16.02.2020 14:58 Uhr

MSV Duisburg lässt im Aufstiegsrennen Federn

Der MSV Duisburg musste die erste Pleite seit elf Wochen hinnehmen müssen
Der MSV Duisburg musste die erste Pleite seit elf Wochen hinnehmen müssen

Die erste Niederlage nach elf Wochen hat den MSV Duisburg in der 3. Fußball-Liga ins Straucheln gebracht, aber nicht die Tabellenführung gekostet.

Der Spitzenreiter verlor beim FSV Zwickau 0:1 (0:0) und musste die erste Pleite seit dem 0:1 beim Halleschen FC am 30. November hinnehmen.

Der Vorsprung der Zebras beträgt aber weiter drei Punkte, weil Verfolger FC Ingolstadt tags zuvor dem KFC Uerdingen ebenfalls mit 0:1 (0:0) unterlag.

Der Tabellendritte SpVgg Unterhaching war am Samstag nicht über ein 1:1 gegen den Abstiegskandidaten Viktoria Köln hinausgekommen und liegt ebenfalls drei Zähler hinter dem MSV.

Ausgerechnet der Ex-Duisburger Gerrit Wegkamp (60.) erzielte das entscheidende Tor für die Sachsen, die sich ins Tabellenmittelfeld absetzten.

Aufsteiger Waldhof Mannheim kam gegen den Tabellenletzten Carl Zeiss Jena nicht über ein 1:1 (0:1) hinaus und verpasste den Sprung auf Platz drei. Nico Hammann brachte Jena in Führung (23.), Raffael Korte glich spät aus (90.+2).