15.05.2019 10:36 Uhr

Medien: Kruse will Bremen verlassen - Ziel weiter offen

Der Vertrag von Max Kruse beim SV Werder läuft am Saisonende aus
Der Vertrag von Max Kruse beim SV Werder läuft am Saisonende aus

Auch wenige Tage vor Ende der Bundesliga-Saison spannt Max Kruse die Verantwortlichen von Werder Bremen weiter auf die Folter. Der Vertrag des Kapitäns läuft Ende Juni aus, danach könnte er ablösefrei wechseln. Bislang hat sich der ehemalige Nationalspieler alle Optionen offen gehalten, doch die Tendenz geht nun offenbar Richtung Abschied.

Laut "Bild" favorisiert Kruse mittlerweile einen Abgang aus Bremen. Der Top-Scorer der Grün-Weißen (elf Tore, elf Vorlagen) liebäugelt demnach mit einer neuen Herausforderung, idealerweise bei einem Europacup-Teilnehmer.

Problem: Passende Angebote sind beim 31-Jährigen noch nicht eingegangen. Langsam wird die Zeit knapp, schließlich steht die Sommerpause vor der Tür. So ist auch Werder noch nicht komplett aus dem Rennen.

Manager Frank Baumann hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben und in den letzten Tagen wieder Gespräche mit Kruse geführt, berichtet "Bild". Nun muss sich der Angreifer entscheiden.

Als möglichen Abnehmer bringt das Boulevardblatt die AS Rom ins Gespräch. Die Giallorossi seien derzeit "die heißeste Spur", allerdings unter Vorbehalt. Zwei Spieltage vor Schluss besitzt die Roma als Tabellenfünfter noch Chancen auf die Champions League, kann aber noch bis auf Rang acht durchgereicht werden.