11.06.2019 11:11 Uhr

Stuttgart trennt sich von Ex-Nationalspieler Aogo

Dennis Aogo erhält beim VfB Stuttgart keinen neuen Vertrag
Dennis Aogo erhält beim VfB Stuttgart keinen neuen Vertrag

Bundesliga-Absteiger VfB Stuttgart geht ohne den ehemaligen Nationalspieler Dennis Aogo in die kommende Spielzeit. Wie die Schwaben am Dienstag bekannt gaben, wird der Vertrag des 32-Jährigen nicht verlängert.

Somit endet die zweijährige Zusammenarbeit mit dem Abwehrspieler Ende Juni. "Dennis Aogo hat in den zwei Jahren beim VfB jeden Tag eine professionelle Einstellung gezeigt und alles für den Verein gegeben. Aufgrund der neuen sportlichen Ausrichtung haben wir uns jedoch dazu entschlossen, seinen auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern", erklärte Sportvorstand Thomas Hitzlsperger, der sich beim 32-Jährigen "für seinen Einsatz im Trikot mit dem Brustring" bedankte.

Dieser richtete zum Abschied dankende Worte an die "Sport-Verantwortlichen" und an das "Team hinter dem Team" beim VfB Stuttgart. Den Schwaben wünschte er "die sofortige Rückkehr in die Bundesliga". 

Wo Aogos Zukunft liegt, ist derweil noch nicht geklärt. "Ich freue mich nun auf die neue Herausforderung, die kommen wird", so der Routinier.

In der vergangenen Woche hatte der VfB bereits erklärt, dass auch Kapitän Christian Gentner den Verein verlassen wird. Wie nun Aogo, erhielt der Mittelfeldspieler kein neues Vertragsangebot vom Absteiger. Unsicher ist nun noch die Zukunft von Außenverteidiger Andreas Beck, dessen Arbeitspapier zum Monatsende ausläuft.