03.03.2021 09:19 Uhr

Terzic ist "Titel vollkommen egal" - Lob von Hummels

Edin Terzic (l.) und Mats Hummels haben mit dem BVB eine Siegesserie gestartet
Edin Terzic (l.) und Mats Hummels haben mit dem BVB eine Siegesserie gestartet

Mit dem Sieg im DFB-Pokal gegen Borussia Mönchengladbach setzen Edin Terzic und Borussia Dortmund ihre Erfolgsserie fort. Ein BVB-Star schwärmt vom Interimscoach, der sich zu seiner Zukunft unter Noch-Gladbach-Trainer Marco Rose äußert.

Seitdem Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach den bevorstehenden Wechsel von Cheftrainer Marco Rose öffentlich kommuniziert haben, könnte die sportlichen Entwicklung beider Klubs unterschiedlicher nicht sein: Während der BVB vier Pflichtspielsiege in Folge feierte, haben die Gladbacher viermal hintereinander verloren und damit innerhalb von knapp drei Wochen praktisch ihre komplette Saison vermasselt.

Längst kommt die Frage auf, ob der Rose-Wechsel für den BVB sportlich überhaupt Sinn ergibt, oder die Dortmunder mit Edin Terzic nicht völlig ausreichend aufgestellt sind.

"Edin macht das hervorragend! Seit dem ersten Spiel ist er mit Feuer und inhaltlichem Wissen dabei, ich traue ihm sehr viel zu in seiner Trainerkarriere", stellte Vize-Kapitän Mats Hummels nach dem Pokalerfolg des BVB gegen Roses Gladbacher gegenüber der "ARD" fest.

BVB: Edin Terzic ist sein "Titel vollkommen egal"

Die aktuellen Planungen des BVB sehen vor, dass Terzic dem Klub nach Roses Amtsantritt als Co-Trainer erhalten bleibt. 

Ob er nicht viel lieber, auch vor dem Hintergrund der jüngsten sportlichen Entwicklung, weiter auf dem Chefsessel sitzen bleiben würde, wollte der 38-Jährige derweil gar nicht erst weiter ausführen.

"Das ist überhaupt nicht mein Thema. Es geht darum, dass ich in welcher Rolle auch immer mein Bestmögliches geben werde, um auch der Mannschaft zu helfen und dem Trainerteam zu helfen", so Terzic. Er fügte an: "Welchen Titel ich da habe, das ist mir vollkommen egal."

Setzen Terzic und der BVB ihre Serie fort, wäre auch das Minimalziel Champions-League-Qualifikation in der Liga wieder machbar.