24.01.2023 12:48 Uhr

Das macht den Sommer-Transfer für den FC Bayern historisch

Yann Sommer ist der neue Stammtorhüter beim FC Bayern
Yann Sommer ist der neue Stammtorhüter beim FC Bayern

Es war der Aufreger der bisherigen Winter-Transferperiode: Yann Sommers Wechsel von Borussia Mönchengladbach zum FC Bayern. Nachdem erst am letzten Donnerstag endgültiger Vollzug vermeldet wurde, stand der Torhüter schon einen Tag später beim Bundesliga-Restart bei RB Leipzig (1:1) zwischen den Pfosten. Ein Debüt für die Münchner, welches in mehreren Hinsichten bemerkenswert bleibt. 

Die fußballerische Leistung als solche war solide, von sport.de gab's eine 3,0 zum Einstand beim FC Bayern. Versehen mit dem Vermerk, dass der neue Schlussmann beim deutschen Rekordmeister gegen die Roten Bullen weitestgehend beschäftigungslos blieb und somit ohne große Gelegenheiten, sich weiter auszuzeichnen. 

"Nicht alles hat hundertprozentig geklappt. Die Mannschaft kennt mich noch nicht so gut, ich kenne sie nicht. Es wird etwas Zeit brauchen", warb Sommer selbst nach seinem Einstand bei den Münchnern für Verständnis. 

Mit seinem ersten Bundesliga-Einsatz für den deutschen Branchenprimus sorgte Sommer für gleich mehrere statistische Besonderheiten.

Yann Sommer als Nummer eins beim FC Bayern vorgesehen

So führte der "kicker" an, dass Yann Sommer praktisch der erste Torwart in der Bundesliga-Geschichte des FC Bayern ist, der im Alter von über 30 Jahren als Stammkeeper verpflichtet wurde. 

Zwar kam auch Jörg Butt im Jahr 2008 als 34-jähriger Torhüter zum FC Bayern, galt allerdings zunächst als Reservist, ehe er im Laufe der Saison zur Nummer eins befördert wurde.

Außerdem ist Yann Sommer der erste ausländische Stammtorwart beim FC Bayern seit über 34 Jahren. Die letzte nicht-deutsche Nummer eins in München war der Belgier Jean-Marie Pfaff, der insgesamt sechs Jahre lang im Bayern-Tor stand. 

Für Sommer selbst geht es vor allem darum, seine lange Profi-Karriere endlich mit zählbaren und handfesten Titelgewinnen zu krönen. Nach seiner überaus erfolgreichen Zeit beim FC Basel mit unter anderem vier Schweizer Meistertiteln in Folge hat Sommer keine nennenswerte Trophäe mehr gewinnen können.