14.04.2021 13:05 Uhr

Wolfsburg-Machtwort! BVB bekommt Wunschspieler nicht

Maxence Lacriox steht beim BVB auf der Wunschliste
Maxence Lacriox steht beim BVB auf der Wunschliste

Mit der Champions League im Blick schreiten beim VfL Wolfsburg die Personalplanungen voran. Gute Nachrichten gibt es gleich von zwei Fronten: BVB-Flirt Maxence Lacroix sowie der fast beim FC Bayern gelandete Ridle Baku sollen den Wölfen für eine weitere Saison zugesagt haben.

Laut "Sport Bild" wollen die beiden Shootingstars mindestens ein weiteres Jahr in der Autostadt kicken.

Im Fall Lacroix ist das gleichbedeutend mit einer Absage an Borussia Dortmund. Der BVB war Medienberichten zufolge stark an einer Zusammenarbeit mit dem aufstrebenden Innenverteidiger interessiert. Das schwarz-gelbe Abwehrzentrum gehört in dieser Saison zu den neuralgischen Punkten. 

Der 21-Jährige hat einen rasanten Aufstieg hingelegt. Die Wolfsburger Scouts bewiesen im Sommer 2020 den richtigen Riecher, als sie Lacroix für fünf Millionen Euro vom französischen Zweitligisten FC Sochaux loseisten. Seinen Marktwert hat er inzwischen vervielfacht.

Lacroix etablierte sich neben John Anthony Brooks sofort als feste Größe in der Innenverteidigung und stand wettbewerbsübergreifend in 30 Partien von Beginn an auf dem Platz.

FC Bayern wollte Ridle Baku im vergangenen Sommer

Ebenfalls zur Wolfsburger Stammbesetzung gehört Ridle Baku, für den sich im Oktober sogar der große FC Bayern interessierte.

Der Rechtsverteidiger, für zehn Millionen Euro aus Mainz gekommen, spielt ebenfalls eine bärenstarke Saison und gab im November sogar sein Debüt in der deutschen A-Nationalmannschaft. Während Bakus Vertrag noch bis 2025 datiert ist und nicht verlängert werden soll, laufen bei Lacroix die Verhandlungen.

Frankreichs U20-Nationalspieler seinen bis 2024 laufenden Vertrag inklusive Gehaltserhöhung vorzeitig um ein Jahr erweitern. Außerdem wird über eine Ausstiegsklausel verhandelt.