06.02.2019 09:58 Uhr

Bewegung im CL-Kader von Bayern, BVB und S04

Joshua Zirkzee ist neu im Champions-League-Kader des FC Bayern
Joshua Zirkzee ist neu im Champions-League-Kader des FC Bayern

Vor dem Auftakt der K.o.-Phase der Champions League können die Klubs ihren Kader bei Bedarf noch einmal umgestalten. In diesem Zuge sind auch der BVB, der FC Bayern und der FC Schalke 04 tätig geworden.

Borussia Dortmund meldete Neuzugang Leonardo Balerdi und den 24-jährigen Rechtsaußen Herbert Bockhorn nach. Balerdi kam im Winter für über 15 Millionen von den Boca Juniors, Bockhorn kickt seit dem Sommer 2016 für den BVB II, wartet jedoch noch auf sein Profi-Debüt. Die im Winter verliehenen Jeremy Toljan und Shinji Kagawa stehen hingegen nicht mehr im Aufgebot.

Das gilt auch für Sandro Wagner und Talent Franck Evina, die dem FC Bayern im Winter den Rücken kehrten. In den Kader der Münchner rückten stattdessen Neuzugang Alphonso Davies und Youngster Joshua Zirkzee.

Beim FC Schalke 04 finden sich nun die unlängst verpflichteten Rabbi Matondo und Jeffrey Bruma sowie Bastian Oczipka im Kader für die Königsklasse wieder. Oczipka verpasste Großteile der Hinrunde aufgrund einer Operation an der Leiste.

Die Knappen strichen die abgewanderten Abdul Rahman Baba, Franco Di Santo und Janis Kübler.

Das Achtelfinale der Champions League beginnt am 12. Februar, Dortmund gastiert am 13. Februar bei Tottenham Hotspur, Bayern spielt am 19. Februar in Liverpool, Schalke empfängt am 20. Februar Manchester City.