16.04.2019 08:17 Uhr

Nübel zögert mit Vertragsverlängerung auf Schalke

Alexander Nübel wird eine große Zukunft vorhergesagt
Alexander Nübel wird eine große Zukunft vorhergesagt

Die Zukunft von Alexander Nübel beim Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 ist derzeit ungewiss. Einem Medienbericht zufolge denkt der Senkrechtstarter im S04-Tor ernsthaft darüber nach, die Knappen zu verlassen.

In der laufenden Spielzeit hat sich der deutsche U21-Nationalkeeper einen Stammplatz beim FC Schalke erkämpft, überzeugt seitdem regelmäßig mit herausragenden Leistungen zwischen den Pfosten.

Klar, dass die Gelsenkirchener ihre neue Nummer eins unbedingt halten und das Arbeitspapier gerne über 2020 hinaus verlängern wollen. Doch nach Informationen der "Bild" zögert Nübel derzeit, seinen Vertrag auf Schalke zu verlängern und sich langfristig an den abstiegsbedrohten Bundesligisten zu binden.

Grundvoraussetzung sei für den 22-Jährigen, dass die Königsblauen die Klasse halten. Außerdem spielt Nübel mit der U21-Auswahl in Italien und San Marino im Juni die Europameisterschaft, bei der er sich mit dem DFB-Team ebenfalls in den Fokus der großen Vereine spielen will. 

Nübel soll "eines der neuen Gesichter auf Schalke werden" 

Erst nach dem Turnier soll eine Entscheidung darüber fallen, ob sich Nübel auch über den Sommer 2020 an den Ruhrgebiets-Klub binden will.

Schalkes Sportvorstand Jochen Schneider stellte in der "Bild" derweil schon einmal klar: "Wir tun alles dafür, damit Alex langfristig bleibt. Er soll eines der neuen Gesichter auf Schalke werden." 

Alexander Nübel hat in der laufenden Spielzeit sein Bundesliga-Debüt auf Schalke gegeben und seit dem 13 Ligapartien für S04 absolviert. Seit dem achten Spieltag hat er sich den Stammplatz von Ralf Fährmann erkämpft, der selbst als Kapitän der Schalker in die Saison gegangen war.