FC Carl Zeiss Jena Samstag, 18. Mai 2019
13:30 Uhr
TSV 1860 München
4:0
Tore
1 : 0 Torinfos im Ticker Kristian Böhnlein 10. / Eigentor
2 : 0 Torinfos im Ticker Felix Brügmann 17. / Rechtsschuss  (Maximilian Wolfram)
3 : 0 Torinfos im Ticker Maximilian Wolfram 67. / dir. Freistoß
4 : 0 Torinfos im Ticker Maximilian Wolfram 68. / Rechtsschuss  (Dominik Bock)

90'
Fazit:
Der FC Carl Zeiss Jena gewinnt mit 4:0 gegen den TSV 1860 München und feiert den Klassenerhalt. Es ist vollbracht, kurz nach Abfiff brechen alle Dämme in Jena. Fans und Spieler feiern zusammen das Erreichen des Ligaverbleibs. Mit einer überzeugenden Vorstellung schafften es die Thüringer, die Gäste aus München nicht zur Entfaltung kommen zu lassen. Maximilian Wolfram avancierte mit seinem Doppelpack zum Matchwinner. Die ersatzgeschwächten Gäste hatten dem in der Schlussphase nichts mehr entgegenzusetzen, sodass in Jena jetzt gefeiert werden darf.
90'
Spielende
86'
Dominik Bock läuft nochmal alleine auf Marco Hiller zu. Der Schuss ist zu unplatziert und der Gäste-Keeper ist zur Stelle.
84'
Es laufen die letzten Minuten der 3. Ligasaison 2018/2019. Sowohl der FC Carl Zeiss Jena als auch der TSV 1860 München werden nächstes Jahr in der Dritten Liga dabei sein. In Kürze können in Jena die Feierlichkeiten an diesem sonnigen Tag beginnen.
79'
Unter großem Beifall verlassen Florian Brügmann und Matchwinner Maximilian Wolfram zehn Minuten vor Schluss den Rasen. Coach Łukasz Kwasniok schenkt Dennis Slamar und Sören Eismann nochmal ein wenig Einsatzzeit. Damit ist das Wechselkontingent auf beiden Seiten ausgeschöpft.
79'
Einwechslung bei FC Carl Zeiss Jena -> Sören Eismann
79'
Auswechslung bei FC Carl Zeiss Jena -> Maximilian Wolfram
78'
Einwechslung bei FC Carl Zeiss Jena -> Dennis Slamar
78'
Auswechslung bei FC Carl Zeiss Jena -> Florian Brügmann
74'
Einwechslung bei TSV 1860 München -> Dennis Dressel
74'
Auswechslung bei TSV 1860 München -> Kristian Böhnlein
71'
Phillipp Steinhart bringt nach langer Zeit mal wieder einen Freistoß für die Gäste in die Gefahrenzone, findet aber keine Abnehmer. Immerhin ein Lebenszeichen der Löwen.
68'
Tooor für FC Carl Zeiss Jena, 4:0 durch Maximilian Wolfram
Die Entscheidung und das Tor zum Klassenerhalt! Maximilian Wolfram trifft innerhalb von zwei Minuten gleich zweimal herrlich. Dominik Bock hat den Ball auf der rechten Seite, spielt vom Strafraumeck zurück auf Maximilian Wolfram, der Platz hat und die Kugel traumhaft direkt ins Eck zirkelt.
66'
Tooor für FC Carl Zeiss Jena, 3:0 durch Maximilian Wolfram
Das Tor zum Klassenerhalt? Wolfram tritt einen Freistoß aus gut 20 Metern zentral vorm Tor. Die Nummer 8 von Jena peilt das Torwarteck an und schiebt den Ball vorbei an Hiller ins Tor. Klasse Aktion!
65'
Einwechslung bei TSV 1860 München -> Marius Willsch
65'
Auswechslung bei TSV 1860 München -> Eric Weeger
63'
Phillip Tietz verlässt unter Applaus das Spielfeld. Dominik Bock kommt neu in die Partie und positioniert sich auf der rechten Seite. Felix Brügmann geht dafür in die Spitze.
63'
Einwechslung bei FC Carl Zeiss Jena -> Dominik Bock
63'
Auswechslung bei FC Carl Zeiss Jena -> Phillip Tietz
57'
Gelbe Karte für Michael Schüler (FC Carl Zeiss Jena)
55'
Die Gäste probieren eine interessante Eckenvariante. Böhnlein führt mit einer flachen Hereingabe aus und findet Steiner, der kunstvoll mit der Hacke vollendet. Der Ball geht knapp rechts am Tor vorbei. Wir sehen die beste Phase von 1860 München in dieser Begegnung.
52'
Gelbe Karte für Eric Weeger (TSV 1860 München)
Weeger geht gegen Tietz mit gestreckten Bein zu Werke und räumt den Mittelstürmer ab. Folgerichtig zeigt Schiedsrichter Pfeifer die Gelbe Karte.
48'
Die Hausherren haben die erste Gelegenheit nach Wiederbeginn. Der Torschütze zum 2:0, Felix Brügmann zieht aus gut 20 Metern einfach mal ab und prüft Marco Hiller. Der Torhüter der Löwen hat jedoch keine Probleme mit dem Abschluss und packt sicher zu.
46'
1860 München wechselt zu Beginn der 2. Halbzeit und bringt mit Leinspieler Prince Owusu einen weiteren Offensivspieler in die Partie.
46'
Einwechslung bei TSV 1860 München -> Prince Owusu
46'
Auswechslung bei TSV 1860 München -> Romuald Lacazette
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit:
Mit einer verdienten 2:0-Führung für die Gastgeber geht es in die Pause. Der FC Carl Zeiss Jena erwischte einen Start nach Maß und ging bereits früh in Führung. 1860 München hatte kurz darauf durch Ziereis die Chance auf den Ausgleich. Dessen Schuss konnte jedoch noch rechtzeitig entschärft werden. Stattdessen schlug Jena, nach Einladung durch Münchens Keeper Hiller, erneut eiskalt zu. Mit fortschreitender Spieldauer kam es kaum zu nennenswerten Chancen. 1860 blieb offensiv zu harmlos, Jena ließ den Ball geschickt laufen. Für die Thüringer läuft bis hierhin alles wie geplant.
45'
Ende 1. Halbzeit
43'
Da hier aktuell nicht viel passiert, bietet sich Zeit, auf die Ergebnisse der Parallelspiele zu schauen. Sonnenhof Großaspach führt mit 1:0 bei Fortuna Köln, Cottbus liegt mit 1:0 in Braunschweig zurück und Lotte liegt mit 1:0 gegen die Würzburger Kickers in Front.
39'
Jena versucht das Spiel mit einem langen Ball auf Wolfram mal wieder schnell zu machen. Köppel ist aufmerksam, stellt den Offensivspieler gut zu und kann auf Kosten eines Einwurfes klären. Chance vertan!
35'
Jo Coppens erlebt einen bis dato ruhigen Nachmittag im Kasten vom FCC und hat es verständlicherweise nicht besonders eilig. In aller Ruhe schlägt er das Spielgerät nach vorne.
32'
Das Aufbauspiel der 60er sieht zu Beginn recht ordentlich aus, der letzte Ball in die Spitze will aber noch nicht gelingen. Köppel flankt von der linken Seite in den Strafraum. Bekiroglus Kopfball ist dann aber zu harmlos und landet über dem Kasten.
27'
Momentan spielt sich das Geschehen hauptsächlich im Mittelfeld ab. Dadurch kommt es kaum zu nennenswerten Chancen.
25'
Gelbe Karte für Maximilian Wolfram (FC Carl Zeiss Jena)
Wolfram geht übermotiviert gegen Köppel zum Einsatz und sieht zu Recht die Gelbe Karte.
19'
Mit der 2:0-Führung läuft alles nach Plan für die Gastgeber. Die Defensive von Carl Zeiss steht gut gestaffelt. Für die Löwen, die hier ersatzgeschwächt antreten müssen, gibt es kaum ein Durchkommen.
16'
Tooor für FC Carl Zeiss Jena, 2:0 durch Felix Brügmann
Nach einem groben Schnitzer von Hiller steht es 2:0. Der Keeper von 1860 spielt den Ball direkt in die Füße von Wolfram, der Platz hat und von der linken Seite überlegt zu Brügmann querlegt, der nur noch einschieben muss.
12'
Gute Chance für 1860, die durch Ziereis zum Abschluss kommen. Dessen Schuss aus zentraler Position im Strafraum wird gerade noch so zur Ecke geklärt. Die anschließende Ecke kommt nicht schlecht, doch Steinhart schießt knapp über das Tor.
11'
Besser hätte es für Carl Zeiss Jena nicht losgehen können. Mit der Führung im Rücken schieben sich die Gastgeber momentan bis auf Rang 14 vor.
9'
Tooor für FC Carl Zeiss Jena, 1:0 durch Kristian Böhnlein (Eigentor)
Da ist der frühe Treffer! Felix Brügmann bringt den Ball vom linken Flügel scharf in den Strafraum. Kristian Böhnlein versucht die Kugel vor dem einschussbereiten Phillip Tietz aus der Gefahrenzone zu köpfen, bringt den Ball jedoch im eigenen Kasten unter. Traumstart für die Gastgeber!
7'
Florian Brügmann bringt einen Freistoß auf Höhe der Mittellinie lang in den Strafraum, doch der Ball geht an Freund und Feind vorbei. Es geht weiter mit Einwurf für 1860.
5'
Der FCC ist der einzig verbliebene Profiverein aus Thürigen. Entsprechend wichtig ist das Spiel heute nicht nur für Jena, sondern die ganze Region.
3'
In den ersten Minuten ist das Alles noch ziemlich verfahren. Verständlich bei dieser Ausgangslage. Die Gäste stehen zunächst tief in der eigenen Hälfte und lassen Jena kommen.
1'
Der Ball rollt!
1'
Spielbeginn
Zum ersten Mal seit Februar 2018 ist der Ernst-Abbe-Sportfeld wieder ausverkauft. Vor herrlicher Kulisse betreten die beiden Mannschaften den Rasen. Die Spieler von Jena bilden einen Kreis und schwören sich nochmal auf diese wichtige Partie ein.
Geleitet wird das Spiel vom 35-jährigen Johann Pfeifer aus Rodgau. Daniel Riehl und Simon Rott komplettieren das Gespann.
Die Löwen, die mit jeder Menge Personalsorgen nach Jena fahren, haben nichtsdestotrotz keine Punkte zu verschenken. 1860-Chefcoach Daniel Bierofka warnte im Vorfeld der Partie: "Wir sind uns bewusst, dass es für Jena noch um was geht und wir deshalb liefern müssen."
Lukas Kwasniok, Cheftrainer des FC Carl Zeiss Jena, feierte im Hinspiel in München mit einem 3:1-Auswärtserfolg ein gelungenes Debüt als Trainer. Vor der heutigen Begegnung erinnerte er: "Es ist ja für uns das gefühlt bereits dreizehnte Endspiel, und wir haben die meisten davon zuletzt erfolgreich bestritten und sind guter Dinge, dass uns dies auch am Samstag gelingen wird. Wir wollen diese Aufholjagd mit dem Höhepunkt am Samstag krönen."
Die Gäste aus München konnten ihrerseits den Klassenerhalt am vorherigen Samstag im Heimspiel durch einen 3:2-Sieg gegen Fortuna Köln feiern. Somit können die Löwen befreit und gleichzeitig ohne Druck in das letzte Spiel vor der Sommerpause gehen.
Die sehr gute Ausgangsposition verschafften sich die Thüringer dank einer starken Serie von fünf Siegen aus den letzten sechs Spielen. Letzte Woche sicherte sich der FCC einen enorm wichtigen 1:0-Auswärtssieg in Meppen.
Die Gastgeber haben am 38. und damit letzten Spieltag den Klassenerhalt in der 3. Liga in der eigenen Hand. Gewinnt der FC Carl Zeiss Jena gegen den TSV 1860 München, wäre der Ligaverbleib perfekt. Damit hätten Ende März bei acht Punkten Rückstand auf die Nichtabstiegsplätze die Wenigsten gerechnet.
Für Euch kommentiert Julian Schweers das Geschehen. Viel Spaß!
Hallo und herzlich willkommen zum letzten Spieltag der Saison 2018/2019 in der 3. Liga. Der FC Carl Zeiss Jena empfängt um 13:30 im Ernst-Abbe Sportfeld den TSV 1860 München.