07.12.2022 08:48 Uhr

Hummels' BVB-Verbleib "nur Formsache" - Duo soll kommen

Mats Hummels (l.) soll vor einer Verlängerung beim BVB stehen
Mats Hummels (l.) soll vor einer Verlängerung beim BVB stehen

Im Sommer holte Borussia Dortmund Nico Schlotterbeck vom SC Freiburg und Niklas Süle vom FC Bayern, um seiner Defensive einen neuen Anstrich zu verleihen. Der Umbruch ist damit aber noch nicht beendet, zumal im Sommer 2023 die Verträge von Mats Hummels und Raphael Guerreiro auslaufen. Erste Entscheidungen sollen sich beim BVB deutlich abzeichnen.

Dass Routinier Hummels den BVB auch in der kommenden Spielzeit erhalten bleibt, sei "nur noch Formsache", will die "Sport Bild" erfahren haben. Nach dem Jahreswechsel sollen demnach Gespräche zwischen den Borussen-Bossen Hans-Joachim Watzke und Sebastian Kehl und dem 33-Jährigen stattfinden.

Im Raum steht dem Bericht zufolge ein neuer Einjahresvertrag mit der Option auf eine weitere Spielzeit in Schwarz-Gelb. Hummels soll "grundsätzlich" bereits den Entschluss gefasst haben, dem BVB treu zu bleiben.

Während das Dortmunder Abwehrzentrum mit Schlotterbeck, Süle und Hummels bestens aufgestellt ist, soll man bei den Borussen auf den defensiven Außenpositionen Handlungsbedarf sehen. Konkret sollen "Sport Bild" zufolge "zwei starke Außenverteidiger" geholt werden.

BVB soll "Wunschkandidat" bei Borussia Mönchengladbach ausgemacht haben

Im Gegenzug sollen Thomas Meunier (Vertrag bis 2024) und Raphael Guerreiro ihren Platz räumen. Mit Guerreiro plane man derzeit keine Verlängerung, für Meunier soll sich der BVB eine Ablöse erhoffen.  

Einen "Wunschkandidaten" für links hintern sollen die Borussen ebenfalls schon ausgemacht haben: Ramy Bensebaini von Borussia Mönchengladbach. Der Vertrag des Algeriers bei der Elf vom Niederrhein endet im Sommer 2023, eine Ablöse würde stand jetzt nicht fällig werden.

Bensebaini soll zudem nicht abgeneigt sein, seine Karriere in Dortmund fortzusetzen, allerdings noch keine endgültige Entscheidung getroffen haben.