27.02.2021 21:24 Uhr

Bayern-Abschied fix? Neue Gerüchte um Douglas Costa

Die Zeit von Douglas Costa beim FC Bayern läuft offenbar ab
Die Zeit von Douglas Costa beim FC Bayern läuft offenbar ab

Douglas Costa wird den FC Bayern im kommenden Sommer verlassen. Das legt zumindest ein aktueller Bericht aus Italien nahe. Demnach hat Juventus Turin bereits einen konkreten Plan, wie es mit dem Brasilianer in der nächsten Saison weitergehen soll. 

Die Zukunft von Douglas Costa liegt offenbar nicht in München. Während sich der FC Bayern noch immer nicht zu der Frage geäußert hat, ob eine Verpflichtung des Flügelstürmers im kommenden Sommer eine Option ist, macht Juventus Turin laut der italienischen Sportzeitung "Tuttosport" bereits Nägel mit Köpfen.

Das Blatt behauptet, die Alte Dame habe bereits einen Plan, wie es mit dem Brasilianer im Sommer 2021 weitergehen soll. Demnach wird der 30-Jährige in der nächsten Transferperiode Teil eines Tauschgeschäfts zwischen Olympique Lyon und Juventus Turin werden.

Costa soll "verrechnet" werden

Der Plan sieht wie folgt aus: Costa wechselt im Gegenzug für den französischen Nationalspieler Houssem Aouar zum Ligue-1-Klub. Zusätzlich müssen die Bianconeri wohl noch einige Millionen obendrauf legen, um Lyon den Deal zu versüßen. Es heißt, "OL" fordere für Aouar eine Ablösesumme in Höhe von 50 Millionen Euro. Da Juventus diese Summe nicht so einfach stemmen kann, soll mindestens ein, wenn nicht sogar mehrere Spieler verrechnet werden. Douglas Costa gehört dazu.

Auch Mattia De Sciglio, der aktuell von Juve an Lyon ausgeliehen ist, könnte Teil des Geschäfts werden und dauerhaft bei den Franzosen bleiben. 

Ob Costa im Sommer tatsächlich in Lyon landet, bleibt abzuwarten. Ein Verbleib in München scheint aber schon jetzt so gut wie ausgeschlossen. Dem FC Bayern würde der Brasilianer wohl nur bedingt hinterhertrauern. Zwar holte der 30-Jährige mit dem Rekordmeister in diesem Jahr die Klub-WM und hat auch gute Chancen auf die Meisterschaft und den Champions-League-Titel, viel mehr als eine Reservistenrolle bekommt Costa von Hansi Flick aber nicht zugestanden. 

Auch deshalb erklärte der Brasilianer jüngst im Gespräch mit einem italienischen Journalisten, dass er gerne nach Italien zurückkehren würde.