21.02.2020 11:46 Uhr

Medien: Perisic hofft auf neuen Bayern-Vertrag

Ivan Perisic will wohl langfristig beim FC Bayern bleiben
Ivan Perisic will wohl langfristig beim FC Bayern bleiben

Flügelstürmer Ivan Perisic will sich nach seinem Knöchelbruch beim FC Bayern schnellstmöglich wieder auf dem Platz in Szene setzen. Mit Blick auf seine ungeklärte persönliche Zukunft hat die Leihgabe eine klare Präferenz. 

Wie "Sport1" berichtet, will der kroatische Vizeweltmeister von 2018 wohl unbedingt langfristig beim Rekordmeister bleiben. Aktuell ist der 31-Jährige von Inter Mailand nur an den Bundesliga-Klub ausgeliehen, die Leihe läuft zum Saisonende aus. Der FC Bayern besitzt allerdings eine Kaufoption in Höhe von 20 Millionen Euro.

Perisic habe die süddeutsche Metropole sportlich und privat sehr zu schätzen gelernt, so der TV-Sender. Konkrete Gespräche zwischen dem Verein und dem Offensivspieler sollen aber noch nicht stattgefunden haben. Angeblich ist frühestens im März mit einer Entscheidung zu rechnen. 

Da die Höhe der Ablösesumme überschaubar ist, darf sich der ehemalige BVB-Spieler durchaus berechtigte Hoffnung auf eine dauerhafte Anstellung machen. Als Edeljoker überzeugte er in der Bundesliga bei fast jedem Einsatz. Zudem nahm der Linksaußen, der als Musterprofi gilt, die Rolle als Backup stets klaglos an.

Perisic fünf Mal in Folge in der Bayern-Startelf

Auch Bayern-Coach Hansi Flick gilt als großer Befürworter des beidfüßigen Angreifers. In der gesamten Saison kommt Perisic bislang auf überzeugende acht Torbeteiligungen, unter Flick stand er rund um den Jahreswechsel sogar fünf Mal in Folge in der Startelf.

Damit sich seine persönlichen Ziele realisieren, muss der Routinier allerdings so bald wie möglich auf den Platz zurückkehren und seine Klasse weiterhin unter Beweis stellen. Aktuell laboriert der 88-fache Nationalspieler an einem Knöchelbruch, den er sich Anfang Februar im Training zugezogen hatte. 

Allzu lange zieht sich die Genesung aber wohl nicht mehr hin. Laut "Sport1" will Perisic schon zum Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League gegen den FC Chelsea wieder im Einsatz sein. Das Duell findet am 18. März statt.

jh