BFC Dynamo Montag, 14. August 2017
18:30 Uhr
FC Schalke 04
0:2
Tore
0 : 1 Torinfos im Ticker Yevhen Konoplyanka 78. / Rechtsschuss  (Leon Goretzka)
0 : 2 Torinfos im Ticker Yevhen Konoplyanka 90. / Rechtsschuss  (Max Meyer)

90'
Fazit:
Hochverdient, aber am Ende mit viel mehr Mühe als erwartet, zieht der FC Schalke dank eines 2:0 über BFC Dynamo in die nächste Runde ein. Ein Spaziergang war das gegen den Regionalligisten aber nicht, der in der ersten Halbzeit sogar zeitweise die Kontrolle über die Partie übernahm und dank guter Chancen durchaus zu einem Treffer hätte kommen können. Nach der Pause waren die Schalker dann jedoch mehr und mehr die spielbestimmende Mannschaft, verzweifelten aber an der eigenen Cleverness und dem guten Keeper Bernhard Hendl. Den Bann brachen dann die eingewechselten Goretzka und Meyer, die jeweils mit guten Pässen Konoplyanka bedienten und die entscheidenden Tore vorbereiteten. Über 90 Minuten souverän war das Debüt von Domenico Tedesco damit zwar nicht, aber der Sieg geht absolut in Ordnung. Insgesamt wird man froh sein, diese Aufgabe bewältigt zu haben und kann sich nun auf den Saisonauftakt gegen Leipzig freuen. Das war es von hier aus, einen schönen Abend noch!
90'
Spielende
90'
Huch, was ist da jetzt passiert? Ein Akteur der Berliner muss im Mittelkreis behandelt werden und geht mit blutiger Nase vom Platz. Ein Grund war auf den ersten Blick nicht erkennbar, spielt aber dann auch keine Rolle mehr. Kurz danach ist Schluss!
90'
Domenico Tedesco hat damit zwar keine Tore eingewechselt, aber immerhin die beiden Vorlagengeber, die die Partie letztlich mit entschieden haben.
90'
Tooor für FC Schalke 04, 0:2 durch Yevhen Konoplyanka
Stattdessen sorgt Schalke für die Entscheidung! Max Meyer schickt den Ukrainer mit einem feinen Steilpass auf und davon und der behält vor Hendl abermals die Ruhe. Damit ist der Deckel drauf!
90'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
180 Sekunden verbleiben dafür nun noch.
90'
Und dem BFC fehlt nun in diesen Situationen auch die Routine und rennt vermehrt ins Abseits. Jetzt muss es irgendein Glückstreffer richten.
88'
Die Knappen drehen nun bei den eigenen Freistößen offensichtlich an der Uhr. Der Unparteiische hatte vorhin aber schon klar gemacht, dass er sich das nicht lange anschauen wird.
86'
Joshua Silva darf sich jetzt noch ein paar Minuten versuchen und geht als klassische "Kante" nun vorne rein. Der Portugiese ist gelernter Abwehrspieler, soll im gegnerischen Strafraum jetzt aber Kopfballduelle gewinnen.
86'
Einwechslung bei BFC Dynamo -> Joshua Silva
86'
Auswechslung bei BFC Dynamo -> Otis Breustedt
84'
Es scheint fast so, als würde den Hausherren für einen Schlussspurt die Kraft fehlen. Schalke verwaltet die Führung mit Ballbesitz und fährt seinerseits Angriffe. Meyer schickt links klug Goretzka, doch der Flanke fehlt in der Mitte dann ein Abnehmer.
82'
Stattdessen hat Schalke die nächste Gelegenheit, weil sich Franco Di Santo bei einem langen Ball robust und geschickt durchsetzt und aus 18 Metern direkt abzieht. Aber einmal mehr ist Hendl schnell unten und lenkt die Pille um den Pfosten. Die folgende Ecke bringt dann nichts ein.
81'
Kann der BFC jetzt noch einmal auf Offensive umschalten? Die Berliner wollten natürlich in erster Linie das 0:0 sichern, nun muss aber noch einmal etwas kommen.
79'
Die Führung ist natürlich überfällig und verdient, aber den Akteuren ist beim Jubel die Erleichterung anzusehen. Konoplyanka wird auch persönlich froh sein, denn der Offensive hatte hier im Verlauf bei vielen Szenen und Abschlüssen einen unglücklichen Eindruck hinterlassen.
78'
Tooor für FC Schalke 04, 0:1 durch Yevhen Konoplyanka
Und dann doch! Schalke bekommt im Mittelfeld nach Ballgewinn ein wenig Raum, Leon Goretzka steckt auf den Ukrainer durch, der sich auf dem Weg in den Sechzehner durchsetzt und in die linke Ecke einschiebt.
77'
So langsam macht sich bei allen Beteiligten das Bewusstsein breit, dass der nächste Fehler wohl der entscheidende sein dürfte. Insofern wird alles noch ein wenig vorsichtiger. Trotzdem leistet sich Schalke am eigenen Sechzehner den Abspielfehler und ermöglicht den Schuss von Dadaşov. Aber direkt in die Arme von Fährmann ist das kein Problem für den Schlussmann.
76'
Uff! Nach Pass von Nabil Bentaleb schiebt Leon Goretzka ohne Chance auf den Ball David Haider Al-Azzawe in den herausstürmenden Schlussmann. Der Iraker hält sich kurz den Schädel, kann aber schnell weitermachen.
74'
Muss Schalke über die Verlängerung gehen? Eien gute Viertelstunde verbleibt den Knappen, die Geschichte in der regulären Spielzeit zu entscheiden. Der Favorit drückt weiter, aber wie bei diesem Schuss von Goretzka ist dann am Ende auch immer wieder ein Berliner Bein dazwischen.
72'
Guido Burgstaller hat eben versucht, mit dem Rücken zum Tor das Leder abzuschirmen und abzuschließen. Doch das misslingt und war dann auch die letzte Szene des Österreichers. Er muss nun dem quirligeren Meyer weichen.
71'
Einwechslung bei FC Schalke 04 -> Max Meyer
71'
Auswechslung bei FC Schalke 04 -> Guido Burgstaller
71'
Sichtlich ausgepumpt geht Solomon Okoronkwo nun aus der Partie. Der Routinier konnte heute nicht so sehr in Erscheinung treten, rieb sich aber wie alle in vielen Laufduellen auf.
70'
Einwechslung bei BFC Dynamo -> Rafael Brand
70'
Auswechslung bei BFC Dynamo -> Solomon Okoronkwo
68'
Aber hallo! Spielerisch geht wenig bei den Berlinern, aber Marcel Rausch nimmt sich aus 26 Metern einfach mal ein Herz und knallt das Leder mit Wucht auf den Kasten. Am Ende fehlt dann aber ein guter Meter.
67'
Das ist auch bitter nötig, denn es wird mittlerweile im Minutentakt brenzlig im Strafraum der Hausherren. Eine Ecke rutscht auf den zweiten Pfosten durch und dort verpasst Guido Burgstaller nur knapp.
65'
Kurz davor war übrigens Björn Lambach beim Gastgeber in die Partie gekommen, der in der Abwehr nun mit frischen Beinen das Unentschieden verteidigen soll.
64'
Wird Hendl heute zum Held? Erneut muss der Österreicher mehrfach gegen Franco Di Santo in größer Not klären und was Schalke hier an Chancen liegen lässt, ist durchaus erwähnenswert.
63'
Einwechslung bei BFC Dynamo -> Björn Lambach
63'
Auswechslung bei BFC Dynamo -> Philip Schulz
63'
Noch hat der Underdog aber jede Menge Kraft. Hier geht Francis Adomah kraftvoll die linke Seite herunter, wird von Thilo Kehrer aber souverän gestellt.
61'
14.117 sind gekommen und damit ist ein ein neuer Zuschauerrekord nach der Wende aufgestellt.
60'
Aktuell hat man aber ein wenig den Eindruck, als würde Königsblau ein wenig anziehen. Im Verlauf werden die Beine des Regionalligisten sicherlich auch ein wenig schwerer.
57'
Der Nationalspieler ist gleich mittendrin! Nach einem Fehler von Çepni verarbeitet Leon Goretzka das Leder hinter dem Defensiven stark und zieht aus zehn Metern ab. Irgendwie bekommt Bernhard Hendl reflexartig die Hand noch an den Ball und lenkt das Geschoss so an die Unterkante der Latte. Was für eine Reaktion des Schlussmanns!
55'
Domenico Tedesco reagiert erneut und nimmt den heute unauffälligen McKennie runter. Leon Goretzka ist sicherlich ein Akteur, der der Partie auch mal mit einer Einzelleistung den Stempel aufdrücken kann.
55'
Einwechslung bei FC Schalke 04 -> Leon Goretzka
55'
Auswechslung bei FC Schalke 04 -> Weston McKennie
53'
Da muss man auch mehr draus machen! Daniel Caligiuri passt super in den Lauf von Konoplyanka, der frei im Strafraum das Leder aber kläglich über das Tor löffelt. Der Ukrainer war da zwar bedrängt, aus neun Metern kann man da jedoch trotzdem mehr erwarten.
51'
Fährmann stark! Uğurtan Çepni bringt einen Freistoß von links auf den langen Pfosten, wo Al-Azzawe sich im Kopfballduell durchsetzt. Der Schalker Schlussmann reagiert aber super, macht die Ecke dicht und lenkt das Leder um den Pfosten.
49'
Schalke kommt dann über ihren Neuen Di Santo zu einem ersten Abschluss. Der Ball kullert aber meterweit rechts am Kasten vorbei.
47'
Die Gäste müssen gleich mal eine kleine Schrecksekunde überstehen, weil Matthias Steinborn plötzlich frei vor Ralf Fährmann auftaucht. Der Grund ist aber schnell klar, es war nämlich eine Abseitsentscheidung.
46'
Schalke geht mit einer personellen Veränderung in den zweiten Durchgang. Franco Di Santo soll nun für mehr Akzente in der Offensive sorgen.
46'
Einwechslung bei FC Schalke 04 -> Franco Di Santo
46'
Auswechslung bei FC Schalke 04 -> Amine Harit
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit:
Der BFC hält zur Pause das 0:0 gegen Schalke und das ist nicht unverdient! Zwar legten die Knappen gut los und ließen einige gute Möglichkeiten liegen, im Verlauf verlor das Team von Domenico Tedesco aber völlig den Faden und hatte bis auf Fehlpässe kaum mehr etwas zu bieten. So brachte man den Gegner in die Partie, der seinerseits zu exzellenten Chancen kam und durchaus hätte führen können. Der neue Trainer der Knappen muss also nun schon eine erste kleinere Bewährungsprobe überstehen und seinem Team mehr Spielfreude und Sicherheit für den zweiten Durchgang mitgeben. Bis gleich!
45'
Ende 1. Halbzeit
45'
So plätschert diese Halbzeit seinem Ende entgegen und Schiri Aarnink macht pünktlich Feierabend.
43'
Die Abspiele der Knappen im Mittelfeld sind teilweise richtig schwach. Es gehen einige Bälle dermaßen genau zum Gegner, dass nun auch immer öfter ein Raunen durch die Ränge geht. Meistens handelt es sich um Abstimmungsprobleme, blöd sieht es trotzdem aus.
41'
Noch so ein Ding! Matthias Steinborn geht steil und da Ralf Fährmann für den Moment unentschlossen wirkt, ob er das Spielgerät erlaufen kann, wird es beinahe erneut gefährlich. Am Ende verkürzt der Schlussmann den Winkel und der Berliner kann dem Leder aus vollem Lauf nicht mehr genug Druck mitgeben.
39'
Es gibt eine offenbar geplante Trinkpause, das Spiel ist kurz unterbrochen.
37'
Was macht denn Stambouli?! Damit nicht genug verliert Stambouli im Strafraum völlig den Überblick, haut am Sechzehner am Ball vorbei und macht damit den Weg frei für Matthias Steinborn. Doch der Offensive schließt aus 15 Metern zu zentral ab, so dass Ralf Fährmann nur die Fäuste hochreißen und abblocken muss.
36'
Der Grund: Die Berliner können die Partie durchaus ausgeglichen gestalten. Hier senkt sich eine Flanke von rechts gefährlich auf den Kasten, fliegt aber letztlich am Lattenkreuz vorbei.
35'
Mit dieser schwachen Phase haben die Knappen es übrigens auch verpasst, den Rängen den Zahn zu ziehen. Die Stimmung ist gut und wird immer besser.
33'
Nabil Bentaleb löffelt den Bal in den Sechzehner zum durchstartenden Guido Burgstaller, der aus kurzer Distanz direkt in die Arme von Hendl köpft. Ein Treffer hätte aufgrund einer Abseitsstellung aber ohnehin nicht gezählt.
32'
Domenico Tedesco ist an der Seitenlinie übrigens aktiv unterwegs und versucht seine Reihen zu ordnen. Spielerisch ist da sicherlich noch Luft nach oben bei den Gelsenkirchenern.
31'
Und auch da steckte ein wenig Verzweiflung drin: Amine Harit versucht es aus 30 Metern einfach mal direkt, doch das hätte sich der Mittelfeldmann auch sparen können.
29'
So kommt die nächste Gelegenheit auch eher zufällig zustande. Konoplyankas Pass sollte eigentlich am Sechzehner jemand anderen erreichen, aber Weston McKennie steht goldrichtig und nimmt den freien Ball auf. Der Schuss gehört dann aber in die Kategorie harmlos.
28'
Momentan ist bei Königsblau ein wenig der Wurm drin, viele Fehlpässe reihen sich im Mittelfeld aneinander und der Spielfluss ist komplett weg.
26'
In den letzten Minuten wird der Underdog aber ein wenig frecher und schiebt weiter nach vorne. Ralf Fährmann ist bei einer Flanke gefragt, pflückt die Pille aber souverän aus dem Himmel.
25'
Matthias Steinborn schiebt im Laufduell Thilo Kehrer deutlich zur Seite, doch der Schiedsrichter wertet das als Körpereinsatz und so gibt es erneut Ecke für den Gastgeber. Aber auch hier springt nichts dabei heraus.
24'
Im Verlauf wird ein Abschluss von Çubukçu bejubelt wie ein Tor, dabei geht der Bal meterweit drüber. Auch das gehört mit zum Pokalcharme eines Underdogs.
23'
S04 ist am kurzen Pfosten dann aber auf dem Posten und klärt zunächst.
22'
Bislang hat der BFC nicht wirklich eine Chance, weil man im Mittelfeld zu schnell das Leder wieder verliert. Aber hier holt man unter dem Applaus der Zuschauer immerhin eine Ecke heraus.
20'
Yevhen Konoplyanka nimmt sich den Freistoß, doch ballert das Leder in die Mauer. Immerhin gibt es Ecke, die bringt aber dann nichts mehr ein.
19'
Gelbe Karte für Uğurtan Çepni (BFC Dynamo)
Die Knappen machen weiter Druck und in der folge holt sich Uğurtan Çepni den ersten Karton ab. Hart war das Vergehen am Strafraum nicht, der Unparteiische bewertet hier wohl eher eine taktische Komponente.
18'
Die nächste Chance hat dann schon mehr Potential! Nabil Bentaleb setzt Bastian Oczipka ein und dessen Querpass in den Fünfer mus Guido Burgstaller eigentlich nur über die Linie drücken. Doch dem Österreicher verunglückt der Abschluss komplett und das Leder kullert am Kasten vorbei.
17'
Die fliegt von links getreten auf den zweiten Pfosten, der resultierende Kopfball ist dann allerdings ungefährlich.
16'
Auf der Gegenseite macht sich dann Yevhen Konoplyanka auf, doch dem Offensiven fehlen in der Mitte die Anspielstationen und letztlich wird er dann zur Ecke geblockt.
15'
Zu hören sind hier übrigens bislang eher die Schalker Schlachtenbummler, die hier ein faires Tackling von Matija Nastasić bejubeln dürfen, der Matthias Steinborn resolut abgrätscht.
14'
Der Druck des Favoriten steigt langsam aber sicher an. Nabil Bentaleb geht auf den Sechzehner zu, das Abspiel auf die linke Seite, wo gleich zwei Blaue freistehen, ist aber schwach und die Abwehr kann klären.
13'
Yevhen Konoplyanka probiert die Standard aus dem Halbfeld mal direkt, aber Bernhard Hendl ist auf dem Posten und fängt den zentralen Versuch ab.
13'
Auffällig ist bislang vor allem das hohe Pressing der Gäste, welches eines der Markenzeichen in dieser Saison werden soll. Den Regionalligisten stellt das hier und da vor Probleme und man muss sich wie hier zum Beispiel mit Fouls behelfen.
11'
Eien frühe Führung hätte hier natürlich deutlich den Druck vom Favoriten genommen, dafür muss man diese Großchancen dann allerdings auch nutzen. Aber immerhin war das mal ein erstes Ausrufezeichen und eventuell kommt Königsblau nun besser in die Partie.
10'
Aber dann! Mit einer schönen Kombination spielt der Gast Yevhen Konoplyanka frei, der sich dann vor Bernhard Hendl eigentlich die Ecke aussuchen kann. Doch der Ukrainer schiebt die Pille deutlich rechts vorbei.
8'
Vor allem eine klare Spielanlage hatte man sich bei den Knappen von Tedesco versprochen, in diesen ersten Minuten stochern die Schalker aber noch ein wenig in der Defensive der Berliner herum.
6'
Über rechts fliegt dann die erste Flanke vor den Kasten von Bernhard Hendl, doch der österreichische Schlussmann hat mit diesem schwachen Versuch keinerlei Probleme.
5'
So können wir das Ganze hier bislang noch unter Abtastphase verbuchen. Annäherungen an die Strafräume haben die Zuschauer noch nicht gesehen.
4'
Schalke hingegen schaut sich das in diesen ersten Minuten erst einmal in Ruhe an und lässt bei eigenem Ballbesitz die Pille durch die Reihen kreisen.
3'
Immerhin sorgt der BFC mit einer schönen Kombination an der Seitenlinie das erste Mal für Jubel auf den Rängen. Im Verlauf rennt ein Offensiver dann aber ins Abseits.
2'
Es dürfte interessant sein, wie couragiert die Hausherren dann am Ende tatsächlich auftreten werden. Überlässt man den Knappen das Spielfeld oder sucht man selbst die Spielkontrolle.
1'
Auf gehts! Vor der größten Kulisse nach der Wende gibt Schiri Aarnink die Partie frei.
1'
Spielbeginn
Damit ist der Rahmen gesetzt für ein hoffentlich unterhaltsames Pokalspiel! Und wer weiß, eventuell können die Berliner am Ende dann tatsächlich nach der Sensation greifen. Die Ergebnisse von gestern haben ja einmal mehr gezeigt, dass der Pokal seine eigenen Gesetze hat. Schiedsrichter ist in den 90 oder mehr Minuten Arne Aarnink mit seinen Assistenten Eric Müller sowie Andreas Steffens.
Auch ansonsten ist Coach René Rydlewicz von seinem Kader überzeugt. Man sei in jedem Fall besser aufgestellt als im letzten Jahr und wolle in der Regionalliga vorne mitspielen. Ob es dann aber auch gegen den Bundesligisten im Pokal reicht, dürfte zwar fraglich sein, das Selbstbewusstsein ist aber vorhanden. Daneben spielt Dynamo auch ein wenig gegen das schlechte Image an. Immer wieder gab es Probleme mit Hooligans und den traurigen Tiefpunkt erreichte der Verein, als die eigenen Fans vor sechs Jahren im Pokal gegen die roten Teufel den Gästeblock stürmten. Seitdem wurde im Umfeld jedoch viel gearbeitet und wir hoffen mal, dass es unter den erwartet 14.000 Zuschauern ruhig bleibt.
Auf der anderen Seite agiert der unterklassige Gastgeber natürlich für die meisten Zuschauer mit einer Truppe aus unbekannten Namen. Man hat einige wenige Akteure mit Zweit- und Drittligaerfahrung im Kader und aufpassen müssen die Schalker vor allem auf Rofat Dadaşov. Der Neuzugang aus Meuselwitz hat mit einem Doppelpack zum Saisonauftakt bereits deutlich gemacht, dass er eine Verstärkung darstellt. Der bekannteste Name dürfte wohl Solomon Okoronkwo sein. Das ehemalige Talent ist nach vielen Stationen im Ausland zurück in die Hauptstadt gekehrt. Der Nigerianer spielte von 2005-2008 bei der Hertha.
Die Aufstellungen sind wie üblich unter Spielschema einsehbar.
Personell müssen die Schalker defensiv ein wenig improvisieren, da mit eben jenem Höwedes und Naldo gleich zwei potentielle Stammspieler fehlen. So bilden die Dreierkette hinten Stambouli, Kehrer und Nastasic. Mit Oczipka sowie Harit stehen zwei Neuzugänge von Beginn an auf dem Rasen und auch der Gewinner der Vorbereitung, Weston McKennie, findet sich in der Startformation wieder. Der 18-jährige Amerikaner hat offenbar mit seiner für sein Alter bereits sehr reifen Spielanlage überzeugt und verweist immerhin Namen wie Goretzka oder Meyer in der Offensive auf die Bank.
Von Konstanz auf der Trainerbank ist der heutige Gegner weit entfernt. Der Stuhl an der Seitenlinie gehört bei den Schalkern seit Jahren zu den heißesten und so hofft man nun, in Domenico Tedesco endlich den jungen, dynamischen und vor allen erfolgreichen Übungsleiter für die kommenden Jahre gefunden zu haben. Entsprechend wird das Debüt des aus Aue gewechselten 31-jährigen mit Spannung erwartet, der mit der Neuverteilung des Kapitänsamtes für einen ersten Paukenschlag sorgte. Torwart Fährmann wird anstelle von Höwedes in dieser Saison die Binde tragen.
Der BFC Dynamo konnte sich danach zwar wieder konsolidieren, befindet sich aber sportlich weiter im Umbruch und will diese Saison nach Möglichkeit in der Regionalliga Nordost nach dem Aufstieg greifen. Die Substanz dafür scheint vorhanden, denn die Berliner werden neben Cottbus als Mitfavorit gehandelt. Der Kader wurde dafür zu neuen Saison grunderneuert, Konstanz herrscht lediglich auf der Bank. René Rydlewicz hält seit der letzten Saison das Heft des Handelns in der Hand und soll der Verein nun weiter auf Touren bringen.
"Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin" heißt es heute schon für die Gelsenkirchener, auch wenn es noch nicht ums Endspiel, sondern lediglich ums Erstrundenmatch gegen den DDR-Traditionsverein BFC Dynamo geht. Der Regionalligist erlebte seine goldene Zeit von 1979 bis 1988 mit zehn Meistertiteln in der DDR-Oberliga, der seinerzeit höchsten Spielklasse. Die Wende leitete dann aber den Niedergang mit schwierigen Jahren ein, an deren Ende 2001 die Insolvenz stand.
An den Tasten kommentiert Janosch Ferda die Partie. Viel Spaß!
Hallo und herzlich willkommen zum Abschluss der ersten DFB-Pokal-Hauptrunde am Montag. Ab 18:30 muss der FC Schalke 04 die Pflichtaufgabe BFC Dynamo bewältigen.