Antworten open

Leonardo Bittencourt zu Borussia Dortmund?

hasural Transfergerücht
hasural
07.11.11 14:45
89 Beiträge

Seit Jürgen Klopp Borussia Dortmund trainiert, ist der Deutsche Meister für eine sehr weitsichtige Transferpolitik bekannt. Auch in diesem Jahr ist der BVB schon wieder sehr frühzeitig dabei, die ersten Neuzugänge schon für den kommenden Sommer unter Dach und Fach zu bringen und hat schon zwei Spieler an der Angel.


Alles klar soll übereinstimmenden Medienberichten schon zwischen Dortmund und Leonardo Bittencourt vom FC Energie Cottbus sein. Das 17 Jahre alte Mittelfeldtalent, dem Energie-Coach Claus-Dieter Wollitz eine große Karriere prophezeit und dem auch Anfragen vom FC Bayern München und von Bayer Leverkusen vorgelegen haben soll, wechselt demnach für rund 3,5 Millionen Euro Ablöse zum BVB.

So weit ist man mit Philipp Wollscheid noch lange nicht, doch gilt das Dortmunder Interesse am Innenverteidiger des 1. FC Nürnberg als belegt. Der 22-Jährige, der seit knapp einem Jahr mit konstant starken Leistungen überzeugt und ebenfalls das Interesse vom FC Bayern und Leverkusen hervorgerufen haben soll, steht allerdings noch bis 2014 beim Club unter Vertrag, weshalb die Chancen auf einen Transfer schon im Sommer 2012 eher gering erscheinen.


Weil dann aber möglicherweise Felipe Santana, im Normalfall hinter Mats Hummels und Neve Subotic nur Innenverteidiger Nummer drei, einen Wechsel anstrebt, könnte Dortmund Bedarf haben und wäre in diesem Fall wohl auch dazu bereit, eine hohe Ablöse zu bezahlen.

Quelle:der-sechzener.de

Geändert am 07.11.11 15:53: Sagt Dir das Wort "Zuordunung" etwas? *kopfschüttel* - Germanroo - DonNico

Zuordnung   Borussia Dortmund: Forum  Profil
 Leonardo Bittencourt: Forum  Profil
DonNico Antwort #1
DonNico
Trainer
07.11.11 15:52
2324 Beiträge

Re: Leonardo Bittencourt zu Borussia Dortmund?

Wollscheid habe ich mal aus dem Thread-Titel genommen: Das Gerücht mit Bittencourt ist bekannt, kann bleiben. Das Thema Wollscheid existiert zwar auch, aber dafür bitte erstens eine bessere Quelle, zweitens einen eigenen Thread smile Bislang sind mit bei Wollscheid nur Leverkusen und Bayern als Gerücht bekannt

Geändert am 07.11.11 15:54

DonNico Antwort #2
DonNico
Trainer
07.11.11 16:14
2324 Beiträge

Re: Leonardo Bittencourt zu Borussia Dortmund?

http://www.sport1.de/de/fussball/fussball_bundesliga/newspage_479394.html

Zorc bestätigt Bittencourt-Interesse

Michael Zorc hat das Interesse von Borussia Dortmund am Brasilianer Leonardo Bittencourt bestätigt.

"Es ist ein junger, talentierter Spieler mit großen Qualitäten. Ich kann Gespräche mit ihm bestätigen", sagte der BVB-Sportdirektor zu dem 17 Jahre alten Mittelfeldspieler, der beim Zweitligisten Energie Cottbus einen Vertrag bis 2014 besitzt.

Allerdings dementierte Zorc im "Kicker" Berichte, der BVB sei sich mit Bittencourt bereits über einen Wechsel einig: "Wir haben nich nicht einmal mit Cottbus gesprochen."

frummser Antwort #3
frummser
07.11.11 16:58
2144 Beiträge

Re: Leonardo Bittencourt zu Borussia Dortmund?

DonNico schrieb:
> Wollscheid habe ich mal aus dem Thread-Titel genommen: Das Gerücht mit
> Bittencourt ist bekannt, kann bleiben. Das Thema Wollscheid existiert zwar
> auch, aber dafür bitte erstens eine bessere Quelle, zweitens einen eigenen
> Thread smile Bislang sind mit bei Wollscheid nur Leverkusen und Bayern als
> Gerücht bekannt


Die Quelle zu Wollscheid bringt ihr doch selber hier auf wf.de in der nationalen Presschauwink

http://www.weltfussball.de/presseschau/1-national/_n9461099_bvb-interesse-an-wollscheid/

Ich persönlich halte von solchen Gerüchten zu diesem Zeitpunkt überhaupt nix!Und ich glaube da auch nicht dran...damit würde o.könnte man auch Unruhe in den eigenen Reihen stiften,vor allem in den Köpfen von Neven u.Tele wink

DonNico Antwort #4
DonNico
Trainer
07.11.11 17:09
2324 Beiträge

Re: Leonardo Bittencourt zu Borussia Dortmund?

Dann wie gesagt ein eigener Thread smile

dereine Antwort #5
dereine
07.11.11 17:25
4087 Beiträge

Re: Leonardo Bittencourt zu Borussia Dortmund?

DonNico schrieb:
> <a href="http://www.sport1.de/de/fussball/fussball_bundesliga/newspage_479394.html">http://www.
> sport1.de/de/fussball/fussball_bundesliga/newspage_479394.html</a>
>
> Zorc bestätigt Bittencourt-Interesse
>
> Michael Zorc hat das Interesse von Borussia Dortmund am Brasilianer
> Leonardo Bittencourt bestätigt.
> [...]

Wenn Dortmund jetzt genauso anfängt, wie die Bayern, nämlich im Osten bereits unter Minderjährigen zu wildern, dann waren sie mir die längste Zeit sympathisch.

Wie sollen die Vereine im Osten so jemals eine Chance haben?
Stell sich mal einer vor - vorausgesetzt der Bittencourt entwickelt sich prächtig - wie sich Cottbus mit ihm UND Petersen in der 2.BL schlagen würde!
Auch wenn ich Cottbus nicht besonders mag: Egal, was die an Transfersumme kassieren, die Gelder, die durch ein verpasstes Jahr Bundesliga flöten gehen, kommen auch bei den Transfersummen nicht rum.

Die GmbH & Co. KG aA soll sich in ihrem Verein nach geeignetem Nachwuchs umschauen. thumbsdown

EDIT: Auch hier wieder die dpa als Quelle jeglicher Volksverarschung: Der junge Bittencourt ist Deutscher Staatsbürger. Das er einen brasilianischen Vater (zudem ehem. sehr guten Fußballer) hat, spielt für seine Nationalität ja wohl keine Rolle, sonst müsste 2012 die dpa verkünden: Der Türke Özil schiesst Deutschland zum Europameister!
Eines Tages fahre ich bei denen vorbei ... Wo bleibt heutzutage der journalistische Anspruch? ... Nur noch diese Scheiß Kohle, als einizige (An-)Trieb(s)quelle! Was sagen dazu eigentlich die etablierten Journalisten? Müssen die sich diesen Dreck gefallen lassen?

Geändert am 07.11.11 17:46: gram. Korr. - EDIT

ManchesterUnited92 Antwort #6
ManchesterUnited92
07.11.11 17:44
7 Beiträge

Re: Leonardo Bittencourt zu Borussia Dortmund?

dereine schrieb:
> DonNico schrieb:
> > <a
> href="http://www.sport1.de/de/fussball/fussball_bundesliga/newspage_479394.html">h
> ttp://www.
> > sport1.de/de/fussball/fussball_bundesliga/newspage_479394.html</a>
> >
> > Zorc bestätigt Bittencourt-Interesse
> >
> > Michael Zorc hat das Interesse von Borussia Dortmund am Brasilianer
> > Leonardo Bittencourt bestätigt.
> > [...]
>
> Wenn Dortmund jetzt genauso anfängt, wie die Bayern, nämlich im Osten bereits
> unter Minderjährigen zu wildern, dann waren sie mir die längste Zeit
> sympathisch.
>
> Wie sollen die Vereine im Osten so jemals eine Chance haben?
> Stell sich mal einer vor - vorausgesetzt der Bittencourt entwickelt sich
> prächtig - wie sich Cottbus mit ihm UND Petersen in der 2.BL schlagen würde!
> Auch wenn ich Cottbus nicht besonders mag: Egal, was die an Transfersumme
> kassieren, die Gelder, die durch ein verpasstes Jahr Bundesliga flöten gehen,
> kommen auch bei den Transfersummen nicht rum.
>
> Die GmbH & Co. KG aA soll sich in ihrem Verein nach geeignetem Nachwuchs
> umschauen. thumbsdown

Kann ich dir nur zustimmen.. Wie sollen die kleinen vereine mal mehr erreichen wenn ihnen alle guten spieler jedesmal weg gekauft werden..

derRoenzer Antwort #7
derRoenzer
07.11.11 17:55
163 Beiträge

Re: Leonardo Bittencourt zu Borussia Dortmund?

ManchesterUnited92 schrieb:
> dereine schrieb:
> > DonNico schrieb:
> > > <a
> >
> href="http://www.sport1.de/de/fussball/fussball_bundesliga/newspage_479394.html">h
> > ttp://www.
> > > sport1.de/de/fussball/fussball_bundesliga/newspage_479394.html</a>
> > >
> > > Zorc bestätigt Bittencourt-Interesse
> > >
> > > Michael Zorc hat das Interesse von Borussia Dortmund am Brasilianer
> > > Leonardo Bittencourt bestätigt.
> > > [...]
> >
> > Wenn Dortmund jetzt genauso anfängt, wie die Bayern, nämlich im Osten bereits
> > unter Minderjährigen zu wildern, dann waren sie mir die längste Zeit
> > sympathisch.
> >
> > Wie sollen die Vereine im Osten so jemals eine Chance haben?
> > Stell sich mal einer vor - vorausgesetzt der Bittencourt entwickelt sich
> > prächtig - wie sich Cottbus mit ihm UND Petersen in der 2.BL schlagen würde!
> > Auch wenn ich Cottbus nicht besonders mag: Egal, was die an Transfersumme
> > kassieren, die Gelder, die durch ein verpasstes Jahr Bundesliga flöten gehen,
> > kommen auch bei den Transfersummen nicht rum.
> >
> > Die GmbH & Co. KG aA soll sich in ihrem Verein nach geeignetem Nachwuchs
> > umschauen. thumbsdown
>
> Kann ich dir nur zustimmen.. Wie sollen die kleinen vereine mal mehr erreichen wenn
> ihnen alle guten spieler jedesmal weg gekauft werden..

Ja genau und die Lödung ist, dass Dortmund den nicht kauft.
Leute, wenn man sich als Verein in den Top 5 fest etablieren will, muss man halt ab und an auch wildern.

dereine Antwort #8
dereine
07.11.11 18:00
4087 Beiträge

Re: Leonardo Bittencourt zu Borussia Dortmund?

derRoenzer schrieb:
>
> Ja genau und die Lödung ist, dass Dortmund den nicht kauft.
> Leute, wenn man sich als Verein in den Top 5 fest etablieren will, muss man halt ab und an
> auch wildern.

Falsch! Noch mehr Investition in den eigenen Nachwuchs.

Dein Dogma könnte im Übrigen auch aus einem BWL-Buch oder den SAT.1- und premiere-Kommentatoren-Leitfaden stammen.

frummser Antwort #9
frummser
07.11.11 18:12
2144 Beiträge

Re: Leonardo Bittencourt zu Borussia Dortmund?

dereine schrieb:
> DonNico schrieb:
> > <a
> href="http://www.sport1.de/de/fussball/fussball_bundesliga/newspage_479394.html">h
> ttp://www.
> > sport1.de/de/fussball/fussball_bundesliga/newspage_479394.html</a>
> >
> > Zorc bestätigt Bittencourt-Interesse
> >
> > Michael Zorc hat das Interesse von Borussia Dortmund am Brasilianer
> > Leonardo Bittencourt bestätigt.
> > [...]
>
> Wenn Dortmund jetzt genauso anfängt, wie die Bayern, nämlich im Osten bereits
> unter Minderjährigen zu wildern, dann waren sie mir die längste Zeit
> sympathisch.
>
> Wie sollen die Vereine im Osten so jemals eine Chance haben?
> Stell sich mal einer vor - vorausgesetzt der Bittencourt entwickelt sich
> prächtig - wie sich Cottbus mit ihm UND Petersen in der 2.BL schlagen würde!
> Auch wenn ich Cottbus nicht besonders mag: Egal, was die an Transfersumme
> kassieren, die Gelder, die durch ein verpasstes Jahr Bundesliga flöten gehen,
> kommen auch bei den Transfersummen nicht rum.
>
> Die GmbH & Co. KG aA soll sich in ihrem Verein nach geeignetem Nachwuchs
> umschauen. thumbsdown


Du darfst aber auch nicht vergessen das der BVB mit Brzenska(25j)u.Hünemeier(24j)zwei junge Perspektivspieler an Cottbus abgegeben hat und auch vom Fc Köln haben sie mit C. Schorch(21j)ein junges Talent geangelt!
Wenn beide Teams unmittelbare Konkurrenten wären,würde ich das ähnlich sehn....so wäscht eine Hand die andere!Da die drei von mir erwähnten Spieler schon einige Erfahrung gesammelt haben muss sich Bittencourt erstmal beweisen ...bei wem liegt da denn jetzt das größere Risiko??Vom Finanziellen Aspekt möchte ich gar nicht erst anfangen....ich glaube die drei haben weniger gekostet wie sie für Bittencourt bekommen könnten....ABER wie gesagt,sind auch dies alles nur Gerüchte und Susi hat noch nicht mal mit Cottbus gesprochen!wink

dereine Antwort #10
dereine
07.11.11 18:23
4087 Beiträge

Re: Leonardo Bittencourt zu Borussia Dortmund?

frummser schrieb:
> dereine schrieb:
> > DonNico schrieb:
> > > <a
> >
> href="http://www.sport1.de/de/fussball/fussball_bundesliga/newspage_479394.html">h
> > ttp://www.
> > > sport1.de/de/fussball/fussball_bundesliga/newspage_479394.html</a>
> > >
> > > Zorc bestätigt Bittencourt-Interesse
> > >
> > > Michael Zorc hat das Interesse von Borussia Dortmund am Brasilianer
> > > Leonardo Bittencourt bestätigt.
> > > [...]
> >
> > Wenn Dortmund jetzt genauso anfängt, wie die Bayern, nämlich im Osten bereits
> > unter Minderjährigen zu wildern, dann waren sie mir die längste Zeit
> > sympathisch.
> >
> > Wie sollen die Vereine im Osten so jemals eine Chance haben?
> > Stell sich mal einer vor - vorausgesetzt der Bittencourt entwickelt sich
> > prächtig - wie sich Cottbus mit ihm UND Petersen in der 2.BL schlagen würde!
> > Auch wenn ich Cottbus nicht besonders mag: Egal, was die an Transfersumme
> > kassieren, die Gelder, die durch ein verpasstes Jahr Bundesliga flöten gehen,
> > kommen auch bei den Transfersummen nicht rum.
> >
> > Die GmbH & Co. KG aA soll sich in ihrem Verein nach geeignetem Nachwuchs
> > umschauen. thumbsdown
>
>
> Du darfst aber auch nicht vergessen das der BVB mit
> Brzenska(25j)u.Hünemeier(24j)zwei junge Perspektivspieler an Cottbus abgegeben hat
> und auch vom Fc Köln haben sie mit C. Schorch(21j)ein junges Talent geangelt!
> Wenn beide Teams unmittelbare Konkurrenten wären,würde ich das ähnlich sehn....so
> wäscht eine Hand die andere!Da die drei von mir erwähnten Spieler schon einige
> Erfahrung gesammelt haben muss sich Bittencourt erstmal beweisen ...bei wem liegt da
> denn jetzt das größere Risiko??Vom Finanziellen Aspekt möchte ich gar nicht erst
> anfangen....ich glaube die drei haben weniger gekostet wie sie für Bittencourt
> bekommen könnten....ABER wie gesagt,sind auch dies alles nur Gerüchte und Susi hat
> noch nicht mal mit Cottbus gesprochen!wink

1.) Schorch kommtaus Ha-Neu und ist quasi fast in seine Heimat zurückgekehrt.
2.) Auch die Dortmunder sind keine Altruisten und haben Brzenska und Hünemeier abgegeben, weil sie die nicht mehr gebrauchen konnten. Dazu ein nettes Zitat aus 11 Freunde:

"... Bayern München verpflichtet Alexander Baumjohann, Werder Bremen sichert sich die Dienste von Marko Futacs, Savio Nsereko wird teuerster Einkauf der West Hamschen Vereinsgeschichte. Sie alle gelten als so genannte Perspektivspieler – der eine mehr, der andere weniger. Doch was macht einen Perspektivspieler aus? Sind es immer nur die besten ihres Jahrgangs? Und wie steht es um den Wert dieses Prädikats: Ist es Segen oder Fluch? Im Fußballgeschäft ist die Perspektive das, was in gesteigerter Form auf die Gegenwart folgt: So wird aus einem U21- perspektivisch schnell ein A-Nationalspieler. Und die, die es nicht schaffen, landen als Verschnitt bei einem ambitionierten Zweitligisten. ..."

Geändert am 07.11.11 18:25: Verlinkung

KalleRiedle Antwort #11
KalleRiedle
07.11.11 18:24
1180 Beiträge

Re: Leonardo Bittencourt zu Borussia Dortmund?

@dereine:
Sorry, aber da liegst du komplett daneben. Mit dem FCE pflegt man schon seit Jahren Transferkontakte. Vielleicht gibt es sogar eine vertraglich vereinbarte Kooperation - das würde mich nicht wundern.
Das Bild "Großer Verein kauft kleinem Verein die besten Spieler weg" passt hier nicht.

Hör mir auf mit 11 Freunde... das zu lesen tut körperlich weh...

Geändert am 07.11.11 18:27

dereine Antwort #12
dereine
07.11.11 18:29
4087 Beiträge

Re: Leonardo Bittencourt zu Borussia Dortmund?

KalleRiedle schrieb:
> @dereine:
> Sorry, aber da liegst du komplett daneben. Mit dem FCE pflegt man schon
> seit Jahren Transferkontakte.
> [...]

Die pflegt der FCE auch mit anderen.


KalleRiedle schrieb:
> [...]
> Vielleicht gibt es sogar eine vertraglich
> vereinbarte Kooperation - das würde mich nicht wundern.
> [...]

Ist aber nicht belegt und daher Theoriefindung.


KalleRiedle schrieb:
> [...]
> Das Bild "Großer Verein kauft kleinem Verein die besten Spieler
> weg" passt hier nicht.
> [...]

Das liegt, wie immer, im Auge des Betrachters: Abgebender Club <-> aufnehmender Club.


KalleRiedle schrieb:
> [...]
> Hör mir auf mit 11 Freunde... das zu lesen tut körperlich weh...
> [...]

Was dem einen weht tut, ist dem anderen willkommen ...

Mir tun "kicker" und Spott-BILD weh. Was ist am o.g. Artikel denn so fürchterlich falsch?

Geändert am 07.11.11 18:33: .

frummser Antwort #13
frummser
07.11.11 18:56
2144 Beiträge

Re: Leonardo Bittencourt zu Borussia Dortmund?

dereine schrieb:
> frummser schrieb:

>
> 1.) Schorch kommtaus Ha-Neu und ist quasi fast in seine Heimat zurückgekehrt.
> 2.) Auch die Dortmunder sind keine Altruisten und haben Brzenska und Hünemeier abgegeben, weil
> sie die nicht mehr gebrauchen konnten. Dazu ein nettes Zitat aus 11 Freunde:
>

Richtigwink,Schorch kickte sogar mal in nem Verein in dem ich mal kurze spielte,Askania Nietleben...da bin ich auf den Heimweg vom Training des öfteren in der ´´grünen Tanne´´ hängen geblieben...das aber nur am Rande mal erwähnt tongue
Und warum soll man Brzenska u. Hühnemeier versauern lassen,wo sie sich bei einem anderen Club vielleicht weiterentwickeln können?Auch Großkreutz u. Reus gab man ab an nicht unmittelbare Konkurrenz,damit sie sich weiter entwickeln konnten !Den einen konnten wir zurück holen,den anderen leider nicht!Bei Hühnemeier sehe ich auch eine ähnliche Entwicklung!

KalleRiedle Antwort #14
KalleRiedle
08.11.11 00:26
1180 Beiträge

Re: Leonardo Bittencourt zu Borussia Dortmund?

dereine schrieb:
> KalleRiedle schrieb:
> > @dereine:
> > Sorry, aber da liegst du komplett daneben. Mit dem FCE pflegt man schon
> > seit Jahren Transferkontakte.
> > [...]
>
> Die pflegt der FCE auch mit anderen.

Echt? Mit wem denn?

Nur mal beispielhaft: Aktuell befinden sich drei ehemalige Dortmunder im Kader des FCE. In der jeder der letzten drei Saisons kam einer davon.
Zwei wurden beim BVB in der Jugend ausgebildet. Und im Fall Rangelov besitzt Dortmund die Transferrechte, was dem FCE nochmal einiges an Geld spart.

Nenne mir bitte die anderen (natürlich "größeren", von was anderem war logischerweise nie die Rede) Vereine, mit denen Cottbus in den letzten Jahren in vergleichbarem Maße Transferkontakte gepflegt hat.


> KalleRiedle schrieb:
> > [...]
> > Das Bild "Großer Verein kauft kleinem Verein die besten Spieler
> > weg" passt hier nicht.
> > [...]
>
> Das liegt, wie immer, im Auge des Betrachters: Abgebender Club <-> aufnehmender Club.

Kein Betrachter trägt im Normalfall Scheuklappen, also lässt er auch das Interesse des Spielers nicht einfach unter den Tisch fallen.
Es liegt doch auf der Hand, dass sich herausragende Zweitligaspieler sportlich und finanziell weiterentwickeln möchten. Berater haben ebenfalls ihre Finger im Spiel.
Schön, dass du auch die Nationalität des Spielers ansprichst. Aus deutscher Sicht sicher wünschenswert, dass er innerhalb der DFL wechselt.
Dazu zeigen etliche Beispiele, wie beim BVB mit jungen Spielern umgegangen wird.

Aber gut, du kannst das auch weiterhin so betrachten, als würde der böse große Verein dem armen Zweitligisten die Spieler klauen. Ist deine Sache. Ich frage mich nur, was du schreiben würdest, wenn der FC Bayern, Arsenal oder ManCity bei Cottbus wegen Bittencourt anklopfen...


> KalleRiedle schrieb:
> > [...]
> > Hör mir auf mit 11 Freunde... das zu lesen tut körperlich weh...
> > [...]
>
> Was dem einen weht tut, ist dem anderen willkommen ...
>
> Mir tun "kicker" und Spott-BILD weh. Was ist am o.g. Artikel denn so fürchterlich
> falsch?

Ich lese weder das eine noch das andere und habe das auch nicht auf diesen speziellen Artikel bezogen. Vergiss das, ist nur persönliche Meinung smile

Geändert am 08.11.11 00:27

fischKlopp Antwort #15
fischKlopp
08.11.11 08:24
1247 Beiträge

Re: Leonardo Bittencourt zu Borussia Dortmund?

Ich fordere eine Transfersperre für junge, ostdeutsche Spieler und einen lebenslangen Knebelvertrag für Bittencourt beim FCE!

boomchickawahwah Antwort #16
boomchickawahwah
08.11.11 09:29
853 Beiträge

Re: Leonardo Bittencourt zu Borussia Dortmund?

hm, @dereine: Vielleicht bringt das Leistungszentrum in Leipzig ja in ferner Zukunft dann doch Toptalente hervor die man dank RedBull-Finanzkraft im Osten halten kann. Das wäre ein geistiges Dilemma für dich, oder?

Geändert am 08.11.11 09:30

yoyoyo Antwort #17
yoyoyo
08.11.11 15:52
633 Beiträge

Re: Leonardo Bittencourt zu Borussia Dortmund?

Ist er eigentlich der Sohn des unsympathischen Franklin Bittencourt, der auch in Cottbus gespielt hat? Mal so nebenbei, man weiß nicht ob das Interesse Bittencourts zu einem größeren Verein zu wechseln größer ist als das Interesse, welches die Vereine an ihm haben sollen. Vielleicht sorgt der Berater auch dafür, dass die Gerüchte aufkommen, was die Aussage von Zorc, dass er mit ihm sprechen kann, aber noch nicht mit dem Verein gesprochen hat vielleicht relativiert. Für mich ist das alles viel zu schwammig, um den BVB(oder für manche Die GmbH & Co. KG aA) vorzuverurteilen für eine ohnehin eigentlich legitime Sache.

dereine Antwort #18
dereine
08.11.11 17:42
4087 Beiträge

Re: Leonardo Bittencourt zu Borussia Dortmund?

boomchickawahwah schrieb:
> hm, @dereine: Vielleicht bringt das Leistungszentrum in Leipzig ja in
> ferner Zukunft dann doch Toptalente hervor die man dank RedBull-Finanzkraft
> im Osten halten kann. Das wäre ein geistiges Dilemma für dich, oder?

Das ist Sachzwangrethorik, die sich von vornherein der Möglichkeit beraubt, nach machbaren Alternativen zu suchen, weil diese Sachzwangrethorik gar keine Alternativen akzeptiert.
Frei nach dem Motto: So ist es nun einmal, Punkt, Ende, Aus ...
Eine Entwicklung - vor allem unter jungen (satten) Menschen in Deutschland - die mich traurig stimmt (siehe hierzu auch den "The Unity"-Aufruf, den frummser freundlicherweise gepostet hat --> Antwort #467).

Zunächst geht es doch einmal darum, ob wir die gleiche Fragestellung haben!
Meine Frage ist: Wie kann es ein Verein (aus 2. BL oder 3. Liga oder RL, die Heimat-Region soll hier mal keine Rolle spielen) schaffen, ohne auf Modelle wie Hoppenheim oder RotBrech zurückzugreifen, sich peu à peu sportlich nach oben zu entwickeln, ohne finanzielle Risiken einzugehen? Wie kann es solch ein Verein schaffen, junge Menschen zu begeistern, mit dem Herzen dabei zu sein und nicht schon mit 17 an die große Weltfußballer-Karierre und das große Geld zu denken? Was braucht's, um junge talentierte Fußballer zu motivieren (und von Vereinsseite auch zu erkennen), eine gewisse Zeit x die gleichen Ziele wie der Verein zu verfolgen?

frummser Antwort #19
frummser
08.11.11 19:09
2144 Beiträge

Re: Leonardo Bittencourt zu Borussia Dortmund?

dereine schrieb:

>
> Zunächst geht es doch einmal darum, ob wir die gleiche Fragestellung haben!
> Meine Frage ist: Wie kann es ein Verein (aus 2. BL oder 3. Liga oder RL, die
> Heimat-Region soll hier mal keine Rolle spielen) schaffen, ohne auf Modelle wie
> Hoppenheim oder RotBrech zurückzugreifen, sich peu à peu sportlich nach oben
> zu entwickeln, ohne finanzielle Risiken einzugehen? Wie kann es solch ein Verein
> schaffen, junge Menschen zu begeistern, mit dem Herzen dabei zu sein und nicht
> schon mit 17 an die große Weltfußballer-Karierre und das große Geld zu
> denken? Was braucht's, um junge talentierte Fußballer zu motivieren (und
> von Vereinsseite auch zu erkennen), eine gewisse Zeit x die gleichen Ziele wie
> der Verein zu verfolgen?


Sicher hast du Recht damit das es gut wäre seine jungen Talente zu halten!Nur spielen bei solchen Wechseln immer zwei Seiten eine Rolle!Niemand kann Cottbus diesen Spieler wegnehmen so lange er Vertrag bei ihm hat!Und das hat Bittencourt anscheinend ! Dann liegt es doch in Cottbus Macht zu entscheiden was passiert! Und ich bin überzeugt das der BVB Cottbus niemals unter Druck setzen wird!!Ich kann es nicht oft genug wiederholen ....schau dir die Transferhistorie vom BVB an und sag mir wieviele Spieler vom BVB zu den Bayern gewechselt sind in den letzten zwanzig Jahren?Wir standen in den letzten 20 Jahren auch nicht immer da wo wir jetzt stehn ....aber wir hatten nie das Ziel diesen Verein auch zu stärken so wie es andere regelmäßig tun!Ich erinner mich nur an Helmer 91´warum auch immer damals,ist ja nun schon doch was her ....und Frings 2004...zu diesem Zeitpunkt stand der BVB vor der Insolvenz ....damals waren wir froh das wir noch leben!Und der einzig unschöne Transfer an den ich mich erinnern kann ist das Ding mit Kehl!

dereine Antwort #20
dereine
09.11.11 17:32
4087 Beiträge

Re: Leonardo Bittencourt zu Borussia Dortmund?

frummser schrieb:
> dereine schrieb:
>
> >
> > Zunächst geht es doch einmal darum, ob wir die gleiche Fragestellung
> haben!
> > Meine Frage ist: Wie kann es ein Verein (aus 2. BL oder 3. Liga oder RL,
> die
> > Heimat-Region soll hier mal keine Rolle spielen) schaffen, ohne auf Modelle
> wie
> > Hoppenheim oder RotBrech zurückzugreifen, sich peu à peu sportlich nach
> oben
> > zu entwickeln, ohne finanzielle Risiken einzugehen? Wie kann es solch ein
> Verein
> > schaffen, junge Menschen zu begeistern, mit dem Herzen dabei zu sein und
> nicht
> > schon mit 17 an die große Weltfußballer-Karierre und das große Geld zu
> > denken? Was braucht's, um junge talentierte Fußballer zu motivieren
> (und
> > von Vereinsseite auch zu erkennen), eine gewisse Zeit x die gleichen Ziele
> wie
> > der Verein zu verfolgen?
>
>
> Sicher hast du Recht damit das es gut wäre seine jungen Talente zu halten!Nur
> spielen bei solchen Wechseln immer zwei Seiten eine Rolle!Niemand kann Cottbus
> diesen Spieler wegnehmen so lange er Vertrag bei ihm hat!Und das hat Bittencourt
> anscheinend ! Dann liegt es doch in Cottbus Macht zu entscheiden was passiert!
> Und ich bin überzeugt das der BVB Cottbus niemals unter Druck setzen wird!!Ich
> kann es nicht oft genug wiederholen ....schau dir die Transferhistorie vom BVB
> an und sag mir wieviele Spieler vom BVB zu den Bayern gewechselt sind in den
> letzten zwanzig Jahren?Wir standen in den letzten 20 Jahren auch nicht immer da
> wo wir jetzt stehn ....aber wir hatten nie das Ziel diesen Verein auch zu
> stärken so wie es andere regelmäßig tun!Ich erinner mich nur an Helmer
> 91´warum auch immer damals,ist ja nun schon doch was her ....und Frings
> 2004...zu diesem Zeitpunkt stand der BVB vor der Insolvenz ....damals waren wir
> froh das wir noch leben!Und der einzig unschöne Transfer an den ich mich
> erinnern kann ist das Ding mit Kehl!

Bezgl. BVB habe ich mich ja bereits wieder beruhigt. wink So etwas dauert immer ein paar Tage bei mir, Emotionen halt.
Die Macht liegft doch heute eindeutig bei den Spielerberatern, weil m.E. nur noch wenige junge Spieler Charakter haben, ihre Lebensplanung eigenverantwortlich voranzutreiben. Ein Spieler ist heutzutage nicht mehr individueller Bestandteil eines Vereins (die Spieler der Kapitalgesellschaften müssen nicht mal Mitglied sein und sind es i.d.R. auch nicht mehr), sondern Human-Kapital und Arbeitnehmer der edleren Sorte. Eine Vereinsindentifikation kann man mit der Lupe suchen.
Auch wenn es hier nicht direkt um Bittencourt geht, passt ganz gut dieser Artikel (Absturz nach Ausverkauf: Liga-Hierarchie zurück), welcher heute, 9. November 2011, hier auf weltfussball veröffentlicht wurde.

Ebenso interessant in diesem Zusammenhang die Aussage Watzkes über Hoeness:

"[...] Die von Götze ins Gespräch gebrachte «Garantie», dass er künftig jedes Jahr in der Champions League spielen wolle, hat Watzke nicht irritiert. «Welcher Verein hat denn diese Garantie? Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass selbst der große FC Bayern als Branchenprimus vergangene Saison gezittert hat, um dann auf den letzten Metern noch mit Ach und Krach an Hannover 96 vorbeizuziehen», sagte der BVB-Chef. «Nicht stilbildend» findet er, dass die Bayern mit Spielern anderer Clubs wie Götze flirten. «Uli Hoeneß, den ich sehr schätze, tut dem Jungen keinen Gefallen damit, wenn er ihn mit zusätzlichen Statements psychologisch beeinflussen will.» [...]"

^