24.06.2022 11:12 Uhr

Bericht: FC Schalke 04 winkt Harit-Transfer

Amine Harit hat auf Schalke noch Vertrag bis 2024
Amine Harit hat auf Schalke noch Vertrag bis 2024

Amine Harit steht beim FC Schalke noch bis 2024 unter Vertrag. Eine sportliche Zukunft soll der Marokkaner keine mehr bei den Königsblauen haben, ein endgültiger Verkauf in diesem Sommer wird angestrebt. Laut jüngster Medienberichte könnte in Kürze eine Lösung gefunden sein.

Die "Funke Mediengruppe" griff am Freitag eine Meldung des französischen Journalisten Mohamed Toubache-Ter auf, wonach sich der FC Schalke 04 in Gesprächen mit Olympique Marseille in der Causa Amine Harit befinden soll.

Der 25-Jährige hatte bei OM schon die letzte Saison als Leihspieler bestritten und in der französischen Ligue 1 mit zum Teil ansprechenden Leistungen auf sich aufmerksam gemacht. In 23 Ligaspielen für Marseille gelangen Harit immerhin vier Treffer, am Ende schloss er die Saison mit dem Klub auf dem zweiten Platz hinter Meister Paris Saint-Germain ab.

Olympique Marseille hat der Quelle zufolge ernsthaftes Interesse daran signalisiert, Harit nun fest zu verpflichten. Nach derzeitigem Stand muss der Kreativspieler am 4. Juli nach Gelsenkirchen zurückkehren und sich dann wieder ins Mannschaftstraining einfinden.

FC Schalke 04 winken acht Millionen Euro

Sollten die Klubs zuvor noch eine Lösung finden, legt Harit nach seinem Urlaub wohl direkt wieder bei den Franzosen los. 

Die Königsblauen wollen Harit in erster Linie loswerden, weil er mit seinem Jahreseinkommen von geschätzt drei Millionen Euro nicht mehr in das Gehaltsgefüge von S04 passt. 

Im letzten Jahr hatten die Vereinsbosse der Knappen noch darauf gehofft, für Harit mindestens zehn Millionen Euro Ablöse zu generieren. Dem Bericht zufolge könnten sich Marseille und Schalke nun bei rund acht Millionen Euro Ablöse für den Nationalspieler treffen.

Genau diese Summe hatte er auch vor fünf Jahren gekostet, als der FC Schalke Harit vom FC Nantes verpflichtet hatte.