25.10.2019 08:15 Uhr

Ibra schießt nach Playoff-Aus gegen die MLS

Playoff-Aus für Zlatan Ibrahimovic in der MLS
Playoff-Aus für Zlatan Ibrahimovic in der MLS

Der schwedische Fußball-Star Zlatan Ibrahimovic hat in seinem möglicherweise letzten Spiel für LA Galaxy den Einzug ins Playoff-Halbfinale der nordamerikanischen Major League Soccer verpasst.

Das Team verlor im Viertelfinale gegen den Stadtrivalen Los Angeles FC mit 3:5 (1:2). Der 38 Jahre alte Ibrahimovic (55. Minute) erzielte den zwischenzeitlichen 2:2-Ausgleich im Spiel. LAFC-Profi Carlos Vela (16./40.) überzeugte mit zwei Toren.

Nach der Partie wütete Ibrahimovic angesprochen auf seine Zukunftspläne: "Stellt euch mal vor, ich spiele nicht mehr in der MLS. Über wen werdet ihr dann berichten? Sollte ich bleiben, wäre das gut für die MLS, denn dann sieht die ganze Welt zu. Wenn ich nicht bleibe, wird sich niemand daran erinnern, was die MLS überhaupt ist."

Der Torjäger ergänzte: "Ich will nicht respektlos sein, aber das hier ist wie Training für mich. Das Stadion ist zu klein für mich. Ich bin es gewohnt, vor 80.000 zu spielen. Das hier ist wie ein Spaziergang im Park."

Im Halbfinale am kommenden Dienstag kommt es zur Begegnung zwischen LAFC und den Seattle Sounders.

Im zweiten Viertelfinalspiel des Tages setzte sich Titelverteidiger Atlanta United mit 2:0 (1:0) gegen Philadelphia Union durch. Der Deutsche Julian Gressel sorgte in der 10. Minute für die Führung für das Team aus Atlanta. Josef Martinez erhöhte nach Vorlage von Gressel in der 80. Minute auf 2:0.

Im zweiten Halbfinale trifft Atlanta am Mittwoch kommender Woche auf Toronto FC.