14.04.2019 20:11 Uhr

SSC Neapel vertagt Meisterschaftsentscheidung

Ancelotti darf sich über einen ungefährdeten Sieg freuen
Ancelotti darf sich über einen ungefährdeten Sieg freuen

Der italienische Fußball-Spitzenklub SSC Neapel hat die Entscheidung in der Meisterschaft um mindestens eine weitere Woche vertagt. Das Team von Trainer Carlo Ancelotti löste seine Pflichtaufgabe am 32. Spieltag bei Schlusslicht Chievo Verona mit 3:1 (1:0) und verhinderte damit eine vorzeitige Titelentscheidung zugunsten des Serienmeisters Juventus Turin.

Die Bianconeri hatten am Samstag bereits Matchball, verloren mit einer B-Elf jedoch 1:2 bei SPAL Ferrara. Sechs Spieltage vor Saisonende liegt Napoli 17 Punkte hinter Juve.

Kalidou Koulibaly (16., 81.) per Doppelpack und der frühere Bundesligaprofi Arkadiusz Milik (64.) erzielten die Tore für Neapel, Bostjan Cesar (90.) betrieb kurz vor Schluss Ergebniskosmetik. 

Sowohl für Juve, als auch für Neapel geht es unter der Woche im Europapokal weiter. Juventus trifft im Viertelfinal-Rückspiel der Champions League am Dienstag (21:00 Uhr) auf Ajax Amsterdam. Das Hinspiel in Amsterdam war 1:1 geendet. Neapel muss in der Europa League am Donnerstag (21:00 Uhr) zu Hause ein 0:2 gegen den FC Arsenal wettmachen.