01.10.2022 07:16 Uhr

Rode erkennt "kleinen Heldenstatus" nach EL-Triumph

Sebastian Rode mit dem Europa-League-Pokal
Sebastian Rode mit dem Europa-League-Pokal

Für Mittelfeldspieler Sebastian Rode wird der Europa-League-Sieg mit Eintracht Frankfurt für immer eine große Bedeutung haben.

Der Triumph "hat sicherlich den größten Stellenwert in meiner Karriere", sagte der 31-Jährige bei "Retro Styles" von "Prime Video": "Wenn man nochmal so einen Titel mit einem Verein wie der Eintracht holt, der das letzte Mal vor 40 Jahren diesen Titel geholt hat, dann hat man einen kleinen Heldenstatus."

Durch den Erfolg qualifizierte sich die Eintracht auch erstmals für die Champions League und steht dort nach zwei Gruppenspielen mit drei Punkten auf dem dritten Platz. Am Dienstag empfängt das Team von Oliver Glasner den englischen Top-Klub Tottenham Hotspur (21 Uhr/Prime Video).

Den Erfolg schreibt Kapitän Rode aber nicht allein sich und der Mannschaft zu, sondern zollt auch den Zuschauern Respekt. "Der Support der Eintracht-Fans war ein Garant für diesen Titelgewinn", betonte Rode: "Über die Jahre hinweg ist es unglaublich, wie die Fans uns unterstützen." Und auch in schlechten Phasen sei die Unterstützung "immer da".