20.07.2019 08:16 Uhr

BVB schlägt Liverpool und Ex-Coach Klopp

Der BVB setzte sich gegen den FC Liverpool durch
Der BVB setzte sich gegen den FC Liverpool durch

Beim Wiedersehen mit seinem Meistertrainer Jürgen Klopp hat Borussia Dortmund seine US-Marketingtour eindrucksvoll abgeschlossen.

Der deutsche Vize-Meister bezwang den Champions-League-Sieger FC Liverpool im Notre Dame Stadium von South Bend/Indiana am Freitagabend Ortszeit mit 3:2 (1:1) und präsentierte sich dabei mehr als 40.000 Zuschauern in guter Form. 

Paco Alcácer (3.), Thomas Delaney (52.) und Jacob Bruun Larsen (58.) trafen bei Hitze und hoher Luftfeuchtigkeit für den BVB, dessen Trainer Lucien Favre in der Halbzeit neunmal wechselte.

Nur Rückkehrer Mats Hummels und Torhüter Marwin Hitz spielten daher mehr als 45 Minuten, Star-Zugang Julian Brandt hatte wie der erst 16-Jährige Giovanni Reyna in der Startelf gestanden. 

Die Tore der Reds erzielten Harry Wilson (35.) und Rhian Brewster (75./Foulelfmeter). Die Dortmunder hatten auf ihrem Amerika-Kurztrip zuvor bereits den MLS-Klub Seattle Sounders 3:1 geschlagen. 

Reus: "Da gehört Willensstärke dazu"

"Das war heute ein Härtetest aufgrund der Zeitverschiebung, der Flüge, die wir hatten - das ist eine Charaktersache, da gehört Willensstärke dazu", sagte Nationalspieler Marco Reus nach dem Duell mit Liverpool zufrieden: "Die Aufgabe haben wir mit Bravour bestanden."

Die Balance zwischen Vermarktung und Vorbereitung sei "schwierig, ganz klar - fürs Trainerteam und für die Spieler. Man benötigt die Regeneration, die hat man aufgrund der vielen Marketingtermine nicht gehabt." Seinen Feinschliff für die kommende Bundesliga-Saison wird sich der BVB in der Schweiz im Trainingslager in Bad Ragaz (27. Juli bis 2. August) holen.