17.08.2022 11:17 Uhr

Koan Neuer?! Lewandowski überrascht mit Lieblingsspielern

Bayern-Abgang Robert Lewandowski benannte seine Lieblingsspieler
Bayern-Abgang Robert Lewandowski benannte seine Lieblingsspieler

Robert Lewandowski spielte acht Jahre lang beim FC Bayern und ballerte sich dort zum zweitbesten Torschützen der Vereinsgeschichte. Während dieser Zeit spielte er mit Manuel Neuer in einem Team, der sich insgesamt viermaliger Welttorhüter nennen darf. Überraschenderweise nominierte Lewandowski seinen langjährigen Kapitän aber nicht zu seinem persönlichen "Top-Keeper".

Gegenüber den Vereinsmedien seines neuen Klubs FC Barcelona stellte Robert Lewandowski zuletzt seine persönlichen "Top 4" vor. In dieser bekannten Rubrik der Katalanen sind die Barca-Stars aufgefordert, ihren Allzeit-Lieblingsspieler aus den Mannschaftsteilen Torhüter, Abwehr, Mittelfeld und Angriff zu benennen.

Etwas überraschend benannte der zweimalige Weltfußballer nicht Manuel Neuer, sondern Fabien Barthez zu seinem Top-Goalkeeper.  

Der mittlerweile 51-Jährige feierte seine größten Erfolge in der französischen Nationalmannschaft, mit der er 1998 Welt- und 2000 Europameister wurde. 2000 wurde Barthez zum Welttorhüter gewählt.

Schweinsteiger und Lewandowski spielten ein Jahr gemeinsam beim FC Bayern

Auch als besten Verteidiger und besten Angreifer verzichtete Lewandowski darauf, einen ehemaligen Mitspieler seiner erfolgreichen Jahre beim FC Bayern oder Borussia Dortmund zu nominieren. In der Defensive benannte der polnische Nationalspieler den langjährigen Barca-Kapitän Carles Puyol als seinen persönlichen "Topspieler". Im Sturm nominierte er Thierry Henry, der ebenfalls auf eine Vergangenheit als Barca-Spieler zurückblickt.

Nur im Mittelfeld fand eine Fußballlegende Berücksichtigung, die zumindest eine Saison gemeinsam mit Robert Lewandowski in einer Mannschaft zusammenspielte. 

Bastian Schweinsteiger bekam von Lewandowski die Auszeichnung als "Top-Midfielder". "Er hat von der ersten bis zur letzten Minute immer versucht, sein Bestes zu geben", berichtete der Torjäger über Schweinsteiger, mit dem er in seiner ersten Bayern-Saison 2014/2015 noch zusammen in München spielte.

Anschließend ließ Schweinsteiger seine große Karriere bei Manchester United und Chicago Fire ausklingen.