17.05.2019 19:50 Uhr

Bericht: HSV will Pollersbeck zu Geld machen

Der HSV will Julian Pollersbeck offenbar verkaufen
Der HSV will Julian Pollersbeck offenbar verkaufen

Nachdem der Hamburger SV den Aufstieg in die Fußball-Bundesliga verpasst hat, soll der Kader zur kommenden Saison radikal verändert werden. Von dem geplanten Umbruch könnte auch HSV-Torwart Julian Pollersbeck betroffen sein.

Wie das "Hamburger Abendblatt" berichtet, will der HSV den 24-Jährigen im Sommer verkaufen. Die Verantwortlichen hoffen demnach auf eine Ablösesumme von acht Millionen Euro. Konkrete Angebote gebe es bislang aber nicht.

Pollersbeck ist vertraglich noch bis 2021 an die Rothosen gebunden. In der Spielzeit 2018/19 war der Keeper klare Nummer eins im HSV-Kasten. Dennoch sei man nicht rundum zufrieden mit der Leistung des ehemaligen U21-Nationalspielers. Seine fehlende Körperspannung und sein mangelnder Biss seien Grund für die Absichten des Klubs.

Pollersbeck war als frischgebackener U21-Europameister im Juni 2017 vom 1. FC Kaiserslautern nach Hamburg gewechselt. Der HSV überwies damals 3,5 Millionen Euro an den FCK. Seitdem bestritt der Keeper 45 Pflichtspiele für die Profis der Norddeutschen.