13.08.2019 13:02 Uhr

Reality-TV statt Training: Marseille setzt Rami vor die Tür

"Grobes Fehlverhalten": Adil Rami (2.v.l.) wurde rausgeworfen

Drastische Maßnahme des französischen Fußball-Erstligisten Olympique Marseille: Der Champions-League-Sieger von 1993 hat am Dienstag überraschend Weltmeister Adil Rami rausgeworfen. Als Grund wurde ein "grobes Fehlverhalten" nach einem Disziplinarverfahren angegeben.

Näher ins Detail ging "OM" nicht und schrieb in einer Mitteilung nur davon, dass der Vertrag mit dem Routinier aufgelöst worden sei. Laut "L'Équipe" habe Rami das Training geschwänzt, um stattdessen an den Dreharbeiten für eine TV-Reality-Show teilzunehmen. Rami war einst Lebenspartner von US-TV-Star Pamela Anderson (Baywatch).

Angeblich hatte sich Rami für das Training verletzt abgemeldet, dafür aber an Dreharbeiten teilgenommen und dabei sogar Stunts vollführt. Im Juli hatte Klub-Präsident Jacques-Henri Ryraud dem Profi gesagt, dieser "müsse sich seinen Verpflichtungen als Spieler und besonders als Weltmeister" bewusst sein.