21.01.2022 19:56 Uhr

BVB-Star bestätigt Mentalitätsproblem

Thomas Meunier (r.) traf zuletzt in der Bundesliga doppelt
Thomas Meunier (r.) traf zuletzt in der Bundesliga doppelt

Immer wieder flammt bei bei Borussia Dortmund nach Niederlagen die Debatte auf, warum der BVB keine Konstanz über mehrere Wochen oder Monate in sein Spiel bekommt. Niederlagen gegen vermeintlich deutlich schwächer einzuschätzende Teams ziehen sich seit Jahren wie ein Roter Faden durch die Dortmunder Spielzeiten, so wie im jüngsten Fall die 1:2-Pokalpleite beim Zweitligisten FC St. Pauli. Ein BVB-Star hat jetzt bekräftigt, dass es sich dabei um ein Mentalitätsproblem im Team handelt.

Thomas Meunier sprach vor dem Bundesliga-Auswärtsspiel am Samstag bei der TSG 1899 Hoffenheim (ab 15:30 Uhr) im "BVB-Feiertagsmagazin" und klärte über das aus seiner Sicht größte Problem in solchen Partien wie dem Pokal-Aus in Hamburg auf: "Wir wissen alle, dass wir eine sehr, sehr gute Mannschaft haben. Das Talent und die Qualität sind da. Aber es ist immer für mich ein Mentalitätsproblem. Wir sind vielleicht zu schnell zufrieden mit uns", sagte der Belgier, der zum ersten Mal ein längeres Interview in deutscher Sprache gab. 

Auch Meunier stand beim FC St. Pauli über 90 Minuten auf dem Rasen im Millerntorstadion, konnte die knappe Niederlage seines Teams aber nicht verhindern.

Meunier traf zuletzt doppelt für den BVB

Für den weiteren Saisonverlauf sei es von großer Bedeutung, dass alle BVB-Akteure auf dem Feld sich noch mehr einbringen, gerade im Hinblick auf Einsatzwillen und Siegermentalität. "Es muss von jedem einzelnen kommen. Wir müssen von uns selbst überzeugt sein, dass wir noch mehr machen können als im Moment. Das ist für mich sehr wichtig", verdeutlichte Meunier, der in dieser Saison bereits 24 Pflichtspiele für die Schwarz-Gelben bestritten hat.

Der 30-Jährige nannte einen bestens bekannten Kontrahenten, von dem sich der BVB in Sachen Zielstrebigkeit und Mentalität etwas abschauen könne: "Wir müssen ein bisschen mehr sein wie Bayern München und immer schauen, dass wir besser sind. Ich hoffe, dass wir das in den nächsten Wochen schon zeigen können." 

Meunier selbst hatte zuletzt in der Bundesliga beim 5:1-Heimsieg gegen den SC Freiburg seinen ersten Doppelpack für die Westfalen erzielt und dabei zum ersten Mal seit über fünf Jahren überhaupt wieder mit dem Kopf getroffen.