02.12.2022 14:15 Uhr

Bericht: Bierhoff droht Degradierung

Wird Oliver Bierhoff beim DFB abgesägt?
Wird Oliver Bierhoff beim DFB abgesägt?

Nach dem peinlichen Aus bei der Fußball-Weltmeisterschaft kündigte DFB-Präsident Bernd Neuendorf Konsequenzen an. Direkte Folgen könnte das WM-Debakel für Direktor Oliver Bierhoff haben.

Laut "Bild" denkt das DFB-Präsidium darüber nach, Bierhoff als Direktor der Nationalmannschaft abzusägen. 

Gänzlich trennen wolle man sich aber nicht von dem 54-Jährigen. Stattdessen könnte Bierhoff ausschließlich in seinem zweiten Tätigkeitsfeld beim DFB als Direktor und Geschäftsführer der Akademie agieren.

Bereits nach der Auftaktniederlage gegen Japan (1:2) habe man im DFB über mögliche Szenarien bei einem frühen WM-Aus diskutiert. Eine Trennung von Hansi Flick sei aber ausgeschlossen worden, so das Boulevardblatt.

Bierhoff selbst hatte einen Rücktritt nach dem 4:2-Sieg gegen Costa Rica ausgeschlossen. Bierhoff verwies in der "ARD" auf seine 18 Jahre Arbeit für den DFB und mahnte, seine gesamte Bilanz zu betrachten. "Ich habe ein sehr gutes Gefühl für mich", beteuerte der frühere Nationalspieler.

Er wisse allerdings, dass nach den jüngsten WM-Debakeln und dem frühen Aus im Achtelfinale der EM im vergangenen Jahr nun auch er infrage gestellt werde. "Leider habe ich keine Argumente mit drei schlechten Turnieren, die ich dagegenhalten könnte", räumte Bierhoff ein. Er werde sich der Diskussion stellen und seine Verantwortung tragen. 

Auch Flick hatte betont, dass er seine Arbeit bei der Nationalmannschaft fortsetzen will. "Mir macht es Spaß. Wir haben eine gute Mannschaft", sagte er.

Neuendorf kündigt DFB-Krisensitzung an

DFB-Präsident Bernd Neuendorf hatte nach dem WM-Aus bereits eine Krisensitzung angekündigt. 

"Wir müssen trotzdem den Blick nach vorne richten und werden deshalb ein geordnetes Verfahren einleiten, wie wir mit dieser Situation umgehen", sagte er in einem Statement und ergänzte: "Dieser Fahrplan sieht vor, dass wir uns in der kommenden Woche zusammensetzen werden. Das bedeutet Hansi Flick, das bedeutet Oliver Bierhoff, Aki Watzke und meine Person."