SV Wehen Wiesbaden Mittwoch, 19. April 2017
19:00 Uhr
Werder Bremen II
2:0
Tore
1 : 0 Torinfos im Ticker Niklas Dams 43. / Kopfball  (Marc Lorenz)
2 : 0 Torinfos im Ticker Manuel Schäffler 67. / Rechtsschuss  (Philipp Müller)

90'
Fazit:
Am Ende gewinnt der SVWW das Kellerduell gegen den SV Werder Bremen II verdient mit 2:0. Während die 1:0 Führung der Hausherren zur Pause noch leicht glücklich war, ließen die Hessen im zweiten Durchgang gegen überwiegend harmlose Bremer nichts mehr anbrennen und erarbeiteten sich die qualitativ hochwertigeren Chancen. Nachdem Mayer das 2:0 in der 57. Minute frei vor Zetterer noch liegen ließ, machte es Schäffler zehn Minuten später besser und sorgte für die Vorentscheidung. Die Jungs von der Weser bemühten sich anschließend nochmal, präsentierten sich in der Offensive aber einfach zu ideenlos. Für den SVWW beträgt der Abstand auf die Abstiegsränge nach diesem Erfolg starke neun Punkte. Mit nun 42 Zählern ist den Hessen der Klassenerhalt wohl nicht mehr zu nehmen. Bremen bleibt dagegen auf seinem Vier-Punkte-Polster und seinem 17. Tabellenplatz stecken und muss wie in der letzten Saison weiter zittern.
90'
Spielende
90'
Eine Ecke für die Hausherren bleibt ohne Folgen. Der SVWW spielt das hier jetzt runter. Da wird wohl nichts mehr anbrennen.
89'
Wiesbadens Coach Rüdiger Rehm nimmt nochmal ein bisschen Zeit von der Uhr und vollzieht seinen dritten Wechsel. Der Torschütze Manuel Schäffler geht runter und Patrick Breitkreuz kommt für die letzten Minuten.
88'
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden -> Patrick Breitkreuz
88'
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden -> Manuel Schäffler
86'
Der SVWW lässt hinten aktuell zu viel zu. Wieder kommt einer der Kohfeldt-Truppe zum Abschluss. Diesmal ist es Bytyqi mit einem Kopfball, aber auch den hält Kolke fest.
85'
Werder hängt sich jetzt nochmal rein, produziert in dieser Situation in Person von Jesper Verlaat aber nur einen Kullerball aus 22 Metern.
83'
Geht hier in den letzten Minuten noch was?! Ein Bremer legt sich den Ball zur Ecke zurecht. Die Kugel fliegt in den Strafraum der Hausherren, aber Mintzel ist zur Stelle und kann klären.
81'
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden -> Luca Schnellbacher
81'
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden -> Patrick Mayer
78'
Der nächste Offensivmann für die Bremer! Kohfeldts Motto lautet jetzt "Alles oder nichts". Innenverteidiger Marc Pfitzner verlässt den PLatz. Für ihn jetzt Rechtsaussen Abdullah Dogan in der Partie.
77'
Einwechslung bei Werder Bremen II -> Abdullah Dogan
77'
Auswechslung bei Werder Bremen II -> Marc Pfitzner
76'
Wieder der SVWW! Jetzt fangen die Wiesbadener Jungs an zu zaubern. Dams spielt den Ball mit der Hacke auf Schäffler, der sofort zum Heber ansetzt, den Zetterer nur mit einer tollen Flugeinlage noch entschärfen kann.
76'
Die Hausherren bekommen nun viel Platz zum Kontern und erarbeiten sich sofort eine Doppelchance. Erst trifft Mayer aus fünf Metern den Ball nicht, dann scheitert Schäffler mit seinem Schuss aus der zweiten Reihe an Keeper Zetterer.
73'
Bremen zeigt sich einfach zu ideenlos im Spiel nach vorne und kann die wenigen Chancen, die man sich herausspielt zusätzlich nicht in Zählbares ummünzen. Bezeichenderweise landet eine Flanke im Fünfer auf dem Kopf von Bremens Kapitän Rafael Kazior, der das Leder aber nur aufs Tornetz setzt. So wird das nichts!
71'
Beide Trainer wechseln nochmal in dieser wichtigen Phase des Spiels. SVWW-Coach Rüdiger Rehm nimmt Vorlagengeber Philipp Müller runter und bringt den ebenfalls auf dem Flügel beheimateten Jules Schwadorf. Auf Seiten der Bremer geht Kohfeldt nun aufs Ganze und wechselt mit Enis Bytyqi einen weiteren Stürmer ein.
70'
Einwechslung bei Werder Bremen II -> Enis Bytyqi
70'
Auswechslung bei Werder Bremen II -> Mohamed Aidara
69'
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden -> Jules Schwadorf
69'
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden -> Philipp Müller
67'
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 2:0 durch Manuel Schäffler
Kaum sag ichs, da sorgen die Hausherren hier für die Vorentscheidung! Müller bringt eine perfekte Flanke in den Fünfer, wo Schäffler das Leder zum 2:0 in die Maschen haut. Für die Bremer wird es jetzt ganz ganz schwer.
63'
Lorenzen bedient Kazior, der auf Aidara weiterleitet. Der Mittelfeldmann der Bremer setzt zum Doppelpass an, den die Wiesbadener Verteidigung vorerst unterbinden kann. Die Werderaner versuchen es hier zu umständlich, bleiben aber weiter gefährlich. Für den SVWW ist das hier noch nicht durch!
60'
Gelbe Karte für Luca Zander (Werder Bremen II)
59'
Möglichkeit für die Gäste! Schmidt bringt eine hohe Flanke auf Zander, der seinen Volley auf der rechten Seite aber verzieht.
58'
Bremens Trainer Florian Kohfeldt will mehr Offensivpower von seiner Mannscahft sehen. Der 34-Jährige nimmt Mittelfeldmann Leon Jensen runter und bringt den schnellen Flügelspieler Melvyn Lorenzen.
57'
Einwechslung bei Werder Bremen II -> Melvyn Lorenzen
57'
Auswechslung bei Werder Bremen II -> Leon Jensen
57'
Riesenchance für den SVWW! Schäffler steckt das Leder durch auf Stürmer Patrick Mayer, der freistehend am glänzend parierenden Michael Zetterer scheitert. Mann Mann Mann!
55'
Für die Bremer könnte es heute die zehnte Auswärtspleite in dieser Spielzeit setzen. In der Fremde kommen die Jungs von der Weser bisher einfach nicht in Schwung.
53'
Wieder mal eine Eckball-Chance für die Hausherren. Diemal bleibt der Standard allerdings erfolglos.
50'
Auch die Wiesbadener melden sich an in dieser zweiten Hälfte. Müller spielt einen tollen Pass auf den einschussbereiten Mayer, der im gegnerischen Fünfer aber den Halt verliert und im Fallen das Spielgerät mit der Hand berührt.
49'
Erstes Lebenszeichen der Werderaner in Hälfte zwei. Schmidt drischt aus 18 Metern einfach mal drauf. Noch abgefälscht rauscht das Leder deutlich am Kasten der Wiesbadener vorbei.
48'
Beide Trainer setzen vorerst weiter auf ihre Startelf und nehmen keine Veränderungen für die zweiten 45 Minuten vor.
46'
Schiedsrichter Felix-Benjamin Schwermer pfeift den zweiten Durchgang an. Weiter gehts!
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit:
Mit einer knappen 1:0 Führung geht der SVWW hier in die Kabine. Die Zuschauer in der Wiesbadener Brita-Arena sahen eine weitgehend höhepunkarme erste Hälfte, in denen sowohl der Rehm-Truppe als auch den Jungs von der Weser die Abstiegsangst anzusehen war. Bis auf einen knapp verzogenen Fallrückzieher von Wiesbadens Schäffler (16.) lieferte das Spiel lange Zeit wenig Aufreger. Fast aus dem Nichts schlugen die Hausherren in Person von Niklas Dams dann doch noch kurz vor dem Halbzeitpfiff (43.) zu und erzielten das 1:0. Von einer gesicherten Führung kann aber keine Rede sein. Für die zweite Hälfte ist hier noch alles drin.
45'
Ende 1. Halbzeit
45'
Gelbe Karte für Mohamed Aidara (Werder Bremen II)
Kurz vor der Pause holt sich auch der erste Bremer noch die Gelbe Karte ab. Aidara sieht den Karton von Schiri Schwermer.
43'
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 1:0 durch Niklas Dams
...und der ist drin!! Dams schraubt sich im Hoheitsgebiet der Gäste in die Höhe und und köpft den Eckball aus sieben Metern unhaltbar für Zetterer in die Maschen.
42'
Gedränge im Bremer Strafraum. Der SVWW holt seinen dritten Eckball in der Partie heraus...
40'
Das Spiel verliert aktuell zusehens an Fahrt. Die letzten Misserfolge sind den Mannschaften anzusehen. von "freiem Aufspielen" kann hier beim besten Willen nicht die Rede sein.
37'
Das Hinspiel konnte übrigens der SVWW mit 1:0 für sich entscheiden, nachdem Bremen II gleich zwei Elfmeter in der Schlussphase verschoss. Die Unglücksraben bei den Weser-Jungs waren damals Rafael Kazior und Enis Bytyqi.
34'
Gelbe Karte für Sebastian Mrowca (SV Wehen Wiesbaden)
Erste Gelbe in dieser Partie. Patrick Funk-Vertreter Sebastian Mrowca bringt Bremens Käuper am MIttelkreis zu Fall und holt sich dafür den Gelben Karton ab.
31'
Doppelchance für die Hessen! Müllers abgefälschten Schuss kann Zetterer stark parieren. Den Nachschuss von Mockenhaupt verhindert der Schlussmann der Bremer mit einem beherzten Sprung Richtung Spielgerät, das er anschließend unter sich begräbt.
30'
Die Truppe von der Weser hat mittlerweile in die Partie gefunden und gestaltet das Geschehen nun deutlich ausgeglichener als bisher. Aktuell geht keine aber der beiden Mannschaften volles Risiko. Die absoluten Hochkaräter fehlen noch.
29'
Schrecksekunde für den SVWW! Bremen bekommt einen erneuten Freistoß zugesprochen, den die Jungs von der Weser diesmal deutlich besser verwerten. das Leder landet im Fünfer bei Jesper Verlaat, der allerdings nur einen Querschläger erzeugt.
26'
Eine Freistoßflanke der Bremer landet sicher in den Armen von Wehen-Schlussmann Markus Kolke. Da war mehr drin!
22'
Nächster Eckball für die Hausherren. Wiesbaden drängt nun nach vorne, muss dabei aber aufpassen nicht wie gerade in einen Konter zu laufen. Die Ecke versandet nach einem Schuss von Müller aus dem Rückraum.
19'
Konter Bremen! Schmidt versucht den Chip in den Lauf von Kazior, aber Wiesbadens Keeper Kolke hat den Braten gerochen, stürmt früh aus seinem Kasten und bereinigt die Situation.
18'
Der Eckball fliegt in den Fünfer, wo Dams aber etwas zu euphorisch zur Kugel hingeht und dabei seinen Gegenspieler in Person von Rehfeldt einfach umreißt. Schiri Schwermer entscheidet korrekterweise auf Offensivfoul.
17'
Die Hausherren übernehmen nun langsam aber sicher das Gschehen in dieser Partie. Nach einer Hereingabe von Lorenz klärt Pfitzner auf Kosten der ersten Ecke für die Hessen.
16'
Das war knapp! Wehens Schäffler probierts nach einem hohen Ball im Sechzehner artistisch und setzt das Leder nach einem Fallrückzieher hauchdünn über die Latte. Das wärs gewesen!
13'
Ähnliche Situation jetzt auf der Gegenseite! Lorenz flankt das Leder von links auf den zweiten Pfosten, wo Müller volley abzieht. Jacobsen wirft sich dazwischen und kann den Ball gerade noch blocken.
12'
Auch die Jungs von der Weser zeigen sich mal in der Offensive. Jacobsen hat nach einem langen Ball auf der linken Seite freie Bahn. Der Außenverteidiger flankt die Kugel flach in den Fünfer, wo Wehens Mockenhaupt vorerst Sieger bleibt gegen Mittelstürmer Rafael Kazior.
9'
Bezeichnenderweise drischt Wiesbadens Andrich einen Freistoß aus zentraler Position knapp 30 Meter vor dem Bremer Gehäuse völlig ungefährlich über den Kasten von Michael Zetterer.
8'
Man sieht den Teams an, wie wichtig diese Partie heute ist. Da herrscht momentan eher Krampf statt ansehnliche Spielkultur.
4'
In diesem noch etwas zerfahrenen Beginn beider Mannschaften kann der SVWW die erste Chance für sich verzeichnen. Nach einem Konter landet der Ball bei Mayer, der Richtung Gästetor stürmt. Noch gestört von Rehfeldt haut der 29-Jährige das Leder am Ende mit links aus 22 Metern über den Querbalken.
3'
Die Hausherren treten heute in schwarz-rot-gestreifter Farbenpracht auf. Die Bremer haben dagegen die weiß-roten-Trikots aus dem Kleiderschrank gekramt.
1'
Der Anpfiff ist ertönt. Wir freuen uns auf ein packendes Kellerduell!
1'
Spielbeginn
Beaufsichtigen wird die Partie heute Schiedsrichter Felix-Benjamin Schwermer. Der Magdeburger pfeift aktuell seine dritte Drittligasaison und unternimmt heute ebenfalls zum dritten Mal einen Ausflug in die Wiesbadener Brita-Arena. Unterstützt wird er dabei von seinen Assistenten Florian Lechner und David Scheuermann.
Auf Bremer Seite baut Chefcoach Florian Kohfeldt seine Startelf dagegen gleich auf vier Positionen um. Damit ändert der 34-Jährige auch das System zur Pleite gegen Regensburg gehörig ab. Statt der Doppelspitze Manneh und Kazior, beginnt heute letzterer alleine im Sturmzentrum. Etwas hängend dahinter positioniert sich Niklas Schmidt, der Rückendeckung von der Dreier-Mittelfeldkette aus Jensen, Käuper und Aidara erhält. In der Defensive setzt Kohfeldt auf seine drei Innenverteidiger Pfitzner, Verlaat und Rehfeldt, die auf den Außen durch Jacobsen und Zander unterstützt werden, welche sich jedoch immer wieder auch in die Offensive einschalten.
Personell nimmt Wiesbadens Coach nur eine einzige Veränderung im Vergleich zum 2:4 in Chemnitz am Wochenende vor. Statt Kapitän Patrick Funk wird Sebastian Mrowka auf der rechten Außenverteidigerposition beginnen. Auf die verletzten David Blacha (Knieprobleme), Steven Ruprecht (Wadenverletzung) und Stephané Mvibudulu (Aufbautraining) muss Trainer Rüdiger Rehm weiterhin verzichten.
Nicht umsonst gehen die Hausherren aus Wiesbaden also als leichter Favorit in das heutige Kellerduell. Das erkennt auch SVWW-Trainer Rüdiger Rehm in seinem Statement vor der Partie: "Dieses Spiel ist extrem wichtig für uns – und auch für Bremen. Daher wird viel über den Kampf kommen. Wir müssen aggressiv arbeiten und die Zweikämpfe für uns entscheiden. Gelingt uns das, dann sind die Möglichkeiten sehr gut, das Spiel zu gewinnen."
Dass die beiden Mannschaften nicht umsonst da unten drinstecken, zeigt der Trend der letzten Spiele. Während der SV Wehen nach den hohen Niederlagen gegen Chemnitz und Kiel sowie dem torlosen Unentschieden gegen Erfurt seit drei Partien auf einen Sieg wartet, konnte die zweite Mannschaft des Bremer Bundesligisten keins ihrer letzten sechs Ligaspiele für sich entscheiden. Zusätzlich erzielten die Jungs von der Weser in diesen sechs Partien gerade mal zwei mickrige "Törchen", weshalb man zusammen mit Erfurt die schlechteste Offensive der Liga bildet.
Besonders die Amateure des Bundesligisten von der Weser stehen mit Tabellenplatz 17 unmittelbar über dem Strich. Zu den Rängen darunter beträgt der Abstand gerade mal vier Punkte. Ein Sieg heute würde der Bremer U23 fünf Spieltage vor Ladenschluss ein gehöriges Polster auf die rote Linie verschaffen und die Tür Richtung Klassenerhalt weit aufstoßen. Ähnlich sieht es auch bei den Hausherren aus der hessischen Landeshauptstadt aus. Die Wiesbadener stehen mit zwei Zählern mehr als der heutige Kontrahent auf Platz 15 in der Liga und könnten heute die magische 40-Punkte-Marke knacken.
Für euch sitzt heute Jonas Menke an den Tasten.
Ein herzliches Willkommen zur Nachholpartie des 29. Spieltags in der dritten Liga zwischen dem SV Wehen Wiesbaden und dem SV Werder Bremen II. Für beide Teams geht es heute darum wichtige Zähler im Abstiegskampf zu sammeln, in dem sowohl die Hessen als auch die Bremer noch mittendrin stecken in dieser Schlussphase der Saison. Um 19:00 Uhr geht´s los!