07.11.2018 11:22 Uhr

Eintracht-Keeper Trapp: Neuer-Diskussion? "Wahnsinn"

Kevin Trapp (l.) und Manuel Neuer fuhren zusammen zur WM 2018
Kevin Trapp (l.) und Manuel Neuer fuhren zusammen zur WM 2018

Der deutsche WM-Teilnehmer Kevin Trapp von Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt hat mehr Respekt für seinen Torwartkollegen Manuel Neuer vom FC Bayern München eingefordert.

"Ich finde es Wahnsinn, nach vier Spieltagen über ihn zu diskutieren! Nachdem er so lange auf höchstem Niveau gespielt hat, x-mal Welt-Torhüter war. Das kann nicht wahr sein!", kritisierte Eintracht Frankfurts Schlussmann Trapp die jüngste Diskussion um den Weltmeister von 2014. Neuer war nach ein paar Fehlern beim deutschen Rekordmeister und im Nationalteam zuletzt in die Kritik geraten.

Trotz der starken Konkurrenz um Neuer und Stellvertreter Marc-André ter Stegen gibt Trapp die EM 2020 als eines seiner Ziele aus.

"Ich sage jetzt nicht, ich will unbedingt Nummer 1 werden. Aber natürlich habe ich ein persönliches Ziel. Das ist auch wichtig. Sonst hätte ich auch sagen können: Ich bleibe in Paris und spiele nicht mehr", erklärte Trapp.