Jahn Regensburg Freitag, 23. Februar 2018
18:30 Uhr
Fortuna Düsseldorf
4:3
Tore
0 : 1 Torinfos im Ticker Rouwen Hennings 3. / Linksschuss  (Oliver Fink)
0 : 2 Torinfos im Ticker Benito Raman 13. / Linksschuss  (Takashi Usami)
0 : 3 Torinfos im Ticker Takashi Usami 15. / Rechtsschuss  (Florian Neuhaus)
1 : 3 Torinfos im Ticker Marco Grüttner 37. / Linksschuss  (Jonas Nietfeld)
2 : 3 Torinfos im Ticker Jonas Nietfeld 40. / Rechtsschuss  (Benedikt Saller)
3 : 3 Torinfos im Ticker Marvin Knoll 60. / Elfmeter  (Jonas Nietfeld)
4 : 3 Torinfos im Ticker Sargis Adamyan 65. / Rechtsschuss

90'
Fazit:
Schluss, die Regensburger reißen die Arme in die Höhe und feiern ihren atemberaubenden 4:3-Sieg über die Düsseldorfer! Was ein Spiel, so kann man mal ins Wochenende starten! Mit dem Anschlusstreffer zum 2:3 aus der ersten Hälfte im Rücken drehte der SSV Jahn in den zweiten 45 Minuten massiv auf. Die Gäste konnten ihre Hintermannschaft zunächst noch zusammenhalten, erst durch einen Strafstoß gelang in Person von Knoll nach 60 Minuten der Ausgleich. Der Treffer gab dem Aufsteiger nochmal mehr Auftrieb, Adamyan stellte fünf Minuten später die Partie gänzlich auf den Kopf. Anschließend blieb es spannend, auch weil Regensburg zu verschwenderisch mit seinen Chancen umging und die Fortuna so am Leben hielt. Lovren hatte kurz vor Schluss nochmal die Möglichkeit zum Ausgleich, Pentke rettete seinen Vorderleuten aber mit einer starken Parade die drei Zähler. Das war's aus der Oberpfalz, fraglich ob eine der kommenden Wochenend-Partien auf dieses Duell noch eine Schippe drauflegen kann. Einen schönen Abend noch!
90'
Spielende
90'
Grüttner und seine Offensiv-Kollegen halten jetzt intelligent das Spielgeschehen weit aus ihrer Hälfte entfernt. Nandzik nutzt dabei einen Einwurf um das Publikum nochmal anzuheizen.
90'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3 Die Fortunen werfen nochmal alles nach vorne, Wolf ist jetzt hinten allein auf weiter Flur. Fällt noch den Last-Minute-Treffer? Noch ist der Jahn nicht durch...
87'
Volles Risiko bei den Gästen jetzt: Mit Håvard Nielsen für Adam Bodzek ist eine weitere Offensivkraft im Spiel. Gibt es noch das 4:4?
87'
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf -> Håvard Nielsen
87'
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf -> Adam Bodzek
86'
Fast der Volley zum Ausgleich! Ayhan löffelt den Ball aus der Tiefe heraus auf die linke Strafraumhälfte zu Lovren. Der Kroate nimmt die Pille direkt und zwingt damit Pentke aus gut zehn Metern zu einer absoluten Glanztat!
84'
Diese Partie liefert Gesprächsstoff für einen ganzen Spieltag. Düsseldorf taumelt wie ein angeschlagener Boxer nur noch durch die Schlussphase, noch verschwendet der Aufsteiger aber gnädig eine gute Möglichkeit nach der anderen und lässt sie so am Leben.
82'
Riesenchance für Grüttner! Nach einem Fehler von Gießelmann kann der eben für Adamyan gekommene Sørensen von rechts quer links in den Sechzehner legen. Der Stürmer steht perfekt, schießt den Ball aber aus 18 Metern mit der Innenseite knapp am Gehäuse von Wolf vorbei.
81'
Beinahe das 5:3 für den SSV! Nach einem Foul von Ayhan an Geipl bekommt der Aufsteiger rechts neben dem Strafraum einen Freistoß zugesprochen. Knoll übernimmt die Ausführung und versucht es kunstvoll frech direkt. Glück für die Gäste, der Standardspezialist knallt den Ball nur an den zweiten Pfosten.
80'
Einwechslung bei Jahn Regensburg -> Asger Sørensen
80'
Auswechslung bei Jahn Regensburg -> Sargis Adamyan
78'
Auch Achim Beierlorzer nutzt die Gunst der Stunde zum Wechsel und bringt Hamadi Al Ghaddioui für Jonas Nietfeld.
78'
Einwechslung bei Jahn Regensburg -> Hamadi Al Ghaddioui
78'
Auswechslung bei Jahn Regensburg -> Jonas Nietfeld
77'
Nächster Wechsel bei Düsseldorf, Emir Kujović kommt für Florian Neuhaus. Ein gutes Omen? Der Stürmer erzielte im Hinspiel schließlich das Sieg-Tor.
77'
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf -> Emir Kujović
77'
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf -> Florian Neuhaus
74'
Usami bringt einen Raunen durch den Gästeblock. Der Japaner zirkelt den Ball feinfühlig von rechts durch den Fünfer durch. Hennings steht eigentlich gut, schaltet aber für die Grätsche zum möglichen Ausgleich zu spät.
71'
Nürnberg ist stand jetzt wieder Tabellenführer, der Jahn würde mit dem Sieg zumindest über Nacht bis auf den vierten Rang vorrücken. Den Dreier wollen die Oberpfälzer jetzt nicht mehr aus der Hand geben, sie staffeln sich nun etwas tiefer und lauern auf Konter.
68'
Einfach nur verrückt diese Begegnung. Die Gäste sind jetzt bedient, die Ratlosigkeit ist ihnen ins Gesicht geschrieben.
65'
Tooor für Jahn Regensburg, 4:3 durch Sargis Adamyan
Jetzt ist es passiert, das ist der absolute Wahnsinn! Nachreiner hebt einen Freistoß von der Mittellinie weit in den Strafraum. Adamyan startet aus abseitsverdächtiger Position, legt sich den Ball per Kopf selbst vor und schiebt lockerleicht aus fünf Metern am völlig überraschten Wolf zur Führung ein. Düsseldorf ist derweil im Sekundenschlaf, jeder Fortune blieb wie angewurzelt stehen...
65'
Gelbe Karte für Niko Gießelmann (Fortuna Düsseldorf)
Gießelmann grätscht überhart Grüttner von den Beinen und sieht dafür Gelb.
63'
Wahnsinn, haben die Regensburger tatsächlich einen 0:3-Rückstand gegen den aktuellen Tabellenführer aufgeholt. Chapeau, gelingt es ihnen die Partie nun auch noch um 180 Grad ganz zu drehen?
61'
Friedhelm Funkel reagiert auf den Ausgleich und beordert Davor Lovren für den Belgier Benito Raman in die Partie.
61'
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf -> Davor Lovren
61'
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf -> Benito Raman
60'
Tooor für Jahn Regensburg, 3:3 durch Marvin Knoll
Knoll übernimmt die Verantwortung und gleicht mit etwas Glück im Fuß zum 3:3 aus! Der abschlussstarke Abwehrmann knallt den Ball ins rechte Eck, Wolf ist noch dran, kann den Treffer aber nicht verhindern.
60'
Elfmeter für den SSV! Nietfeld marschiert über rechts auf Höhe der Grundlinie im Sechzehner und wird durch einen heftigen Bodycheck von Bodzek zu Boden gebracht. Marco Fritz zögert keine Sekunde und zeigt auf den Punkt!
59'
Grüttner wird nach einem klasse Zuspiel von Saller über die rechte Seite vor die Grundlinie geschickt und legt den Ball in den Rückraum. Ayhan ist jedoch zur Stelle und grätscht zur Ecke. Der folgende ruhende Ball birgt keine Gefahr, Wolf hat das Leder sicher.
56'
Zum Unmut aller Fans der Heimelf lässt sich Wolf bei der Ausführung eines Freistoßes äußerst viel Zeit. Die Gäste aus NRW sind bemüht Ruhe in die Partie zu bekommen, während Regensburg aber zunehmend die Spielkontrolle übernimmt.
53'
Fast die Chance zum Ausgleich! Regensburg fährt über rechts einen Konter. Nietfeld legt den Ball rüber auf die linke Seite zu Adamyan, der Armenier dreht sich um die eigene Achse und legt die Kugel quer in den Strafraum. Grüttner ist im Sechzehner frei, nimmt das Leder aber unglücklich mit der Hand an. Glück für Düsseldorf!
51'
Hennings wird mit einem weiten Ball durch die Mitte geschickt und kann eigentlich frei aufs Tor zulaufen. Saller ist aber gedankenschnell und haut dem erfahrenen Stürmer das Leder vor den Füßen weg. Klasse Abwehrtat!
49'
Nietfeld mit der ersten Chance im zweiten Durchgang! Der Flügelspieler zieht von rechts nach innen und versucht es mit einem Flachschuss aus 16 Metern. Der Torschütze zum 2:3 erwischt den Ball aber nicht richtig und kann damit Wolf nur vor eine leichte Aufgabe stellen.
48'
Von dem furiosem ersten Durchgang ist im Moment nicht viel zusehen. Beide Trainer scheinen ihren Teams deutlich mehr Fokus auf die Defensive mit auf den Weg gegeben zu haben.
46'
Weiter geht's!
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit:
Eine völlig verrückte erste Hälfte endet mit 2:3 und verabschiedet sich in 15 Minuten Pause! Düsseldorf begann bockstark und legte mit drei Treffern binnen der ersten 15 Minuten los wie die Feuerwehr. Fortuna hatte das Heft des Handelns fest in beiden Händen und schien schon als Sieger festzustehen. Vom Jahn war lange gar nichts zusehen, erst nach einer guten halben Stunde konnte sich der Aufsteiger fangen. Tore ließen auch beim SSV nicht lange auf sich warten, so konnte die Heimelf durch je einen Treffer von Grüttner sowie Nietfeld noch vor der Pause auf 2:3 verkürzen. Klasse Partie, so kann es weitergehen!
45'
Ende 1. Halbzeit
45'
Usami setzt sich elegant mit einem Lupfer gegen Nandzik durch, kann den Außenverteidiger aber nicht gänzlich abschütteln. Der Linksfuß bleibt an ihm dran und drängt den Ex-Münchner ins Toraus ab.
45'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
43'
Irre Partie, jetzt drücken auf einmal wieder die Gäste! Raman schickt über links Hennings, dieser sucht auf der anderen Seite Usami. Der Japaner hat aber bei der Ballannahme Schwierigkeiten und vertändelt das Spielgerät an die Hausherren.
40'
Tooor für Jahn Regensburg, 2:3 durch Jonas Nietfeld
Das gibt es nicht, was für eine verrückte erste Hälfte! Regensburg drückt und drängt und belohnt sich für den irren Aufwand der letzten fünf Minuten. Saller hat auf der rechten Seite Platz, hebt den Kopf und lotet seine Möglichkeiten aus. Zentral im Sechzehner findet er den freien Nietfeld und bedient seinen Kollegen mit einer scharfen Hereingabe. Nietfeld dreht sich um die eigene Achse und hämmert den Ball wuchtig flach aus knapp 17 Metern mittig ins Tor. Wahnsinn!
37'
Tooor für Jahn Regensburg, 1:3 durch Marco Grüttner
Lebenszeichen vom SSV! Eine Ecke von links segelt hoch ins Gemenge vor Wolf. Nietfeld verlängert per Kopf an die Hüfte von Gimber, von wo aus der Ball rechts in den Fünfer fliegt. Grüttner packt seine Mittelstürmer-Künste aus und drückt per Grätsche die Kugel über die Linie. Geht noch was für die Hausherren?
35'
Nachreiner und Geipl nehmen Raman auf der linken Seite in die Zange. Der Belgier muss nachdem heftigen Einsteigen der beiden am Fuß behandelt werden, er kann aber wohl weitermachen.
33'
Adamyan holt links gegen Hoffmann eine Ecke heraus. Den ruhenden Ball führt Geipl aus, der Mittelfeldmann findet mit seiner Hereingabe aber nicht den im Fünfer lauernden Grüttner. Auch über Standards geht beim Aufsteiger noch nichts...
31'
Usami! Der Japaner wird mit einem feinen Steilpass von der linken Seite durch die Mitte geschickt und zieht stark an Knoll vorbei in den Strafraum. Aus 16 Metern will er das 4:0 per Beinschuss, Pentke kann aber diesmal sicher parieren.
29'
Wolf schlägt einen langen Ball weit aus dem eigenen Strafraum in die Hälfte des Aufsteigers. Knoll pflückt die Kugel zwar sicher aus der Luft, da ihn Raman aber sofort energisch anläuft kann der sonst so kreative Innenverteidiger für keine Spieleröffnung sorgen und muss zu seinem Nebenmann abgeben.
26'
Regensburg ist bemüht endlich in die Partie zu finden. Bei jedem Versuch Kontrolle über das Geschehen zu erlangen, hat die Fortuna bislang mit einem Tor jedoch geantwortet...
24'
Achim Beierlorzer reagiert auf den aus seiner Sicht desolaten Spielstand und beordert Alexander Nandzik für Marcel Hofrath in die Partie.
23'
Einwechslung bei Jahn Regensburg -> Alexander Nandzik
23'
Auswechslung bei Jahn Regensburg -> Marcel Hofrath
23'
Gelbe Karte für Benito Raman (Fortuna Düsseldorf)
Benito Raman brennen die Sicherungen durch. Der Belgier verhakt sich mit Saller in einem Zweikampf. Beide gehen zu Boden, der Linksaußen schnappt sich darauf aus unerklärlichen Gründen und schießt den Regensburger mit voller Wucht aus kurzer Distanz ans Knie. Dumme Aktion von Raman!
20'
Pfosten! Was ist denn bitte in Regensburg los? Ayhan bekommt rechts nach einem missglückten Freistoß den zweiten Ball und zieht entlang der Sechzehnerkante nach innen. Aus 18 Metern visiert der Ex-Schalker das linke Kreuzeck an, scheitert aber am Gebälk.
18'
Während Ayhan kurz am Fuß behandelt werden muss, nutzt Achim Beierlorzer die Minute und versammelt seine ganze Mannschaft um sich herum. Solche Szenen kennt man sonst eher vom Handball...
15'
Tooor für Fortuna Düsseldorf, 0:3 durch Takashi Usami
Ist das schon die Vorentscheidung? Neuhaus fährt über rechts einen Konter und schickt Usami mit einem weiten Ball auf die Reise. Der Ex-Münchner sieht den herausstürmenden Pentke und schlenzt das Leder mit seinem feinen rechten Fuß über den Schlussmann hinweg an die Unterkante der Latte, von wo aus die Kugel über die Linie fliegt. Schicke Bude!
13'
Tooor für Fortuna Düsseldorf, 0:2 durch Benito Raman
Wahnsinn! Zweite Chance, zweites Tor! Usami fängt auf der rechten Seite einen Pass der Hausherren ab und zieht ein paar Schritte in die Mitte. Der Japaner sieht am linken Pfosten den lauernden Raman und packt eine weltüberragende Flanke aus. Der Belgier grätscht vor dem Aluminium in die halbhohe Hereingabe und überwindet Pentke am kurzen Pfosten. Schwierig für einen Keeper, aber der Regensburger sieht da nicht gut aus!
12'
Geipl spaziert durch die Mitte und hat aus gut 20 Metern ein wenig Platz. Sein Schussversuch mündet aber in einen Kullerball, eine sehr leichte Fangübung für den erfahrenen Wolf.
11'
Hofrath marschiert über die linke Seite und kommt mit einem starken Antritt an Zimmer vorbei. An der Grundlinie stellt sich ihm aber Gimber in den Weg, der Mittelfeldmann ist dann ein Düsseldorfer zu viel. Abstoß ist die Folge.
9'
Düsseldorf hat trotz Führung weiter hohen Respekt vor den Umschaltqualitäten der Hausherren. Die Abwehrreihe bleibt konsequent in der eigenen Hälfte, im Gang nach vorne operiert man gerne mit dem langen Ball um das energische Anlaufen des SSV zu umgehen.
6'
Der Aufsteiger ist jetzt gefordert und versucht über sein aggressives Pressing überhaupt erstmal in die Partie zu finden. Bislang bekommen die Fortunen den bissigen Jahn aber recht gut in den Griff.
3'
Tooor für Fortuna Düsseldorf, 0:1 durch Rouwen Hennings
Was ein Auftakt, der erste richtige Angriff der Gäste zappelt sofort im Netz! Raman hält auf der linken Seite die Kugel und schnibbelt den Ball eine Station weiter in die Mitte zu Fink. Der Offensivmann legt die Pille blind weiter nach rechts und spürt wohl den an der Strafraumgrenze lauernden Hennings. Der Torjäger hebt kurz den Kopf und versenkt halbrechts das Leder flach im Tor. Starker Angriff!
1'
Beide Trainer vertrauen vorerst auf ihre gewohnte Grundordnung: Der Jahn agiert so im 4-2-2-2. Düsseldorf spielt ein 4-2-3-1, wobei sich Fink wohl auch immer wieder mal als zweite Spitze neben Hennings anbieten wird.
1'
Los geht's, die Gäste stoßen an!
1'
Spielbeginn
Klirrend kalt meldet sich die Continental Arena an diesem Abend zum Dienst! Bei frischen -1 Grad betreten die beiden Teams den Rasen im doch recht gut gefüllten Stadion, dazu weht noch ein eisiger Wind durch die Oberpfalz. In wenigen Augenblicken erfolgt schon der Anstoß, dann laufen die 22 Akteure hoffentlich heiß.
Für diese wahrscheinlich von vielen Zweikämpfen betonte Partie stellte der DFB einen ganz erfahrenen Mann ab: Marco Fritz übernimmt die Spielleitung, der gelernte Bankkaufmann ist sonst eher im Oberhaus unterwegs. Auf den Außenbahnen leisten ihm Dominik Schaal sowie Tobias Endriß tatkräftigen Support.
Friedhelm Funkel zählt ebenso viele Veränderungen, der ehemalige Trainer von Eintracht Frankfurt beordert Adam Bodzek, Jean Zimmer sowie Takashi Usami in sein Start-Aufgebot. Letzterem gelang gegen Fürth nach 76 gespielten Minuten der ersehnte Ausgleich, der dritte Saisontreffer für die Leihgabe aus Augsburg.
Personell finden sich bei den Oberpfälzern im Vergleich zur Begegnung in Dresden mit Benedikt Gimber, Jonas Nietfeld sowie Sebastian Stolze drei neue Spieler in der Startelf. Das Trio durfte sich bei den Sachsen noch als Joker präsentieren und scheint ihren Übungsleiter in den jeweiligen Kurzeinsätzen überzeugt zu haben.
Beim Jahn will man eine neue Serie starten. Vor der Niederlage gegen Dynamo Dresden katapultierte sich der Aufsteiger mittels fünf ungeschlagenen Partien am Stück aus dem unteren Drittel hoch weit in die obere Hälfte des Tableaus. Mut macht Achim Beierlorzer trotz 0:1-Pleite die Hinrundenpartie in Düsseldorf: "Wir haben es schon im Hinspiel gezeigt, dass wir durch aggressives Vorwärts-Verteidigen Spitzenmannschaften zu Ballverlusten zwingen können und so unser Spiel spielen können."
So rechnet der Chef-Trainer auch in der Continental-Arena mit einem mehr als nur harten Brocken: "Es zeichnet den Jahn aus, dass sie kein Spiel verloren geben und sich voll reinhängen. Sie machen es dem Gegner immer schwer." Seine Mannschaft müsse kampfbereit sein, schließlich werde es von "Einsatz und Zweikämpfen geprägt sein."
Die Funkel-Elf geriet in den letzten Wochen ein wenig ins Stolpern: Nachdem man in Köpenick bei Union Berlin mit 1:3 sich geschlagen geben musste, gab es vergangenen Spieltag nur ein 1:1 bei den abstiegsbedrohten Kleeblättern aus Fürth. Von einer Formschwäche will der erfahrene Trainer aber nichts wissen: "Es ist kein Schneckenrennen an der Spitze. Es bewahrheitet sich einfach, was wir alle vor der Saison gesagt haben: Wir haben eine sehr sehr ausgeglichene Liga."
Die Partie kommentiert für Euch Fabian Benterbusch.
Einen wunderschönen guten Abend und willkommen zur 2. Fußball-Bundesliga! Düsseldorf will die Tabellenspitze zurück! Dafür müssen die Fortunen jedoch erstmal in der Oberpfalz bestehen, es geht zum SSV Jahn Regensburg an diesem Freitag. Um 18:30 Uhr rollt das runde Leder, viel Spaß!