24.10.2021 11:25 Uhr

Medien: FC Bayern erkundigt sich nach Porto-Star

Luis Díaz wird beim FC Bayern gehandelt
Luis Díaz wird beim FC Bayern gehandelt

Luis Díaz vom portugiesischen Spitzenklub FC Porto will offenbar den nächsten Schritt in der Karriere machen. Auch der FC Bayern mischt angeblich mit.

Bundesliga-Rekordmeister Bayern München hat sich nach Außenbahnspieler Luis Díaz vom FC Porto erkundet, behauptet der Reporter Nicolò Schira auf Twitter. Die Münchner würden neben Real Madrid, dem FC Chelsea und dem neureichen Premier-League-Vertreter Newcastle United zu den interessierten Vereinen zählen, so der Italiener.

Der erhoffte Durchbruch soll durch die Vermittlungen von Spieleragent Zahavi gelingen. Der Kolumbianer lässt sich Schira zufolge fortan vom Star-Berater vertreten. Zahavi war in der Vergangenheit für einige spektakuläre Deals im Fußball-Geschäft verantwortlich, zu seinen Klienten zählt unter anderem Bayern-Angreifer Robert Lewandowski.

Conceicao äußert sich zu Spekulationen um Díaz

Ein Transfer von Luis Díaz dürfte derweil ziemlich kostspielig werden. Im Arbeitspapier des Stürmers ist eine festgeschriebene Ablösesumme in Höhe von 80 Millionen Euro verankert. Bislang läuft sein Vertrag in Portugal noch bis 2024. Ob im kommenden Winter-Transferfenster einer der gelisteten Klubs bereit ist, derart viel Geld für den Rechtsfuß auszugeben, steht daher wohl auf einem anderen Blatt.

Porto-Coach Sergio Conceicao hatte sich angesichts der neuen Spekulationen zuletzt ohnehin nicht aus der Fassung bringen lassen. "Gerüchte und Nachrichten über Dinge, die passieren oder eben nicht passieren können, bereiten mir keine Kopfschmerzen." Es sei nur normal, dass Spekulationen um gewisse Spieler zunehmen, so der Portugiese etwa nach dem Sieg in der Champions League gegen den AC Mailand. Díaz hatte in der 65. Minute den Siegtreffer für die Drachen erzielt.

Der 24-Jährige scheint in seinem dritten Jahr in Porto endgültig angekommen zu sein. Nach zwei Jahren der Anpassung zählt er mittlerweile zu den Leistungsträgern im Team. In der Liga erzielte der Flügelstürmer bereits sechs Tore in neun Spielen.