26.06.2019 18:20 Uhr

Kuntz über Bundestrainer-Gerüchte: "Nicht genug Respekt"

Stefan Kuntz äußerte sich zu Bundestrainer-Spekulationen
Stefan Kuntz äußerte sich zu Bundestrainer-Spekulationen

DFB-Trainer Stefan Kuntz hat die Frage nach einem Interesse am Posten des Bundestrainers deutlich zurückgewiesen.

Die Diskussion zeige "nicht genug Respekt vor Jogi Löw", sagte der Erfolgscoach der deutschen U21-Nationalmannschaft am Mittwoch in Bologna und betonte: "Wir haben einen wirklich guten Bundestrainer. Daher gibt es diese Diskussion nicht."

Kuntz war zuletzt als möglicher Löw-Nachfolger ins Gespräch gebracht worden, sollte sich diese Frage einmal stellen. Kuntz hatte 2017 mit der U21 den EM-Titel geholt, am Donnerstag (18:00 Uhr) kämpft sein Team gegen Rumänien um den erneuten Einzug ins Endspiel.

Kuntz betonte, derzeit nur die EM im Kopf zu haben. "Ich konzentriere mich auf die U21. Wir haben ein Halbfinale vor uns, darum kümmere ich mich nicht um diese Schlagzeilen", sagt er.

Derweil hofft Kuntz weiter auf einen Einsatz des angeschlagenen Kapitäns Jonathan Tah. "Wir warten das Abschlusstraining ab und schauen, wie er das verkraftet. Aber ich traue unseren Ärzten einiges zu."

Kuntz warnt vor Rumänien

Tah hatte im EM-Gruppenspiel gegen Österreich (1:1) einen Pferdekuss erlitten und trägt einen Verband am linken Oberschenkel. Auch Angreifer Marco Richter ist angeschlagen. "Wir werden eventuell auch noch die Entwicklung am Donnerstag abwarten", sagte Kuntz.

Keine Sorgen macht sich der DFB-Trainer wegen der Hitze. Für Donnerstag sind Temperaturen von bis zu 40 Grad angesagt. "Wenn das für die UEFA gesundheitsgefährdend wäre, würde sie einschreiten. Da haben wir Vertrauen in die UEFA", sagte Kuntz vor dem bislang heißesten Tag des Jahres in Bologna.

Kuntz warnte zudem davor, die von etwa 10.000 Fans unterstützten Rumänen zu unterschätzen. "Wir spielen praktisch auswärts, gegen eine unwahrscheinlich emotionale Mannschaft. Sie werden versuchen, uns mit allen Mitteln aus dem Konzept zu bringen. Die Erfahrung dafür kannst du dir in keinem Freundschaftsspiel holen", sagte Kuntz und fügte an: "Ich bin aufgeregt und gespannt."