21.06.2021 12:16 Uhr

Ciao Nicólas! VfB-Star González vor Stuttgart-Abschied

Nicolás González wird den VfB Stuttgart wohl verlassen
Nicolás González wird den VfB Stuttgart wohl verlassen

Mit der argentinischen Nationalmannschaft träumt Nicolás González vom Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart derzeit vom Gewinn bei der Copa América. Bei den bisherigen zwei Auftritten der Albiceleste gegen Chile (0:0) und Uruguay (1:0) stand er neben Lionel Messi und Lautaro Martínez in der Startformation. Seine sportliche Zukunft auf Vereinsebene soll mittlerweile geklärt sein - sie liegt nicht mehr in Stuttgart.

Was sich bereits vor Wochen abzeichnete, nimmt jetzt immer konkretere Formen an. Nach "Sky"-Infos ist ein Wechsel des 23-Jährigen vom VfB in Richtung AC Florenz praktisch fix. Lediglich der obligatorische Medizincheck soll noch ausstehen. 

Die Verträge sollen bereits unterzeichnet sein. Der Klub von Bayern-Legende Franck Ribéry hat sich demnach im Werben um den Argentinier durchgesetzt, der auch von Topklubs wie dem FC Barcelona und Tottenham Hotspur umworben wurde.

Laut dem Medienbericht überweist die Fiorentina 23 Millionen Euro Ablösesumme nach Stuttgart, vier Millionen Euro können als weitere Bonuszahlungen noch oben drauf kommen.

Der Offensivmann soll in Florenz einen Fünfjahresvertrag unterschreiben und sich so langfristig an das Traditionsteam aus der Serie A binden. Der obligatorische Medizincheck findet derweil wohl in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires statt, wo sich der Spieler derzeit mit seiner Nationalmannschaft aufhält.

Für Argentinien steht in der Nacht zu Dienstag (2:00 Uhr MESZ) die dritte von vier Gruppenpartien bei der Copa América an, am Tag darauf soll der Medical stattfinden.

Das Arbeitspapier des Flügelstürmers bei den Schwaben lief eigentlich noch bis 2024. Beim VfB war González seit 2018 unter Vertrag, stand in der abgelaufenen Aufstiegssaison der Stuttgarter aufgrund längerer Verletzungspausen aber nur zehnmal in der Startelf.