04.12.2018 17:10 Uhr

Holstein Kiel zu Geldstrafe verurteilt

Holstein Kiel wurde mit einer Geldstrafe belegt
Holstein Kiel wurde mit einer Geldstrafe belegt

Fußball-Zweitligist Holstein Kiel ist wegen ungebührlichen Verhaltens seiner Fans vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) zu einer Geldstrafe in Höhe von von 7250 Euro verurteilt worden.

Beim Spiel in Hamburg gegen den FC St. Pauli (1:0) am 28. Oktober 2018 waren im Kieler Block mindestens zehn pyrotechnische Gegenstände abgebrannt worden.

Zudem wurde in der 50. Minute ein Bierbecher aus dem Zuschauerbereich der Gäste in Richtung des Schiedsrichters und der Spieler geworfen.