22.04.2021 11:01 Uhr

Terzic verteilt Sonderlob an BVB-Urgestein Piszczek

Lukasz Piszczek (r.) könnte in Wolfsburg erneut in der BVB-Startelf stehen
Lukasz Piszczek (r.) könnte in Wolfsburg erneut in der BVB-Startelf stehen

Lukasz Piszczek erhielt beim 2:0-Sieg von Borussia Dortmund gegen Union Berlin erst zum zweiten Mal in dieser Bundesliga-Saison ein Startelfmandat. Dabei bot der Edelreservist eine überzeugende Leistung, die BVB-Trainer Edin Terzic ins Schwärmen geraten ließ.

Nach im Sommer elf Jahren wird sich Piszczek aller Voraussicht nach aus Dortmund verabschieden. Bis dahin hält sich der mittlerweile 35-Jährige fit, um dem BVB im Fall der Fälle bestmöglich helfen zu können. Am Mittwochabend erhielt der Pole sogar einen Platz in der Startelf – und wusste sehr zu gefallen.

"Lukasz hat sich diese Chance sowas von verdient gehabt. Den Ausschlag hat gegeben, dass er so gut und hart gearbeitet hat, dann passte er vom Anforderungsprofil sehr gut zum Gegner, weil wir einen kopfballstarken Spieler in die Startelf nehmen wollten", erklärte BVB-Trainer Edin Terzic Piszczeks Nominierung nach Spielschluss.

Der Pole, der nur noch als Backup fungiert, wurde in dieser Saison erst zum sechsten Mal überhaupt in der Startelf aufgeboten.

BVB-Fanliebling Lukasz Piszczek mit "super Spiel"

Terzic lobte Piszczek im Überschwang, attestierte im ein "super Spiel", sehr große Ballsicherheit und viele eroberte Bälle in Pressingmomenten: "Er hat viele wichtige Bälle gewonnen im Pressing und im Gegenpressing, er hat viele Dinge gut eingeleitet. Wir sind sehr zufrieden mit seiner Leistung."

Im kommenden Spitzenspiel gegen den VfL Wolfsburg (Samstag, 15:30 Uhr im LIVE!-Ticker) winkt Piszczek erneut die Berufung in die Dortmunder Anfangsformation. Ein weiteres Mandat des Routiniers liegt im Ausfall von Mats Hummels begründet, der in Wolfsburg aufgrund einer Gelbsperre fehlen wird.

"Dass er ein ernstzunehmender Kandidat ist, ist logisch. Ansonsten hätten wir ihn heute auch nicht von Beginn an gebracht", sagte Terzic. "Er ist ein wichtiger Teil der Mannschaft. Er ist immer mittendrin und versucht immer, von außen zu pushen. Jetzt macht er es auf dem Platz hervorragend."