Sportfreunde Lotte Samstag, 24. März 2018
14:00 Uhr
Chemnitzer FC
3:1
Tore
1 : 0 Torinfos im Ticker Moritz Heyer 7. / Kopfball  (Kevin Rodrigues Pires)
2 : 0 Torinfos im Ticker Marcus Młynikowski 17. / Eigentor
2 : 1 Torinfos im Ticker Myroslav Slavov 86. / Rechtsschuss  (Julius Reinhardt)
3 : 1 Torinfos im Ticker Joshua Putze 90. / Linksschuss

90'
Fazit:
Jetzt pfeift der Unparteiische auch am Lotter Kreuz ab, die Sportfreunde setzen sich im Sechs-Punkte-Spiel gegen den Chemnitzer FC mit 3:1 durch und befindet sich im Klassement nun sieben Zähler vor den Sachsen, die auf fremdem Platz mal wieder einen enormen Rückschlag hinnehmen müssen! Die Mannschaft von Andreas Golombek war im Gegensatz zu den Gästen von Beginn an hellwach und bestrafte kapitale Fehler in der himmelblauen Abwehr zur komfortablen 2:0-Halbzeitführung: Moritz Heyer kam nach einer Ecke in der 7. Minute völlig frei zum Kopfball, zehn Minuten später leistete sich Marcus Młynikowski ein unnötiges Eigentor. Mit der Zeit fand Chemnitz besser in die Partie und ließ sich auch durch den Platzverweis gegen Daniel Frahn (59.) und die anschließenden Tumulte im Gästeblock nicht aus der Bahn bringen. Vier Minuten vor Ablauf der regulären Spielzeit schaffte Myroslav Slavov tatsächlich den nicht unverdienten Anschlusstreffer, in der viertelstündigen Nachspielzeit machte der eingewechselte Joshua Putze aber den Deckel drauf. Die Gäste verloren das Spiel schon in den ersten 20 Minuten und sind bereits am Dienstag gegen Wehen Wiesbaden erneut gefordert, während die Sportfreunde Lotte erstmal ruhig durchatmen können.
90'
Spielende
90'
Auf den anderen Plätzen ist natürlich längst Schluss. Rot-Weiß Erfurt ist durch einen 3:1-Erfolg gegen Köln wieder bis auf vier Punkte an den CFC herangerückt.
90'
Die Gäste haben sich bereits aufgegeben und warten nur noch auf den Schlusspfiff. Schon am Dienstag müssen die "Himmelblauen" vor eigenem Publikum gegen Wehen Wiesbaden ran. Lotte reist erst am Sonntag zur Zweitvertretung des SV Werder Bremen.
90'
Eigentlich könnte der Schiedsrichter die Begegnung bereits abpfeifen, sechs Minuten Nachspielzeit stehen aber noch auf der Uhr.
90'
Einwechslung bei Sportfreunde Lotte -> Maximilian Rossmann
90'
Auswechslung bei Sportfreunde Lotte -> Kevin Pires-Rodrigues
90'
Einwechslung bei Chemnitzer FC -> Alexander Dartsch
90'
Auswechslung bei Chemnitzer FC -> Florian Hansch
90'
Tooor für Sportfreunde Lotte, 3:1 durch Joshua Putze
Der Joker sorgt für die Entscheidung! Joshua Putze wird auf der rechten Strafraumseite flach angespielt, tunnelt den bundesligaerfahrenen Dennis Grote und netzt flach ins kurze Eck ein!
90'
Um ein Haar verschuldet Mikko Sumusalo das dritte Gegentor! Dem Finnen verspringt im eigenen Sechszehner der Ball, Joshua Putze kann daraus aber kein Kapital schlagen und bleibt am aufmerksamen Schlussmann hängen.
90'
Die Heimmannschaft kann das Leder nun wieder weiter vom eigenen Kasten entfernt halten. Eine Ecke von der rechten Seite findet über Umwege Kevin Pires-Rodrigues, der mit einem strammen Schuss aus dem Rückraum Kevin Tittel prüft.
90'
Elf Minuten aufgrund der Ausschreitungen und vier Minuten wegen anderer Unterbrechungen. Ungefähr so setzt sich die lange Nachspielzeit zusammen.
90'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 15
90'
Einwechslung bei Sportfreunde Lotte -> Joshua Putze
90'
Auswechslung bei Sportfreunde Lotte -> Jarosław Lindner
89'
Jetzt werden die Sportfreunde nervös: David Buchholz schlägt einen Abstoß direkt ins Seitenaus. Andreas Golombek nutzt die Pause und nimmt seinen nächsten Wechsel vor.
88'
Die letzte Viertelstunde wird nochmal ein ganz heißer Tanz. Dass die Sportfreunde Lotte in Überzahl agieren, fällt nicht wirklich auf.
86'
Tooor für Chemnitzer FC, 2:1 durch Myroslav Slavov
Im Gegenzug kontern die Gäste! Julius Reinhardt dringt über den gesamten rechten Flügel vor, spielt einen Doppelpass mit Florian Hansch und bringt das Leder dann scharf in die Mitte. Myroslav Slavov steht goldrichtig und trifft am ersten Pfosten flach ins Eck! Der CFC ist wieder am Leben!
84'
Lotte hat nun viel Platz zum Kontern! Jarosław Lindner taucht nach einem Sprint frei vor dem Kasten auf, bleibt aber im Eins gegen Eins mit einem Flachschuss an Kevin Tittel hängen!
82'
Wieder stürmen die Gästeakteure wie wild auf den Unparteiischen zu. Es gibt Eckball für den CFC, die Sachsen wollen im Sechszehner aber einen Schubser gegen Tom Baumgart gesehen haben.
81'
Natürlich soll der Hüne auch vorne für Gefahr sorgen: Bei einem Freistoß auf der Gegenseite kommt von Piechowski zum Kopfball, David Buchholz kann das Leder aber locker aufnehmen.
80'
Vor dem Freistoß der Wechsel: Laurin von Piechowski reiht sich gleich in der Abwehrkette ein und hilft mit seinen 1,93 Metern dabei, hinten den Laden dicht zu machen.
79'
Einwechslung bei Chemnitzer FC -> Laurin von Piechowski
79'
Auswechslung bei Chemnitzer FC -> Janik Bachmann
78'
Gelbe Karte für Tom Baumgart (Chemnitzer FC)
Der Angreifer setzt gegen Alexander Langlitz die Arme ein und verschuldet durch sein taktisches Foul einen gefährlichen Freistoß von der Außenbahn.
77'
Doch nun machen die Hausherren wieder mehr Druck. Auch Verteidiger Matthias Rahn schaltet sich in den Angriff ein und bringt von links eine scharfe Flanke vor den Kasten.
76'
Am Lotter Kreuz herrscht nun große Stille. Sowohl den Akteuren als auch den Fans fällt es schwer, sich wieder auf das Sportliche zu konzentrieren.
74'
Gelbe Karte für Jarosław Lindner (Sportfreunde Lotte)
Der Angreifer holt sich für ein hartes Einsteigen den gelben Karton ab und nimmt die Entscheidung des Unparteiischen glücklicherweise gelassen hin.
73'
Nach der Unterbrechung tun sich beide Teams schwer, wieder in das Spiel zu finden. Vieles findet derzeit im Mittelfeld statt.
71'
Mit einem Abstoß von David Buchholz geht es weiter! Zur Erinnerung: Die Gäste müssen den Rest der Partie zu zehnt bestreiten, haben aber noch knapp 20 Minuten plus eine mindestens elf Minuten lange Nachspielzeit zur Verfügung, um hier mindestens den Ausgleich zu schaffen.
68'
Der Gitterzaun wurde von den Fans tatsächlich leicht aufgebrochen und wird nun mit Kabelbindern zusammengehalten. In wenigen Minuten kann es wohl weitergehen.
66'
Der Pulk hat sich mittlerweile ein wenig beruhigt. Die Polizei rückt ab, eine große Zahl an Ordnern befindet sich zur Sicherheit aber weiterhin nahe des Zauns.
64'
David Bergner befindet sich unterdessen wieder an der Seitenlinie und sucht das Gespräch mit Andreas Golombek. Beide Übungsleiter hoffen natürlich nur noch, dass sich die Situation wieder beruhigt, es keine Verletzten gibt und die Partie fortgesetzt werden kann.
62'
Das Spiel ist weiterhin unterbrochen. Ein Groß an Spielern hat sich jetzt auf den Weg zu den aufgebrachten Anhängern gemacht, doch der Gitterzaun wackelt weiterhin bedenklich.
61'
Die Chemnitzer Anhänger sind außer sich und versuchen, den Zaun aufzubrechen und das Spielfeld zu stürmen. Die Ordner halten dagegen, Kevin Tittel macht sich zur Beruhigung auf den Weg Richtung Fanblock.
60'
Von wegen! Daniel Frahn redet abseits des Geschehens noch einmal auf den Unparteiischen ein, sieht erst den gelben Karton, reklamiert weiter, und wird dann gleich unter die Dusche geschickt.
59'
Gelb-Rote Karte für Daniel Frahn (Chemnitzer FC)
59'
Gelbe Karte für Daniel Frahn (Chemnitzer FC)
57'
Man muss den "Himmelblauen" zugute halten, dass sie sich trotz des Trubels nicht aus der Bahn werfen lassen und weiter den Weg nach vorne suchen. Die Sachsen sind seit der Halbzeitpause die aktivere Mannschaft.
55'
Auch die Entscheidung, David Bergner auf die Tribüne zu verbannen, ist hart. So mancher Übungsleiter hat sich schon deutlich mehr aufgeregt und durfte trotzdem weiter von der Seitenlinie zusehen.
55'
Verbannung auf die Tribüne, Chemnitzer FC -> David Bergner
54'
Die zahlreich mitgereisten Gästefans können es nicht fassen: Tom Baumgart wird im gegnerischen Sechszehner gestoßen. Für einen Elfmeter reicht es nicht, das von Benedikt Kempkes angezeigte Handspiel des Angreifers ist es ganz sicher aber auch nicht.
52'
Jetzt gestaltet sich die Partie ein wenig offener. Einen Konter der Hausherren kann Julius Reinhardt an der Strafraumgrenze unterbinden. Der anschließende Gegenangriff der Gäste bleibt schon im Ansatz stecken.
50'
Der CFC setzt das erste Ausrufezeichen nach dem Seitenwechsel! Myroslav Slavov steht im Sechszehner mit dem Rücken zum Tor und legt geschickt auf Janik Bachmann, der aus dem Rückraum das rechte Winkeleck anvisiert. Die Kugel wird noch leicht abgefälscht, es gibt immerhin Eckball!
48'
Die ersten Minuten nach dem Seitenwechsel beginnen verhalten. Immer wieder dreschen beide Teams das Leder einfach weit nach vorne.
46'
"Volle Lotte!", dröhnt es zum Start in die zweite Hälfte aus den Lautsprechern. "Voll verschlafen" hieß wohl der Slogan der Gäste im ersten Durchgang. Mal sehen, ob die Sachsen nach dem Pausentee eine Reaktion zeigen. Wechsel gibt es vorerst keine.
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit:
Die Sportfreunde Lotte liegen zur Pause bereits mit 2:0 gegen den Chemnitzer FC in Front und befinden sich auf bestem Wege, eine wegweisende Partie im Abstiegskampf für sich zu entscheiden! Der Gast aus Sachsen verschlief den Start in die Partie völlig und leistete sich folgenschwere Fehler in der Abwehr. In der 7. Minute wurde Moritz Heyer nach einem Eckball völlig allein gelassen, zehn Minuten später bugsierte Marcus Młynikowski das Leder selbst über die Linie. Mit der Zeit fand der CFC ein wenig besser in die Begegnung, muss sich für die zweiten 45 Minuten aber kräftig steigern, um noch mindestens einen Zähler mitzunehmen.
45'
Ende 1. Halbzeit
45'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
45'
Endlich gelingt den Gästen mal eine vernünftige Kombination durch die gegnerische Hälfte, da wird Marcus Młynikowski wegen eines angeblichen Stürmerfouls zurückgepfiffen. Der aufgerückte Verteidiger hätte freie Bahn gehabt!
44'
Auf der Gegenseite versucht es Florian Hansch mit einem Schuss aus der zweiten Reihe, David Buchholz macht sich aber rechtzeitig auf den Weg in sein linkes Eck und wehrt den Flachschuss sicher ab.
42'
Doch jetzt hat Lotte die Chance auf das 3:0! Bei einem Freistoß aus großer Distanz sieht der aus dem Kasten stürmende Kevin Tittel nicht gut aus und kann das Leder nicht festhalten. Max Wegner kommt zum Kopfball, doch Janik Bachmann klärt gerade noch vor der Linie!
41'
Rund fünf Minuten bleibt den Gästen noch, um vor der Pause wenigstens den Anschluss zu schaffen. Die Heimelf hat mittlerweile etwas den Fuß vom Gaspedal genommen.
40'
Eine Ecke von rechts sorgt mal für Gefahr vor dem Kasten der Sportfreunde! Am langen Pfosten behindern sich einige Abwehrspieler gegenseitig. Myroslav Slavov kommt zum Abschluss, Maximilian Oesterhelweg hält aber gerade noch das Bein dazwischen.
39'
Gelbe Karte für Michael Schulze (Sportfreunde Lotte)
Der Linksverteidiger steigt von hinten hart gegen Florian Hansch ein und kann sich über den gelben Karton nicht beschweren.
37'
Lotte kontert. Jarosław Lindner prescht von rechts diagonal über das gesamte Feld und legt auf links ab. Max Wegner versucht, Maximilian Oesterhelweg mitzunehmen, doch der steht knapp im Abseits.
35'
Nach einer Flanke von rechts kommt Myroslav Slavov nun immerhin mal am ersten Pfosten zum Kopfball, sein Versuch segelt aber recht deutlich über die Querlatte.
33'
Mit drei Spitzen versuchen die Sachsen jetzt, für mehr Torgefahr zu sorgen. Baumgart, Frahn und Slavov werden aber nicht ausreichend mit Zuspielen gefüttert.
31'
Auch nach dem Heimerfolg gegen Bremen II zeigen die "Himmelblauen" weiterhin ihr bekanntes Auswärtsgesicht. Eine heutige Niederlage wäre bereits die zehnte in Folge auf einem fremden Platz. In Osnabrück (1:6) und Köln (0:3) kassierte die Bergner-Elf deutliche Pleiten.
29'
Nun versuchen es die Hausherren per Konter. Kevin Pires-Rodrigues schlägt einen präzisen Seitenwechsel auf den rechts mitgelaufenen Alexander Langlitz, der Außenverteidiger schließt aber zu überhastet ab und verzieht völlig.
27'
Das Geschehen auf dem Rasen gestaltet sich mittlerweile etwas ausgeglichener. Lotte wäre gut beraten, gegen die hinten wackligen Gäste auf den dritten Treffer zu gehen und früh den Sack zuzumachen.
25'
Der CFC hat seinen ersten Abschluss zu verzeichnen! Dennis Grote dribbelt sich im gegnerischen Strafraum hin und her, bis ein Mitspieler in Position läuft. Der ehemalige Bochumer wartet jedoch vergeblich auf seine Kollegen und versucht es dann selbst mit einem Heber. Die Kugel senkt sich etwas zu spät und landet auf dem Tornetz.
24'
Von rechts bringt Tim Wendel eine flache Hereingabe in den Sechszehner. Diesmal befindet sich allerdings kein Abnehmer im Zentrum, Julius Reinhardt kann klären.
22'
Immerhin gelingt es den Sachsen jetzt mal, das Spiel ein wenig weiter ins Mittelfeld zu verlagern. Vor dem Kasten von David Buchholz tauchte die Elf von David Bergner jedoch überhaupt noch nicht auf.
20'
Die Gästeabwehr leistet sich eine Unsicherheit nach der anderen! Schon vor dem 2:0 gab es ein Missverständnis zwischen Kevin Tittel und Julian Reinhardt, der die Kugel fast über den Keeper in die eigenen Maschen köpfte. Nun klärt der Keeper eine Flanke wie beim Volleyball mit dem Unterarm, was alles andere als souverän aussieht.
17'
Tooor für Sportfreunde Lotte, 2:0 durch Marcus Młynikowski (Eigentor)
Was ist die Chemnitzer Abwehr für ein Hühnerhaufen! Michael Schulze setzt sich an der linken Strafraumkante mit Leichtigkeit gegen seinen Gegenspieler durch und flankt auf den Elfmeterpunkt. Den strammen Kopfball von Moritz Heyer kann Kevin Tittel noch nach vorne abwehren, doch im Getümmel bugsiert Marcus Młynikowski das Leder in den eigenen Kasten.
15'
CFC-Keeper Kevin Tittel verschätzt sich bei einem Abschlag und schießt den lauernden Jarosław Lindner an. Glück für den Schlussmann, dass der Lotter Anfgreifer den scharfen Ball nicht annehmen kann.
14'
Der erfahrene Stürmer kann in der Tat nicht weitermachen. Für ihn betritt Geburtstagskind Max Wegner auf den Rasen, der ehemalige Auer ist ab heute 29 Jahre alt.
13'
Einwechslung bei Sportfreunde Lotte -> Max Wegner
13'
Auswechslung bei Sportfreunde Lotte -> Bernd Rosinger
12'
Auch in Unterzahl sind es weiterhin die Hausherren, die den Vorwärtsgang einlegen. Chemnitz läuft nur hinterher.
11'
Bernd Rosinger hat sich wehgetan und muss am Seitenrand behandelt werden. Bei der Sturmspitze der Heimelf sieht es nicht gut aus.
9'
Die Führung für die Sportfreunde geht schon zu diesem Zeitpunkt in Ordnung. Chemnitz agiert bislang viel zu passiv, vor allem beim Gegentreffer ließen die "Himmelblauen" den Gegner einfach machen.
7'
Tooor für Sportfreunde Lotte, 1:0 durch Moritz Heyer
Die Heimelf geht in Führung! Kevin Pires-Rodrigues schlägt die Ecke präzise Richtung Elfmeterpunkt, wo mit Moritz Heyer und Matthias Rahn gleich zwei Lotter völlig allein gelassen werden! Heyer kommt zuerst ran und drückt die Kugel kräftig ins rechte untere Eck, Kevin Tittel hat nicht den Hauch einer Chance!
6'
Auf der Gegenseite holt Lotte den ersten Eckball der Partie heraus. Marcus Młynikowski konnte auf seiner linken Abwehrseite gegen Tim Wendel nur ins Toraus klären.
6'
Zum ersten Mal haben die Gäste ein wenig Platz. Daniel Frahn versucht es mit einem Heber in die Spitze, doch auch dieses Zuspiel ist zu ungenau.
5'
Die Sportfreunde erwischen den besseren Start in die Partie, so richtig gefährlich wird es vor beiden Kästen aber noch nicht.
4'
Nun wird Bernd Rosinger geschickt, Julius Reinhardt gewinnt das Laufduell aber ohne Probleme.
2'
Eine weite Flanke von der linken Seite sorgt für Konfusion im Chemnitzer Strafraum. Kevin Tittel zögert und bleibt letztendlich im Kasten, Linksverteidiger Marcus Młynikowski kann aber klären.
1'
Die Kugel rollt! Lotte befindet sich zuerst in Ballbesitz und sucht sofort den Weg nach vorne.
1'
Spielbeginn
Die Kapitäne Tim Wendel und Marc Endres stehen beim Unparteiischen Benedikt Kempkes zur Seitenwahl bereit. Die Gäste haben sich heute ihr neongelbes Auswärtstrikot übergestreift.
Auch wenn bei den Sachsen zuletzt ein Positivtrend zu verzeichnen war, konnte der Bock auf fremden Plätzen noch nicht umgestoßen werden - die letzten neun Auswärtsspiele des CFC gingen verloren. Gelingt heute auch außerdem des Freistaates die Trendwende oder sorgt Lotte im Abstiegskampf für eine Vorentscheidung? In rund fünf Minuten werden wir mehr erfahren!
Im Hinspiel setzte sich Chemnitz vor eigenem Publikum mit 3:1 durch. Frahn erzielte alle drei Treffer für die "Himmelblauen", Langlitz gelang nur der zwischenzeitliche Ausgleich. In der Vorsaison behielt Lotte hier am Autobahnkreuz aber die Oberhand und gewann mit 3:0 gegen den CFC.
Gästetrainer David Bergner versucht indes, Druck von seiner Mannschaft zu nehmen: "Nach Lotte ist noch nicht Schluss. Danach kommen weitere acht Spiele." Der gebürtige Berliner betont aber auch: "Es wird kein Taktieren geben. Wir wollen jede Partie gewinnen - auch die in Lotte."
SFL-Coach Andreas Golombek schilderte unter der Woche seine Sicht auf die Partie: "Jeder kann auf die Tabelle gucken. Jeder weiß, worum es geht. Es ist ein Sechs-Punkte-Spiel, was man auf keinen Fall verlieren darf. Aber diesen Druck haben ja nicht nur wir, sondern auch Chemnitz."
Während sich auf Lotter Seite personell nicht viel getan hat, rückt bei den Gästen aus Chemnitz der ehemalige Leipziger Daniel Frahn nach überstandenem Magen-Darm-Infekt in die Startelf zurück. Tom Scheffel fällt allerdings weiter aufgrund einer Zerrung aus.
Die kompletten Aufstellungen beider Mannschaften können nun mit einem Klick auf "Spielschema" abgerufen werden.
Da die Zweitvertretung Werders und Rot-Weiß Erfurt bereits abgeschlagen am Tabellenende liegen, schaut die Konkurrenz gespannt auf den Chemnitzer FC. Sollten die Sachsen heute ihren zweiten Sieg in Folge einfahren, müssten neben Lotte auch Mannschaften wie Osnabrück, Jena und die zuletzt erfolglosen Zwickauer noch einmal zittern.
Die "Himmelblauen" befinden sich im Aufwärtstrend und fuhren in ihren letzten zwei Partien vier Punkte ein. Einem 1:1 gegen Halle folgte ein ein 2:1-Erfolg über Bremen II.
Nach der Niederlage an der Saale beträgt der Vorsprung auf den ersten Abstiegsrang nur noch vier Zähler. Und diesen belegt ausgerechnet der heutige Gegner aus Chemnitz, weshalb die Bezeichnung "Sechs-Punkte-Spiel" selten so passend war wie heute.
Den letzten Rückschlag gab es zuletzt in Halle: Mit dem HFC hätte man eine weitere Mannschaft unten rein ziehen können, doch alles kam anders und Lotte verlor in Sachsen-Anhalt mit 0:1.
Doch mittlerweile ist bei der Mannschaft von Andreas Golombek wieder der Wurm drin. Von der 2:3-Heimpleite im Derby gegen Osnabrück konnten sich die Sportfreunde nicht erholen und holten seitdem nur einen Punkt aus fünf Partien.
Die Sportfreunde Lotte sind eigentlich gut aus der Winterpause gekommen und konnten sich zwischenzeitlich ein dickes Polster auf die Abstiegsränge erspielen - am 25. Spieltag zum Beispiel betrug die Distanz zur roten Linie stolze zehn Punkte.
Philipp Streckenbach wird die Begegnung am Lotter Autobahnkreuz kommentieren.
Schönen Nachmittag und herzlich willkommen zu einem richtungsweisenden Spiel um den Klassenerhalt in der 3. Liga: Die Sportfreunde Lotte rutschten durch eine Sieglosserie bis knapp vor die rote Linie und bekommen es heute ausgerechnet mit dem unmittelbar dahinter platzierten Chemnitzer FC zu tun, der zuletzt wieder Mut schöpfte und mit einem heutigen Dreier ein Feuer im Keller entfachen könnte!