14.10.2021 13:09 Uhr

"Unglücklich": Rose kritisiert Länderspiel-Abstellungen

Der BVB hat gegen Mainz 05 einige Ausfälle zu beklagen
Der BVB hat gegen Mainz 05 einige Ausfälle zu beklagen

Bei Borussia Dortmund steigt vor dem Bundesligaspiel gegen den FSV Mainz 05 am Samstag (15:30 Uhr) die Hoffnung auf die Rückkehr von Erling Haaland. "Er möchte unbedingt helfen, aber wir müssen sehen, wie es ausgeht", sagte Trainer Marco Rose am Donnerstag.

Haaland hatte nach einer schweren Oberschenkelprellung zuletzt im spanischen Marbella um seine Fitness gekämpft. "Wir müssen nicht rumeiern. Das, was geht, werden wir annehmen. Wenn er noch nicht bereit für die Startelf ist, wird er auf die Bank gehen. Wenn es noch gar nicht geht, müssen wir ihn noch einmal weglassen", sagte Rose.

Unabhängig von seinem norwegischen Ausnahmestürmer plagen den BVB erhebliche Sorgen. Mahmoud Dahoud "wird sicher ausfallen", berichtete Rose, gleiches gilt für den Belgier Thomas Meunier: "Er hat mit seiner Zehe größere Probleme." Auch Linksverteidiger Raphael Guerreiro und U21-Nationalstürmer Youssoufa Moukoko werden nicht spielen können. Bei Innenverteidiger Manuel Akanji immerhin sehe es "ganz gut" aus.

"Wir haben schon noch ein paar Fragezeichen", betonte Rose: "Wir versuchen aber, Richtung Samstag viele Ausrufezeichen daraus zu machen." Auch Mats Hummels klagt noch über Schmerzen. "Ihm würde Ruhe mal guttun", sagte Rose, "aber die haben wir nicht."

Im Zuge der vielen angeschlagenen Spieler kritisierte Rose die jüngsten Länderspiel-Abstellungen: "Es ist unglücklich, dass sich Raphael Guerreiro und Youssoufa Moukoko kurz nach ihren Abstellungen verletzt haben." Die Spieler seien fit, wenn sie zu ihren Nationalmannschaften reisen, intensive Einheiten seien überflüssig. An dieser "Stellschraube" müsse gedreht, die Verletzungsanfälligkeit einiger Spieler "klarer kommuniziert" werden.


sport.de begleitete die Pressekonferenz im Live-Blog. Hier gibt es alle wichtigen Aussagen zum Nachlesen.

+++ NFL-Idee: Trainer und Kapitän per Mikro verbunden? +++

"Da ich überhaupt nicht technikaffin bin, würde ich mir das mal angucken. Ich glaube nicht, dass der Kapitän meine Stimme noch direkt am Trikot braucht. Die Spieler sollen nicht zu Robotern werden. Mich als Spieler würde es glaube ich kirre machen, da würde ich bestimmt mal ins Mikro sagen: 'Halt' doch mal die Schnauze'. Was ich während des Spiels sage, dient ja auch ab und zu dem Stressabbau, das muss nicht jeder hören."

+++ Was erwartet Rose von Malen? +++

"Donyell ist ein stabiler Typ. Er hat nie verunsichert gewirkt, klar ist aber auch, dass er noch weitere Schritte nach vorne machen kann. Wir haben gesehen, was er für einen Wert für uns haben kann. Von ihm können wir noch eine Menge erwarten."

+++ Rose erneut über Mainz +++

"Ich gönne Bo den Erfolg sehr. Mainz spielt eine große Rolle in meinem Leben, meine Tochter ist zum Beispiel dort geboren. Ich freue mich für den Verein, Bo, Christian Heidel und Martin Schmidt machen dort einen herausragenden Job - und Stephan Kuhnert darf ich nicht vergessen, einer der besten Torwarttrainer der Welt.

+++ Rose über Verletzungen und Nationalteam-Abstellungen +++

"Natürlich habe ich gerne die volle Kapelle zur Verfügung. Wir haben aber nicht nur elf beste Spieler, sondern 15 oder 16 Beste. Guerreiro fällt beispielsweise aus, aber Nico Schulz kann das bestens auffangen. Es sind aber keine Verletzungen dabei, bei denen wir Fehler in der Belastungssteuerung gemacht haben. Die einzige Stellschraube, an der wir drehen müssen, sind die Länderspiele. Die Spieler sind fit, wenn sie zur Nationalmannschaft gehen, dort müssen sie eigentlich ohne Intensität trainieren. Sie sind vorermüdet durch die Liga und die Champions League. Es ist unglücklich, dass sich Rapha Guerreiro und Youssoufa Moukoko kurz nach ihrer Abstellung verletzt haben. Die Kommunikation mit den meisten Verbänden ist trotzdem sehr gut, wir tauschen und mit Ärzten, Athletiktrainern und Physiotherapeuten aus. Grade in Bezug auf Rapha Guerreiro ist es so, dass er wieder an der Wade verletzt ist, das muss man vielleicht klarer kommunizieren."

+++ Rose über Hummels' Verletzungen +++

"Wir reden fast jeden Tag, der Austausch mit Mats ist gut. Wir reden viel über seine körperliche Situation, wir alle sehen aber auch, dass er noch nicht bei einhundert Prozent Leistungsfähigkeit ist. Seine Schmerzen hindern ihn im Moment daran, seine Fähigkeiten komplett auszuspielen. Daran hat er in der Länderspielpause sehr fleißig gearbeitet."

+++ Was macht Mainz 05 gefährlich? +++

"Bo macht dort eine herausragende Arbeit, sie haben sich erfolgreich in der Bundesliga zurückgemeldet. Mainz spielt sehr ergebnisorientiert, also mit einer sehr guten Defensive. Es ist sehr schwer, sich gegen Mainz Chancen herauszuarbeiten und sie können sehr gut umschalten. Dazu haben sie ein paar hervorragende Fußballer im Mittelfeld, auf die wir aufpassen müssen."

+++ Rose über Ansgar Knauff +++

"Dort nominiert zu werden und zu Einsatzzeiten zu kommen, ist toll. Ich habe mich sehr für ihn gefreut. Wir sind in regelmäßigem Austausch. Es gab eine Phase, da ging ihm Einiges nicht so leicht vom Fuß, wir haben offen darüber gesprochen. Jeder muss sich jeden Einsatz hart erarbeiten und verdienen."

+++ Rose über Morey +++

"Ich habe Meteu heute Morgen getroffen, er war verschwitzt, hatte im Gym trainiert. Es dauert noch ein bisschen, bis er wieder da ist. Dan-Axel Zagadou ist schon im Mannschaftstraining, ich freue mich, wenn er wieder spielt."

+++ Kann der BVB auch ohne Haaland? +++

"Wir haben auch ohne Erling ein Bundesliga-Spiel gewonnen, es geht also auch ohne ihn. Trotzdem ist er enorm wichtig für uns, allein wegen seiner Tore. Wenn er noch nicht fit genug ist, sitzt er möglicherweise auf der Bank. Von dort kann er uns auch helfen."

+++ 60.000 Zuschauer gegen Mainz +++

Pressesprecher Sascha Fligge: "67.000 Zuschauer sind nicht möglich, weil Mainz nicht das Kontingent ausgeschöpft hat und wir die Randbereiche nicht füllen dürfen."

Rose: "Wir freuen uns über jeden einzelnen Fan, die Stimmung wird immer besser. Wir wollen, dass unser Stadion zu einer Heimmacht wird. Gemeinsam mit den Zuschauern wollen wir erfolgreich sein."

+++ Rose zum Personal +++

"Nach und nach kommen die Jungs zurück. Es ist so, dass wir noch keine genauen Angaben machen können. Erling ist in einem integrativem Training. Er will unbedingt, aber die Zeit wird immer knapper. Mo Dahoud wird ausfallen, Thomas Meunier musste wieder das Training abbrechen. Wir müssen sehen, wie es am Samstag aussieht. Bei Akanji sah es ganz gut aus für Samstag. Thorgan Hazard ist gestern eingestiegen, auch da haben wir ein Fragezeichen."

+++ In Kürze geht es los! +++

In wenigen Minuten erwarten wir BVB-Coach Marco Rose auf dem Podium.

+++ Spannung beim Personal-Update +++

Es ist die Frage schlechthin, die das schwarz-gelbe Umfeld vor dem anstehenden Spiel gegen Mainz beschäftigt: Ist Erling Haaland nach seiner langwierigen Oberschenkelprellung wieder einsatzbereit? Ebenso offen ist, ob Manuel Akanji, der angeschlagen von der Schweizer Nationalmannschaft abreiste, rechtzeitig fit wird. Das sonst routinemäßig abgehandelte Personal-Update dürfte dieses Mal mit Spannung erwartet werden.

+++ BVB winkt Tabellenspitze +++

Mit einem Sieg am Samstag könnte Dortmund zumindest über Nacht sogar auf Tabellenplatz eins springen. Erst am Sonntag trifft der aktuelle Spitzenreiter FC Bayern im Top-Spiel auf den Zweiten Bayer Leverkusen.

Gegen die unter Bo Svensson erstarkten Nullfünfer sollte der BVB allerdings gewarnt sein. Die letzten beiden Heimspiele gegen den FSV konnten die Schwarz-Gelben nicht gewinnen.