17.08.2022 12:55 Uhr

HSV-Coach Walter sieht "besseres Standing" bei Glatzel

Robert Glatzel will mit dem HSV in die Bundesliga aufsteigen
Robert Glatzel will mit dem HSV in die Bundesliga aufsteigen

Nach seinem geplatzten Wechsel zum FC Schalke 04 vor der Saison ist Robert Glatzel beim Hamburger SV noch wichtiger geworden. Warum, das erklärt HSV-Coach Tim Walter.

"Er hat sich als Mensch total weiterentwickelt. Robert übernimmt Führung, auch in der Kabine. Er hat mannschaftsintern mittlerweile ein noch besseres Standing. Er ist immens wichtig für uns. Sportlich sowieso, nicht nur aufgrund seiner Tore", offenbarte der Übungsleiter im Gespräch mit der "Sport Bild".

Vor allem die wichtigen Treffer erzielt Glatzel für den HSV. Elfmal brachte er seine Mannschaft in Führung, fünfmal gelang ihm der Ausgleichstreffer und zweimal einen Anschlusstreffer. Wenn Glatzel trifft, kommt der HSV auf einen Punkteschnitt von 2,11 Punkten pro Spiel, ohne ein Tor von ihm nur 1,5 Zähler - eine beeindruckende Diskrepanz.

25 Treffern in 38 Zweitligaspielen für den HSV

Der Mittelstürmer traf schon mit beiden Füßen für den HSV und ist mit zwölf Kopfballtreffern darüber hinaus auch in der Luft eine absolute Waffe. Insgesamt steht Glatzel bei 25 Treffern in 38 Zweitligaspielen für die Rothosen.

Neben seiner Torgefahr hat Glatzel aber noch mehr Qualitäten "Er legt seinen Mitspielern die Bälle auf, bindet mit seiner Präsenz zwei Gegenspieler. Das ist mitentscheidend für unser Spiel", sagte Walter über seinen Angreifer.

HSV statt FC Schalke 04

Dass der HSV-Coach überhaupt in den Genuss einer weiteren Spielzeit mit seinem Erfolgsgaranten kommt, war vor der Saison keineswegs selbstverständlich. Union Berlin sowie VfB Stuttgart, FC Augsburg, 1. FSV Mainz 05 und FC Schalke 04 klopften bei Glatzel an.

Insbesondere der S04, gegen den Glatzel 2021/2022 in den direkten Duellen zweimal traf, bemühte sich intensiv um seine Dienste.

Mit den Schalkern war sich der Knipser angeblich schon über einen Wechsel einig. Doch letztlich verlängerte Glatzel doch beim HSV - und nimmt dort nun einen neuen Anlauf in Richtung Aufstieg.