14.04.2019 12:58 Uhr

Hasenhüttl warnt: "Haben noch weiten Weg vor uns"

Gefeiert wird erst nach dem Erreichen von 40 Punkten
Gefeiert wird erst nach dem Erreichen von 40 Punkten

Southampton steht unmittelbar vor dem Klassenerhalt in der englischen Premier League. Nach dem 3:1-Heimsieg am Samstag über Wolverhampton rangiert der Club von Trainer Ralph Hasenhüttl fünf Partien vor Schluss acht Punkte vor dem ersten Abstiegsplatz, der von Cardiff City belegt wird. Hasenhüttl warnte allerdings vor verfrühter Euphorie.

"So lange wir nicht 40 Punkte haben (Anm.: Southampton hält derzeit bei 36), werde ich nicht feiern. Wir haben noch einen weiten Weg vor uns", betonte der Steirer. Bei aller Tiefstapelei war Hasenhüttl dennoch die große Freude über den Sieg gegen Wolverhampton anzumerken.

Der 51-Jährige jubelte mit seinen Spielern nach dem Schlusspfiff vor den Fans. "Dafür habe ich ab dem ersten Tag gearbeitet. Wir stehen alle zusammen. Sich nach einem Sieg gemeinsam mit den Fans zu freuen, ist der schönste Moment des Wochenendes", sagte Hasenhüttl.

Der frühere Leipzig-Trainer hatte sein Amt im vergangenen Dezember angetreten, als die "Saints" nach 15 Runden gerade einmal neun Punkte auf dem Konto hatten.

apa