft und das linke untere Eck anvisiert. Der Düsseldorfer Keeper streckt sich und pariert das Spielgerät mit der rechten Pranke. Das war eng!
66'
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig -> Onel Hernandez
66'
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig -> Salim Khelifi
65'
Sollte das Spielergebnis so bleiben, würden wir heute ein doppeltes Deja-Vu erleben. Auch in der letzten Saison gingen beide Partien mit 2:1 an die Eintracht aus Braunschweig. Doch Düsseldorf lebt noch und hatte soeben die nächste Chance durch ihlas Bebeou.
63'
Gelbe Karte für Håvard Nielsen (Fortuna Düsseldorf)
Håvard Nielsen fügt sich gleich gut ein, geht in einen Zweikampf etwas mit einem Brausnschweiger zu energisch hinein und sieht zurecht die Gelbe Karte.
61'
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf -> Håvard Nielsen
61'
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf -> Adam Bodzek
60'
Tooor für Eintracht Braunschweig, 1:2 durch Christoffer Nyman
Tor mit Ansage! Die Eintracht belohnt sich für ihre Dominanz in den letzten Minuten und netzt nach schönem Kombinationsspiel über Zuck und Moll im Sechzehner in Person von Joker Christoffer Nyman. Der Schwede braucht nach einem quergelegten Ball von Quirin Moll von der rechten Seite aus nächster Nähe nur noch einschieben.
58'
Braunschweig ist hier weiterhin im Vorwärtsgang und macht insgesamt den bislang besseren Eindruck in dieser zweiten Hälfte. Im Zuge des nächsten Anlaufens, vergisst Khelifi auf rechts seine Mitspieler und verzettelt sich im Zweikampf, sodass der Schuss nur im Bein eines Verteidigers landet.
55'
Mirko Boland probierts aus der zweiten Reihe. Hochscheidt vernascht seinen Gegner rechts an der Strafraumgrenze gleich zweimal und legt anschließend flach nach innen, vonwo Boland die Kugel allerdings nur links am Tor vorbeischießt.
53'
Für den 33-Jährigen gehts nicht weiter! Kumbela wird nun positionsgetreu durch Mittelstürmer Christoffer Nyman ersetzt.
52'
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig -> Christoffer Nyman
52'
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig -> Domi Kumbela
51'
Das Spiel ist unterbrochen. Domi Kumbela liegt nach einem Luftduell inklusive unsanfter Landung in der Mitte des Feldes am Boden und muss behandelt werden.
48'
...Gießelmann probierts und zieht das Leder hauchdünn neben den rechten Pfosten ans Außennetz. Von den Tribünen erscholl bereits der Torschrei. Doch es bleibt beim vorläufig 1:1.
47'
Nach einem Foulspiel von Steve Breitkreuz liegt der Ball für Düsseldorf in Luxusposition unmittelbar vor der Strafraumkante zum Freistoß bereit. Ayhan und Gießelmann stehen zur Ausführung parat...
46'
Schiri Christian Dingert pfeift die zweite Hälfte an. Weiter gehts!
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
46'
Halbzeitfazit:
Mit einem 1:1 Unentschieden gehen Düsseldorf und Braunschweig hier in die Kabine. Die Zuschauer in der Esprit-Arena sehen bislang eine temporeiche Partie, in der besonders die Fortuna den besseren Start erwischte. In Unterzahl dank des zu der Zeit an der Seitenlinie behandelten Steve Breitkreuz sorgte ein kollektives Versagen von Braunschweigs Hintermannschaft in der neunten Minute für die Führung der Hausherren. Am Ende war es Marcel Sobottka, der die Kugel aus nächster Nähe im Tor unterbrachte. Auch danach behielt vor allem Düsseldorf den Fuß auf dem Gaspedal und hatte durch Schmitz in der 22. Minute die nächste Topchance. Erst ab der 30. Minute kam Braunschweig wieder zu eigenen Möglichkeiten und nutzte eine davon in Person von Joseph Baffo (35.) nach einer ausgefuchsten Freistoßvariante durch Jan Hochscheidt. Für den Rest der ersten Hälfte präsentierten sich beide Teams auf Augenhöhe. Damit ist für den zweiten Durchgang noch alles drin!
45'
Ende 1. Halbzeit
45'
Es gibt drei Minuten obendrauf. Passiert hier noch was in den letzten Minuten dieser ersten Hälfte?
45'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
45'
Auf der Gegenseite landet ein Heber in die Spitze in den Armen von Michael Rensing. Khelifi hatte den Sprint angezogen, kommt aber ein, zwei Schritte zu spät.
45'
Gelbe Karte für Quirin Moll (Eintracht Braunschweig)
44'
Der nächste Ex-Schalker in der Offensive! Innenverteidiger Kaan Ayhan hält es nicht hinten. Der Defensivmann versucht den Schuss aus zweiter Reihe, haut das Leder jedoch deutlich über den Braunschweiger Kasten.
43'
Lukas Schmitz tankt sich von links in den Braunschweiger Strafraum. Etwas überhastet flankt der Ex-Schalker die Kugel auf die rechte Seite, wo allerdings kein Abnehmer steht.
41'
Routinier Oliver Fink muss den Platz verlassen. Eine Verletzung ließ sich bislang nicht erkennen. Für ihn ist jetzt der junge Florian Neuhaus in der Partie.
39'
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf -> Florian Neuhaus
39'
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf -> Oliver Fink
38'
Hennings rollt sich nach einem Foul kurz hinter der Mittellinie über den Boden. Die Karte lässt Referee Christian Dingert stecken.
35'
Tooor für Eintracht Braunschweig, 1:1 durch Joseph Baffo
Eine kurze Drangphase reicht der Eintracht zum Ausgleich. Hochscheidt führt einen Freistoß nahe des rechten Sechzehnerecks als gekonnten Heber aus. Die Bogenlampge landet bei Kumbela, dessen Kopfball Rensing aus nächster Distanz noch abwehren kann. Bei Baffos Nachschuss auf links im Strafraum hat der Düsseldorfer Keeper allerdings keine Chance. Unbedrängt schiebt der Schwede die Kugel halbhoch ins rechte Eck.
33'
Auch die folgende Ecke sorgt für Nervenflattern in der Düsseldorfer Hintermannschaft. Nach einer Kopfballverlängerung, kullert der Ball einige Sekunden frei durch den Sechzehner bis ein Fortuna-Spieler schließlich klärt.
32'
Doch wenns mal nach vorne geht, dann wirds gefährlich! Boland steckt die Kugel von der Strafraumkante auf den von links einlaufenden Khelifi durch, der mit seinem Schuss am stark parierenden Rensing scheitert.
30'
Die Löwen kommen nicht aus der eigenen Hälfte heraus! Düsseldorf rennt bei gegnerischem Ballbesitz sofort an und erzwingt aktuell die Fehler der Braunschweiger.
27'
Das hat ordentlich gerummst! Nach einem Kopfballduell müssen Anton Fink und Joseph Baffo beide am Kopf behandelt werden. Für den Schweden endet das Ganze mit einem Turban, der dem gleicht, den bereits Breitkreuz seit seiner Behandlung zur Schau trägt.
25'
Das Spielgerät wird in den Strafraum gezirkelt. Ein Braunschweiger verlängert per Kopf weiter in die Mitte, aber Valsvik hat aufpasst und befördert das Leder hoch aus der Gefahrenzone. Düsseldorf steht weiter voll auf dem Gaspedal. Die Eintracht weiß aktuell wenig entgegenzusetzen.
24'
Wieder Ihlas Bebou! Der Stürmer der Fortuna ist bisher in absoluter Spiellaune. Nach kurzem Dribbling holt der 23-Jährige einen Freistoß nahe des rechten Sechzehnerecks raus.
22'
Kaum sag ichs, da gibts hier den nächsten Hochkaräter. Ihlas Bebou macht die Kugel auf der linke Seite gut fest, legt vor dem Strafraum nach innen auf Lukas Schmitz, der sich nach wenigen Metern ein Herz fasst nahe des linken Sechzehnerecks auf lange Eck abzieht. Noch abgefälscht zischt die Kugel knapp über die Latte. Die folgende Ecke bleibt ohne Folgen.
20'
Nach einer turbulenten Anfangsphase gönnen sich beide Teams nun mal eine kleine Verschnaufspause. Düsseldorf lässt die Kugel locker laufen und bat hintenrum auf.
17'
Düsseldorf hat übrigens seit 2010 keinen Ligaauftakt mehr verloren. Aktuell sieht es so aus, als würde das auch in 2017 so bleiben.
15'
Mal wieder eine Gelegenheit für die Braunschweiger. Nach einer Ecke von der rechten Seite, nimmt Kumbela, der bisherige Alleinunterhalter in der Eintracht-Offensive, die Kugel am linken Pfosten gut runter, dreht sich einmal und zieht aufs kurze Eck. Doch der Routinier in Braunschweigs Spitze hat zu wenig Dampf hinter seinem Schuss, sodass Rensing die Kugel locker aufnehmen kann.
13'
Breitkreuz ist mittlerweile zurück auf dem Feld und kann wieder mitwirken. Beim Gegentreffer hat der Ex-Auer allerdings gefehlt.
10'
Das war stümperhaft verteidigt von der Eintracht! So gehts nicht! Frühe Führung also für das Heimteam, das jetzt hier weiter in der Offensive drückt.
9'
Tooor für Fortuna Düsseldorf, 1:0 durch Marcel Sobottka
Das ist die frühe Führung für die Hausherren! Braunschweig passt nach dem folgenden Einwurf nicht richtig auf, lässt Gießelmann auf links laufen und das Spielgerät in den Fünfer bringen. Ken Reichel verstolpert die Kugel und serviert perfekt für den einschussbereiten Sobottka, der aus kürzester Distanz nur einschieben muss.
8'
Wieder der lange Schlag auf die linke Seite der Fortuna! Diesmal bringt Schmitz die Kugel abgefälscht in den Fünfer, wo Kumbela per Grätsche ins Seitenaus klärt.
7'
Das wäre für Torsten Lieberknecht natürlich ein herber Rückschlag, wenn gleich zu Beginn dieser Partie ein weiterer Verteidiger in der ohnehin geschwächten Defensive ausfallen würde.
6'
Verletzungsunterbrechung! Der Ex-Auer Steve Breitkreuz muss nach einem Kopfballduell am Sechzehner behandelt werden. Der Innenverteidiger wird an der Seitenlinie weiter verarztet. Hoffentlich geht es weiter für ihn!
5'
Die Fortuna versucht es nun zweimal über die linke Flanke mit langen Schlägen auf den sprintschnellen Lukas Schmitz. Doch der weißt beide Male wenig damit anzufangen.
2'
Beide Teams zeigen hier gleich in den ersten zwei Minuten, wo die Reise hingehen soll. Nachdem Bebou zweimal an Reichel vor dem Braunschweiger Sechzehner hängen bleibt, fährt die Eintracht einen blitzsauberen Konter über die linke Seite, an dessen Ende Kumbela ebenfalls vor dem gegnerischen Strafraum gegen einen Düsseldorfer Verteidiger den Kürzeren zieht.
1'
Der Ball ist freigegeben. Das Spiel in der Düsseldorfer Esprit-Arena läuft. Auf gehts!
1'
Spielbeginn
Geleitet wird die Partie heute von Schiedsrichter Christian Dingert. Der 37-Jährige bestreitet bereits sein 104. Zweitliga-Spiel, hat aber auch in der Bundesliga schon 92 Partien auf dem Buckel. Unterstützen werden ihn seine beiden Assistenten Tobias Christ und Timo Gerach.
Die kompletten Aufstellungen findet ihr wie immer unter dem Reiter "Spielschema".
Auf der Gegenseite lässt Torsten Lieberknecht ebenfalls ein 3-4-3 auflaufen. Mit Innenverteidiger Steve Breitkreuz steht auch bei der Eintracht ein Neuzugang von Beginn auf dem Feld. Nötig macht dies vor allem das Fehlen von Saulo Decarli, der kürzlich aus disziplinarischen Gründen für zwei Wochen in die zweite Mannschaft verbannt worden war. Verzichten muss der Eintracht-Coach außerdem auf die krankheitsbedingt ausfallenden Patrick Schönfeld und Julius Biada und den noch gesperrten Maximilian Sauer. Die Abwehr komplettieren stattdessen Gustav Valsvik und Joseph Baffo. Das Sturmtrio besteht heute aus Salim Khelifi, Domi Kumbela und Hendrick Zuck.
Taktisch baut dessen Trainer Friedhelm Funkel heute auf ein offensives 3-4-3. Personell bedient er sich dabei vor allem beim Stammpersonal aus der vergangenen Saison. Mit Nico Gießelmann, einer der drei Innenverteidiger heute, beginnt nur einer der Neuzugänge von Beginn an. In der Spitze besteht das Dreiergespann heute aus Rouwen Hennings, Anton Fink und Ihlas Beobou.
Ähnlich wie Düsseldorf hatte es auch Braunschweig in seinen Testspielen mit nur wenigen Schwergewichten zu tun. Das größte Selbstvertrauen konnten die Spieler letzte Woche gegen den Bundesligisten aus Köln tanken, als man nach 0:2-Rückstand noch ein 2:2-Unentscheiden rausholte. Im Zuge der heutigen Partie freut sich Löwen-Coach Lieberknecht auf einen „schönen, aber auch schweren“ Auftakt. Insgesamt trafen Braunschweig und Düsseldorf bereits 51-mal aufeinander. Nur zweimal fielen dabei keine Tore. In der vergangenen Saison entschieden die Niedersachsen beide Duelle für sich. Die Gesamtstatistik spricht mit 20 zu 15 Siegen allerdings weiterhin für die Fortuna.
Für die Braunschweiger geht es in der neuen Saison vor allem auch darum diesen Imageverlust wieder wettzumachen. Kadertechnisch mussten die Abgänge der Leistungsträger Nik Omladic, Kapitän Marcel Correia und Phil Ofusu-Ayeh ausgeglichen werden. Als Neuzugänge stießen bislang unter anderem die beiden Ex-Aue-Spieler Steve Breitkreuz und Louis Samson zum Verein. Neuer Kapitän ist seit kurzem Linksverteidiger Ken Reichel.
Die zweifache 0:1-Niederlage in der Relegation gegen den VW-Klub aus Wolfsburg war für die Niedersachsen in vielerlei Hinsicht unglücklich. Neben einem unberechtigten Elfmeter-Treffer im Hinspiel mussten die Braunschweiger Spieler im Rückspiel die Randale und Eskalation ihrer eigenen Fans mitansehen. Bereits während der Partie wurde ein Ordner durch einen Feuerwerkskörper verletzt. Im Anschluss der 90 Minuten folgte dann ein Platzsturm, den das DFB-Sportgericht mittlerweile mit einer Strafzahlung von 25.000 Euro durch den Verein und eine Blocksperre beim Heimspiel am kommenden Samstag verurteilte.
In der Vorbereitung testete die Fortuna vor allem gegen unterklassige Gegner. Die einzig namhaften Teams waren Premier League Neuling Brighton & Hove Albion und der belgische Erstligist RSC Charleroi, gegen die es jeweils eine 0:2-Niederlage setzte. Mit Eintracht Braunschweig erwarten die Westfalen heute einen Gegner der eher vom Format der letztgenannten Klubs ist. Nicht umsonst zählt das Team von Torsten Lieberknecht in den Augen vieler Experten nach dem knapp verpassten Aufstieg auch in dieser Saison wieder zu den Spitzenteams.
Bislang verstärkte sich die Fortuna vor allem in der zuletzt schwächelnden Offensive. Mit Havard Nielsen (SC Freiburg), Emir Kujovic (KAA Gent) und Rouwen Hennings (FC Burnley) wurden gleich drei potenzielle Stamm-Stürmer eingekauft. Letzterer wurde wie auch der Ex-Hannoveraner Andre Hoffmann nach Leihe in der vergangenen Saison nun fest verpflichtet. Als schwerster Abgang ist Kevin Akpoguma zu nennen, der in der letzten Spielzeit zur absoluten Stammkraft in der Düsseldorfer Defensive zählte und nach zwei Jahren Leihe zur TSG Hoffenheim zurückgekehrt ist.
Für die beiden Teams lief die vergangene Spielzeit mehr als unterschiedlich. Während Braunschweig nach 2013 den zweiten Aufstieg ins deutsche Fußball-Oberhaus in der Relegation gegen den VfL Wolfsburg knapp verpasste, musste die Fortuna noch bis kurz vor Ladenschluss um den Klassenerhalt in Liga zwei bangen. Bei den Westfalen ist der Wunsch nach einer sorgenfreien Saison deshalb besonders groß. Ein Platz in der Spitzengruppe soll es im besten Fall sein, auch wenn sich Trainer Friedhelm Funkel darauf noch nicht festnageln lassen will: "Ich kann erst am 31. August sagen, wozu wir in der Lage sind. Schließlich kenne ich erst dann unseren endgültigen Kader für diese Saison."
Für euch berichtet Jonas Menke.
Ein herzliches Willkommen zum Abschluss des 1. Spieltags in dieser neuen Zweitligasaison 2017/18. Ab 20:30 Uhr erwartet die Fortuna aus Düsseldorf die Braunschweiger Eintracht in der heimischen Esprit-Arena zum Topspiel. Wir freuen uns auf eine heiße Partie!