Hertha BSC Mittwoch, 25. Oktober 2017
18:30 Uhr
1. FC Köln
1:3
Tore
0 : 1 Torinfos im Ticker Simon Zoller 35. / Rechtsschuss  (Sehrou Guirassy)
0 : 2 Torinfos im Ticker Dominic Maroh 43. / Hacke  (Miloš Jojić)
0 : 3 Torinfos im Ticker Christian Clemens 65. / Rechtsschuss
1 : 3 Torinfos im Ticker Niklas Stark 69. / Kopfball

90'
Fazit:
Marco Fritz pfeift pünktlich ab, Köln marschiert ins Achtelfinale! Im zweiten Durchgang hatten die Geisböcke leichtes Spiel: Die Domstädter standen mit beiden Viererketten kompakt vor dem Strafraum und boten den Herthanern keinerlei Räume. Über Außen waren sie stets zum Kontern bereit, so kam es nach 65 Minuten auch zum 0:3. In Person von Niklas Stark konnten die Berliner nach einer Ecke nochmal für ein bisschen Spannung vor der Schlussphase sorgen, Torchancen blieben aber auf Seiten der Hauptstädter aus. Der Sieg geht somit absolut in Ordnung. Das war's, einen schönen Abend noch!
90'
Spielende
90'
Selke verpasst die Chance zum 2:3! Weiser verzieht einen Vollspannschuss von der rechten Strafraumkante und legt die Kugel damit unfreiwillig Selke vor den Fünfer. Die Kugel ist aber zu scharf und damit nicht zu verarbeiten.
87'
Guirassy trifft zum 1:4! Der Franzose kommt nach einem hohen Freistoß von der rechten Seite frei im Sechzehner zum Kopfball und nickt das Leder linksunten ins Gehäuse. Der Treffer zählt aber nicht, Guirassy stand einen halben Meter im Abseits.
85'
Gelbe Karte für Ondrej Duda (Hertha BSC)
Der Frust bei Duda sitzt tief. Zunächst testet der Herthaner das Trikot von Clemens, ehe er den Ex-Schalker mit einem unnötigen Schulterstoß zu Fall bringt.
82'
Zoller wird an der linken Strafraumecke von Osako in Szene gesetzt, fackelt nich lange und hält sofort drauf. Der Schuss ist aber alles andere als gefährlich und keine große Herausforderung für Jarstein.
80'
Zehn Minuten bleiben der Alten Dame noch auf der Uhr. Köln steht unverändert tief. Hertha sucht derweil die Lösung im Dilemma, wie viel Risiko sie gehen können. In Person von Zoller und Clemens wurden sie bereits schon einmal sträflich ausgekontert.
77'
Peter Stöger tauscht in der Schlussphase erneut und bringt Yuya Osako für Tim Handwerker.
77'
Einwechslung bei 1. FC Köln -> Yuya Osako
77'
Auswechslung bei 1. FC Köln -> Tim Handwerker
75'
Guirassy setzt sich mit viel Eifer auf der rechten Außenbahn gegen Plattenhardt durch und treibt das Leder vor bis zur Grundlinie. Für eine gefährliche Hereingabe fehlt dem Franzosen aber die Luft in der Lunge, so kann Jarstein einen harmlosen Kullerball in aller Ruhe aufnehmen.
72'
Köln ist um Ruhe in der Abwehr bemüht und versucht parallel über einzelne Nadelstiche in der Offensive für das 1:4 zu sorgen.
69'
Tooor für Hertha BSC, 1:3 durch Niklas Stark
Stark bringt wieder Spannung in die Partie! Rekik köpft die Kugel nach einer klasse Ecke von Plattenhardt unglücklich nur an den Querbalken. Vom Aluminium fällt der Ball zurück ins Feld, Stark reagiert am schnellsten und nickt das Leder in die Maschen. Verrückte Begegnung im Olympiastadion, der Glaube der Alten Dame lebt wieder!
67'
Der Knoten bei den Domstädtern ist nun merklich im DFB-Pokal geplatzt. Das 0:3 noch zu drehen, geschweige sich mit einem 3:3 in die Verlängerung zu retten gleicht mittlerweile einer Herkules-Aufgabe!
65'
Tooor für 1. FC Köln, 0:3 durch Christian Clemens
Clemens mit der Vorentscheidung, das gibt es nicht! Zoller stürmt mit viel Tempo durch den halblinken Korridor und hebt die Kugel aus vollem Lauf aus gut 15 Metern über Jarstein hinweg auf das Gehäuse, scheitert aber am rechten Pfosten. Vom Aluminium fällt die Pille den am Fünfer lauernden Clemens vor die Füße und der Ex-Schalker staubt mühelos zum 3:0 ins leere Tor ab!
63'
Pál Dárdai hat mit dem Doppelwechsel wohl ein bisschen was verschoben: Selke kommt jetzt über die linke Seite, Ibišević bewegt sich meist im Sturmzentrum. Mal sehen ob die Umstellung noch Früchte trägt...
60'
Pál Dárdai ist angefressen und bringt 30 Minuten vor Schluss seine vorerst letzten Joker: Vedad Ibišević ersetzt Salomon Kalou, Ondrej Duda kommt für Peter Pekarík.
59'
Einwechslung bei Hertha BSC -> Vedad Ibišević
59'
Auswechslung bei Hertha BSC -> Salomon Kalou
59'
Einwechslung bei Hertha BSC -> Ondrej Duda
59'
Auswechslung bei Hertha BSC -> Peter Pekarík
59'
Clemens steckt aus der Strafraummitte nach rechts weiter zum aufgerückten Sørensen, der Däne rutscht aber aus. Haben die Akteure die richten Stollen unter der Sohle? Der Außenverteidiger ist nicht der erste, der auf dem Rasen die Balance verliert...
57'
Einwechslung bei 1. FC Köln -> Christian Clemens
57'
Auswechslung bei 1. FC Köln -> Leonardo Bittencourt
56'
Peter Stöger wird wohl in den nächsten Minuten wechseln, Christian Clemens steht draußen bereit.
54'
Selke mit einem offensiven Lebenszeichen! Der Neuzugang aus Leipzig bekommt vor dem Strafraum die Kugel und will den Ball in den oberen rechten Winkel schlenzen. Noch leicht abgefälscht fliegt das Leder aber knapp um den Pfosten. Die folgende Ecke pflückt Horn sicher aus der Luft.
53'
Die Domstädter halten ihre beiden Viererketten dicht vor dem eigenen Sechzehner, stehen aber auf den Außenpositionen immer im Startblock und zum Kontern bereit. Hertha schiebt sich viel den Ball durch die Reihen und sucht vergeblich nach der Lücke.
50'
Die Hauptstädter sind um ein Powerplay bemüht. Die Geisböcke strotzen aber im Moment nur vor Selbstbewusstsein, ihre Körpersprache machte seitdem 2:0 durch Maroh eine 180 Grad Wendung. Die Alte Dame muss mächtig aufpassen nicht ins offene Messer zu laufen...
47'
Hertha steht unter Zugzwang im zweiten Durchgang. Die Berliner wurden bei ihrer Rückkehr aus der Kabine mit lauten Pfiffen empfangen. Kann die Alte Dame das Resultat noch drehen?
46'
Pál Dárdai reagiert auf den Rückstand und bringt den jungen Arne Maier für Fabian Lustenberger.
46'
Weiter geht's!
46'
Einwechslung bei Hertha BSC -> Arne Maier
46'
Auswechslung bei Hertha BSC -> Fabian Lustenberger
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit:
Pause im Olympiastadion, Köln führt nach zwei Torchancen mit 2:0! Lange sah es in Berlin nach trockener Kost aus, ehe Hertha nach 20 Minuten begann Fußball zu spielen und mehrfach mit guten Chancen am starken Timo Horn scheiterte. Die Rheinländer wirkten verunsichert und kamen nur selten bis ins letzte Drittel vor. In der 35 Minute konnten die Kölner aber nach ihrem ganzen Pech aus der Hinrunde endlich mal einen etwas glücklichen Treffer bejubeln: Aus dem Nichts fing Guirassy einen schwachen Schuss von Bittencourt mit dem Kopf aus der Luft ab, legte auf Zoller quer und dieser vollendete zum 1:0. Auch danach konnte Hertha nicht mehr viel zu Stande bringen, im Gegenteil: Kurz vor der Pause erhöhte Maroh nach einer Ecke auf 2:0. So sieht Kaltschnäuzigkeit aus! Kommt die Hertha nochmal zurück?
45'
Ende 1. Halbzeit
45'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
43'
Tooor für 1. FC Köln, 0:2 durch Dominic Maroh
Köln ballert sich den Frust von der Seele! Jojić schlägt eine Ecke von links hoch in den Sechzehner. Im Fünfer fällt der Ball plötzlich und senkt sich stark. Maroh und Skjelbred kämpfen jeweils um die Pille, der 30-Jährige Kölner Kapitän ist Sieger des Duells und drückt das Leder mit der rechten Hacke über die Linie. Wahnsinn!
40'
Zoller bekommt unglücklich das Knie von Rekik ins Gesicht. Der Kölner wirkt benommen und muss draußen behandelt werden. Es scheint aber, dass der Torschütze vorerst weitermachen kann!
38'
Hertha ist konsterniert. Die Berliner sind bemüht wieder die Kontrolle zurückzugewinnen und wollen gleichzeitig den Rückenwind der Kölner unterbinden.
35'
Tooor für 1. FC Köln, 0:1 durch Simon Zoller
Fußball, du bist verrückt! Köln geht zum ersten Mal in dieser Saison in Führung! Bittencourt packt rechts vor dem Strafraum einen ungenauen Distanzschuss aus und nagelt die Kugel vor den zweiten Pfosten. Der Schuss wird zur Flanke, Guirassy steigt aus abseitsverdächtiger Position in die Berliner Abendluft und legt die Kugel artistisch per Kopf nach rechts weiter zu Zoller. Sein Sturmkollege ist völlig blank und befördert die Kugel aus knapp drei Metern zur Freude der Gäste-Fans in die Maschen!
33'
Pekarík holt den Hammer aus dem Werkzeugkasten! Der Slowene lauert bei einer Ecke von rechts vor dem Sechzehner, bekommt die Kugel und knallt die Pille flach und wuchtig auf das Gehäuse. Erneut ist Horn aber in überragender Manier aber zur Stelle!
32'
Kalou! Weiser steckt aus der Tiefe das Leder durch vor den Strafraum zum Ivorer. Der Linksaußen kommt stark an Maroh vorbei, sein Schuss auf den Kasten ist aber zu mittig. Kein Problem für den Kölner Torhüter!
29'
Von einem Pokalfight kann bei weitem noch nicht die Rede sein, es ist eher eine spürbare Angst ums Ausscheiden zu entnehmen. Keiner will den ersten Fehler machen, ein Treffer liegt ebenso wenig in der Luft.
26'
Köln hält in Umschaltsituationen auffällig konsequent das Visier geschlossen und die Deckung oben. Guirassy und Zoller sind vorne meist alleine und gegen die kompakte Berliner Hintermannschaft numerisch deutlich in Unterzahl.
23'
Lazaro versucht es Volley! Eine eigentlich schwache Flanke von Pekarík segelt vor den Strafraum zum Österreicher. Der Youngster nimmt die Kugel direkt, knallt sie aber Sørensen direkt gegen die Brust. Das war nix!
21'
...Kalou rennt über den Ball, damit ist der Weg frei für Plattenhardt. Diesmal knallt der Linksfuß den Ball auf die linke Ecke, Horn roch aber den Braten und pariert!
19'
Wieder Freistoß für die Alte Dame aus aussichtsreicher Position! Heintz streckt zentral vor dem Strafraum Lustenberger zu Boden. 20 Meter vor dem Kasten liegt das Leder entfernt...
17'
Plattenhardt sorgt auf der linken Seite für eine Bremsspur. Der Nationalspieler stürmt über seine Seite und will aus der Grundlinie flanken, rutscht aber mit dem Standbein weg. Eine scharfe Hereingabe kommt so nicht zustande, dafür aber ein langer brauner Streifen auf dem Rasen.
15'
Plattenhardt übernimmt die Ausführung des folgenden ruhenden Balls, jagt die Kugel aber gut einen Meter rechts am Tor von Horn vorbei.
14'
Gelbe Karte für Salih Özcan (1. FC Köln)
Lazaro stürmt bei einem Konter flink durch die Mitte und ist schier nicht zu stoppen. Verfolger Özcan nimmt die letzte Ausfahrt und stoppt der Österreicher 25 Meter vor dem Strafraum mit einem taktischen Foul.
11'
Auch Köln ist noch auf der Suche nach Stabilität im Angriffsspiel, meist versuchen die Rheinländer es dabei über ihre linke Seite. Die Flanken von Horn und Handwerker sind aber bislang alles andere als gefährlich und segeln stets am Ziel vorbei.
8'
Bittencourt bekommt einen Tritt von Rekik am Mittelkreis ab, ungestümes Zweikampfverhalten vom Abwehrmann. Ein Karte zückt Marco Fritz dafür aber zu Recht noch nicht.
6'
Beide Mannschaften halten zu Beginn konsequent ihre Postionen, vorerst wird vor allem auf Berliner Seite mit vielen Pässen Sicherheit gesucht. Zug zum Tor ist noch nicht wirklich vorhanden.
3'
Handwerker zündet auf der linken Seite den Turbo und will das Leder flach in den Strafraum legen, Pekarík reagiert aber souverän und blockt die Hereingabe ab.
1'
Hertha agiert im 4-2-3-1 mit Selke als alleinige Spitze, Kalou wird über die linke Außenbahn stürmen. Auf Kölner Seite wird ein klassisches 4-4-2 praktiziert, Zoller und Guirassy übernehmen den Job im Angriff.
1'
Los geht's!
1'
Spielbeginn
Im überraschend gut gefüllten Olympiastadion betreten die 22 Akteure den Rasen. Die Spannung steigt, wer entscheidet dieses Erstliga-Duell für sich? Einen klaren Favoriten kann man nicht wirklich ausmachen...
Die Spielleitung übernimmt Marco Fritz. Der 40-Jährige Bankkaufmann wird auf den Außenbahnen von Dominik Schaal sowie Marcel Pelgrim unterstützt.
Bei den Geisböcken gibt es ebenfalls drei Veränderungen: Nachdem Kellerduell gegen den SV Werder Bremen rücken Frederik Sørensen, Jannes Horn und Tim Handwerker in die Anfangself. Hoffnungsträger Claudio Pizarro fehlt weiter verletzt.
Kurzer Blick in die Anfangsformationen. Pál Dárdai muss unter anderem auf Mathew Leckie verzichten, kann aber in der Offensive seit einiger Zeit auf Davie Selke zurückgreifen. Neben dem wiedergenesenen Ex-Bremer sind im Vergleich zum 1:1 in Freiburg außerdem Peter Pekarík sowie Valentino Lazaro frisch in der Startelf.
"Es gibt für uns in dieser Situation nur eine Devise: einen Sieg einzuholen." Kölns Trainer Peter Stöger hat durch das überraschende Schmadtke-Aus große Mühe im Vorfeld den Fokus auf das Sportliche zu lenken.
Manager Michael Preetz fordert nach den zuletzt etwas dürftigen Resultaten vor allem Leidenschaft: "Wir müssen kämpfen, jeden Zweikampf so angehen, als ob es der letzte sei. Jeder Zweikampf ist da, um sich Selbstvertrauen zurückzuholen."
In der Liga läuft es für die Berliner ähnlich. Die Dreifachbelastung ist dem Hauptstadtklub sichtlich anzumerken, dennoch konnte man sich bereits zehn wichtige Punkte erkämpfen. In der Euro League sieht Hertha dagegen, ähnlich wie Köln, kein Land: Nach einem 0:0 gegen den Basken-Klub aus Bilbao ging man in den anderen beiden Partien leer aus.
Lediglich im Pokal gab es einen kleinen Grund zu feiern: Mit 5:0 wies man den Amateurklub LTS Bremerhaven in die Schranken und marschierte souverän in die nächste Runde. Hertha hatte es sichtlich schwieriger, konnte sich aber letztendlich mit 2:0 an der Ostsee gegen Hansa Rostock durchsetzen.
Ein unerwarteter Paukenschlag machte am Montagabend in Kölner Kreisen die Runde: Der Vertrag von Geschäftsführer Jörg Schmadtke wurde in beidseitigen Einvernehmen aufgekündigt. Glaub man vielen Medienberichten, so liege es an Schmadktes nahezu bedingungsloser Treue gegenüber dem mittlerweile teils umstrittenen Trainer Peter Stöger. Nach den überragenden Erfolgen der letzten Jahre folgte in dieser Saison ein Absturz der fast schon seinesgleichen sucht: Nach neun Spielen warten die Geißböcke noch immer auf einen Sieg, auch in der Europa League ging bislang jedes Spiel verloren.
Die Partie kommentiert für Euch Fabian Benterbusch.
Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin! Bereits in der zweiten Runde darf der 1.FC Köln zum Pokalfight in die Hauptstadt der Bundesrepublik reisen. Um 18:30 Uhr gastieren die Rheinländer im Olympiastadion bei Hertha BSC, viel Spaß!