17.01.2022 08:58 Uhr

Kringe sieht BVB "immer noch sehr in der Findungsphase"

Florian Kringe prophezeit dem BVB im DFB-Pokal eine knifflige Aufgabe
Florian Kringe prophezeit dem BVB im DFB-Pokal eine knifflige Aufgabe

Sensation nicht ausgeschlossen: Der frühere BVB-Profi Florian Kringe prophezeit Borussia Dortmund im DFB-Pokal-Achtelfinale beim Zweitligisten FC St. Pauli eine schwierige Aufgabe.

"Ich denke, es wird ein heißer Ritt am Millerntor", sagte der 39-Jährige dem "SID". Kringe spielte elf Jahre lang in Dortmund und verbrachte seine letzten Karriere-Jahre bei St. Pauli.

"Natürlich gibt es ein Leistungsgefälle, aber Überraschungen gibt es immer wieder. St. Pauli hat viel Selbstvertrauen", betonte Kringe vor der Partie am Dienstag (20:45 Uhr/ARD und Sky). Den BVB sieht er nach dem frühzeitigen Aus von Rekord-Titelträger Bayern München als "einen der Favoriten" auf den Titel.

Die bisherige Saison der Dortmunder beurteilt Kringe als wechselhaft: "Es waren tolle Spiele dabei, in denen man erkennen konnte, wie Marco Rose spielen lassen will und was die Mannschaft zu leisten im Stande ist. Aber es gab auch ernüchternde Auftritte. Sie sind offenbar immer noch sehr in der Findungsphase und sehr abhängig von Spielern wie Erling Haaland."

Dennoch traut Kringe den Dortmundern zu, die Meisterschaft noch spannend zu machen. "Die Bayern sind nicht so stabil wie in den letzten Jahren", verdeutlichte der 39-Jährige: "Aber wenn es so sein sollte, muss der BVB da sein und braucht mehr Konstanz als in der Hinrunde."