Leicester City Samstag, 8. Dezember 2018
20:45 Uhr
Tottenham Hotspur
0:2
Tore
0 : 1 Torinfos im Ticker Heung-min Son 45. / Linksschuss  (Serge Aurier)
0 : 2 Torinfos im Ticker Dele Alli 58. / Kopfball  (Heung-min Son)

90'
Fazit:
Tottenham Hotspur fährt am Ende einen ungefährdeten 2:0-Arbeitssieg bei Leicester City ein. Die Spurs konnten dabei über 90 Minuten zwar nicht wirklich überzeugen, bestachen aber durch eine unglaubliche Effizienz vor dem gegnerischen Tor. Son mit einem tollen Schlenzer aus 18 Metern (45.) und Alli mit einem Kopfball aus kurzer Distanz (58.) erzielten die Tore für die Nord-Londoner. Leicester schaffte es selten, sich im letzten Felddrittel Räume zu erspielen und blieb meist mit dem letzten Pass an den Gegenspielern hängen. Erst in der Schlussphase, als die Spurs ihre Kräfte für das kommende Champions-Leauge-Duell mit dem FC Barcelona schonten, produzierte der eingewechselte Ghezzal zwei gute Abschlüsse. Leicester bleibt nach der Niederlage auf Rang neun, Tottenham springt in der Tabelle nach oben und ist wieder Dritter.
90'
Spielende
90'
Leicester setzt sich zum Ende der Partie noch einmal in der gegnerischen Hälfte fest. Doch auch in der Nachspielzeit finden die Foxes keinen Weg durch die Defensive.
90'
180 Sekunden trennen die Spurs von ihrem zwölften Saisonsieg.
90'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89'
Ghezzal findet Gefallen an Torschüssen! Wieder ist der Linksaußen relativ frei, wieder zieht er aus der Distanz ab. Dieses Mal probiert es der Algerier mit einem zentralen Flachschuss, der Lloris nicht in Bedrängnis bringt.
87'
Ghezzal prüft Lloris! Der Algerier lädt den französischen Weltmeister mit seinem Schlenzer aus 14 Metern zu einer tollen Flugeinlage ein. Letztlich pariert Lloris den Schuss von der linken Seite problemlos.
85'
Die ersten Leicester-Fans haben genug gesehen und verlassen das King Power Stadium. Die Foxes machen auf dem Platz nicht mehr den Eindruck, diese Partie noch drehen zu wollen.
84'
Lloris ist beim Eckball mit einer Faust zur Stelle und befördert die Kugel in den Rückraum. Dort fällt Ndidi die Kugel auf den Fuß. Der Nigerianer hält per Volley direkt drauf und setzt den Schuss fünf Meter am rechten Pfosten vorbei.
83'
Okazaki wuselt sich im Strafraum gegen Vertonghen durch und holt immerhin einen Eckball heraus.
81'
Gelbe Karte für Demarai Gray (Leicester City)
Gray begrüßt Walker-Peters mit einem beherzten Tritt auf den Spann in der Partie.
80'
Die letzten zehn Minuten der regulären Spielzeit sind angebrochen. Kann der LCFC noch einmal für Spannung sorgen, oder fährt Tottenham einen relativ ungefährdeten Auswärtssieg ein?
79'
Letzter Wechsel auch bei Leicester: Mendy hat Feierabend, es kommt mit Okazaki ein weiterer ehemaliger Bekannter aus der Bundesliga. Der Japaner stürmte für den VfB Stuttgart und Mainz 05.
79'
Einwechslung bei Leicester City -> Shinji Okazaki
79'
Auswechslung bei Leicester City -> Nampalys Mendy
78'
Einwechslung bei Tottenham Hotspur -> Kyle Walker-Peters
78'
Auswechslung bei Tottenham Hotspur -> Serge Aurier
77'
Aurier liegt im Mittelfeld am Boden und scheint angeschlagen. Für den Rechtsverteidiger geht es nicht weiter.
75'
Leicester spielt sich vor dem Strafraum umständlich fest. Weder Pereira, noch Ndidi trauen sich einen Abschluss zu. Am Ende verliert der Nigerianer den Ball nach einem schlampigen Pass an Eriksen.
74'
Für die letzten rund 15 Minuten bringt Pochettino seinen besten Torjäger. Kane ersetzt Son.
74'
Einwechslung bei Tottenham Hotspur -> Harry Kane
74'
Auswechslung bei Tottenham Hotspur -> Heung-min Son
71'
Aurier köpft aufs Tornetz! Über die Linke Seite tankt sich Davies bis an die Grundlinie und flankt an den langen Pfosten. Dort kommt der Ivorer zum Kopfball. Per Aufsetzer landet der Ball ein Stück zu hoch auf und nicht im Tor.
69'
Leicester gibt nicht auf. Die Foxes kommen mit Maddison und Chilwell über die linke Seite. Doch gerade beim letzten Pass fehlt den Hausherren die letzte Präzision. Wieder entsteht aus dem Zusammenspiel kein guter Abschluss.
67'
Auch die Spurs wechseln: Eriksen ersetzt den unauffälligen Lucas. Der Däne sortiert sich auf der linken Seite ein, Son rückt dafür ins Sturmzentrum.
67'
Einwechslung bei Tottenham Hotspur -> Christian Eriksen
67'
Auswechslung bei Tottenham Hotspur -> Lucas
65'
Nach Albrightons Foul schlägt Son den Freistoß mit viel Schnitt in die Mitte. Vertonghen streckt sich, kommt aber nicht mehr entscheidend an den Ball, der so ohne weitere Berührung über die Torauslinie rollt.
64'
Gelbe Karte für Marc Albrighton (Leicester City)
Der vor wenigen Minuten eingewechselte Albrighton grätscht Son von hinten in die Beine. Klare Sache.
61'
Für Leicester ist das natürlich ein Nackenschlag. Die Hoffnung, nach dem Doppelwechsel offensiv noch einmal für mehr Gefahr zu sorgen, ist erst einmal dahin.
58'
Tooor für Tottenham Hotspur, 0:2 durch Dele Alli
Alli verdoppelt die Führung! Mendy spielt einen Fehlpass im Spielaufbau, Lucas spritzt dazwischen und nimmt Son auf der linken Seite mit. Der Südkoreaner hat viel Zeit und Platz zum Flanken und sucht sich Alli als Adressaten aus. Der englische Nationalspieler steht am langen Pfosten völlig frei und nickt aus drei Metern und leicht abseitsverdächtiger Position ins kurze Eck ein. Schmeichel ist noch dran, kann den Einschlag aber nicht mehr verhindern.
58'
Morgan bringt sich bei einer Kopfballrückgabe selbst in Bedrängnis, weil er im ersten Versuch am Ball vorbeiköpfte.
56'
Die Hausherren wechseln doppelt: Iborra und Iheanacho sind raus, Albrighton und Ghezzal sollen offensiv für mehr Schwung sorgen.
56'
Einwechslung bei Leicester City -> Marc Albrighton
56'
Auswechslung bei Leicester City -> Iborra
56'
Einwechslung bei Leicester City -> Rachid Ghezzal
56'
Auswechslung bei Leicester City -> Kelechi Iheanacho
55'
Im Anschluss an einen Maddison-Freistoß kommt Evans zum Kopfball, nickt die Kugel aber mehrere Meter am Tor vorbei.
53'
Gray verbucht den ersten Abschluss der Hausherren. Maddison spielt den Rechtsaußen an der Seitenlinie frei. Gray zieht in die Mitte und kommt aus 18 Metern halbrechter Position zum Abschluss. Lloris taucht ins lange Eck ab und pariert sicher.
51'
Auch der LCFC meldet sich im zweiten Durchgang vor dem gegnerischen Tor an. Maddison sucht Gray mit einem Schnittstellenpass. Der Nigerianer kommt einen Schritt zu spät und erreicht das Anspiel nicht.
49'
Son hat die Kugel in ähnlicher Position wie vor dem 1:0 am Fuß. Dieses Mal bekommt der Ex-Leverkusener den Ball nicht ins lange Eck gezirkelt. Der Schuss geht deutlich am langen Pfosten vorbei.
48'
Alli taucht beinahe frei vor Schmeichel auf! Lucas köpft eine abgeblockte Flanke noch mal in den Fünfmeterraum. Schmeichel ist einen Schritt schneller als der Torschütze am Ball.
46'
Ohne personelle Veränderungen geht es hinein in den zweiten Durchgang!
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit:
Mit dem Pausenpfiff geht Tottenham Hotspur bei Leicester City in Führung! Bis dahin taten sich die Nord-Londoner gegen gut gestaffelte Foxes extrem schwer im Offensivspiel. Zu Beginn der Partie starteten die Hausherren besser und erspielten sich die ersten beiden Halbchancen. Die Spurs agierten bis Mitte der ersten Halbzeit relativ passiv und überließen Leicester den Großteil der Spielanteile. Ab Minute 30 übernahm der Favorit das Spielgeschehen und zog das Tempo an, ohne allerdings wirklich für Torgefahr zu sorgen. Für den Treffer brauchte es eine Einzelleistung von Son, der die Spurs mit seinem klasse Fernschuss in Front brachte (45.). In der zweiten Halbzeit muss nun also der LCFC mehr für das Offensivspiel tun, Tottenham hat ebenfalls noch Luft nach oben. Bis gleich!
45'
Ende 1. Halbzeit
45'
Tooor für Tottenham Hotspur, 0:1 durch Heung-min Son
Der erste Torschuss ist direkt drin! Son bekommt den Ball von Aurier auf Höhe der rechten Strafraumkante in den Fuß gespielt. Der Südkoreaner nimmt die Kugel einmal an und zeiht mit dem zweiten Kontakt in die Mitte. Aus 18 Metern zentraler Position nimmt Son Maß und schweißt die Kugel ins linke Eck. Ein perfekter Schuss und ein optimales Ende der ersten Halbzeit aus Spurs-Sicht.
45'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45'
Kurz vor dem Ende des ersten Durchgangs bekommt Sissoko auf der rechten Seite noch einmal die Kugel. Der Franzose bleibt mit seiner Flanke an Evans hängen.
43'
Die Partie plätschert der Pause entgegen. Leicester meldete sich ohnehin lange nicht mehr in der Offensive an, den Spurs fehlt gerade im letzten Felddrittel die nötige Kreativität.
41'
Son probiert es aus der großen Distanz direkt, setzt den Schuss mit dem Vollspann allerdings weit übers Tor.
40'
Ndidi sägt Lucas 30 Meter vor dem Tor ab. Aus diesem Freistoß könnte sich etwas entwickeln.
37'
Die Spurs spielen eine sich bietende Kontergelegenheit schlecht aus. Sissoko wird in die gegnerische Hälfte geschickt und muss warten, bis die Kollegen nachrücken. Alli macht mit, bekommt den Ball aber nicht zugespielt. Stattdessen vertendelt Sissoko die Kugel an Morgan. Da war mehr drin.
34'
Davies und Iborra rauschen an der Mittellinie mit den Füßen zusammen. Der Sechser der Foxes hält sich den Spann und guckt ungläubig, dass Referee Pawson auf Freistoß für die Spurs entscheidet. Das ist die korrekte Entscheidung. Die Gäste spielen die Kugel anschließend erst einmal in die eigene Hälfte.
32'
In dieser Phase investiert Tottenham mehr fürs Spiel. Sissoko wird auf der linken Seite von Alli freigespielt, bleibt mit der Flanke an Evans hängen. Die folgende Ecke bringt erneut keine Gefahr.
30'
Der Standard segelt auf den Kopf von Vertonghen, der im Kopfballduell höher als Chilwell springt. Der Belgier drückt die Kugel aus fünf Metern ein gutes Stück über das Tor von Schmeichel.
29'
Die Spurs tun sich extrem schwer, die Lücken in der eng gestaffelten Defensive der Foxes zu finden. Alli tanzt sich per Beinschuss an Ricardo Pereira vorbei, bleibt dann an Morgan hängen. Es gibt Ecke.
26'
Alli schickt Son im perfekten Moment in die Spitze. Der Linksaußen ist alleine durch, wird jedoch aufgrund einer Abseitsstellung zurückgepfiffen. Ganz enge Entscheidung!
25'
Tottenham wartet weiter auf den ersten Abschluss. Lucas kratzt die Kugel von der Grundlinie in die Mitte. Son lauert darauf, dass der Ball bis zum langen Pfosten durchrutscht, doch Morgan spitzelt die Hereingabe mit der Fußspitze aus dem Fünfmeterraum.
24'
Lange Bälle sind aktuell das bevorzugte Mittel des LCFC, um die Spurs-Abwehr vor Probleme zu stellen. In Ansätzen gelingt das, doch meist sind die Pässe eine Ticken zu steil gespielt.
22'
Maddison schickt den schnellen Iheanacho weit in die gegnerische Hälfte. Alderweireld kommt nicht hinterher, doch Lloris macht drei Schritte aus seinem Tor und kommt vor dem nigerianischen Stürmer der Foxes an den Ball.
20'
Davies spielt Son an der linken Strafraumkante frei. Der ehemalige Bundesliga-Profi legt noch einmal ab auf Sissoko, der 22 Meter vor dem Tor den Abschluss suchen könnte. Stattdessen verlagert der Franzose noch einmal die Seite, dort klärt Chilwell vor Aurier.
18'
Son schlägt die erste Ecke der Gäste in die Gefahrenzone. Am kurzen Pfosten ist Chilwell zur Stelle. Aurier setzt nach und leitet die zweite Welle des Angriffs ein, die ebenfalls nicht den Weg zum Tor findet.
16'
Gelbe Karte für Nampalys Mendy (Leicester City)
Mendy steigt überhart gegen Sissoko ein und sieht folgerichtig die zweite Gelbe Karte der Partie.
15'
Dieses Mal schlägt Maddison den Standard viel zu kurz. Tottenham klärt und leitet direkt den Konter ein. Über Lucas landet die Kugel bei Alli, der das Tempo an der Mittellinie allerdings verschleppt. Statt den Weg nach vorne zu suchen, legt der englische Nationalspieler den Rückwärtsgang ein.
14'
Gray ist im Sprinduell auf der rechten Seite schneller als Winks und holt die nächste Ecke heraus.
13'
Chilwell spielt einen haarstäubenden Fehlpass 25 Meter vor dem eigenen Tor direkt auf die Brust von Son. Der Südkoreaner bleibt im Dribbling direkt am ersten Gegenspieler in Person von Iborra hängen. Chance vertan.
11'
Die Ecke tritt Maddison sehr lang in den Strafraum. Aurier bereinigt die Szene per Kopf.
10'
Chilwell nimmt auf der linken Seite viel Fahrt auf und flankt nahe der Grundlinie in die Mitte. Vertonghen klärt vor dem einschussbereiten Iheanacho zur Ecke.
9'
Gelbe Karte für Eric Dier (Tottenham Hotspur)
Dier räumt Iheanacho mit Schwung von hinten ab. Da hilft auch das Reklamieren nichts, die Gelbe Karte geht in Ordnung.
7'
Ein langer Schlag von Iborra hebelt beinahe die gesamte Spurs-Defensive aus. Ndidi entwischt Vertonghen, pflückt die Kugel mit dem ersten Kontakt aus der Luft und schließt aus gut 20 Metern ab. Der Schuss rauscht letztlich deutlich über den Kasten.
6'
Über Winks kommt der Ball etwas zufällig zu Lucas am langen Pfosten. Der Brasilianer schiebt die Kugel direkt zurück in die Mitte, doch die Hereingabe rutscht ihm über den Fuß.
6'
Für die Spurs eröffnet sich auf der rechten Seite eine erste gute Freistoßgelegenheit. Davies steht bereit.
4'
Ndidi versucht, den gestarteten Maddison in den Strafraum zu schicken. Vertonghen glänzt mit guten Stellungsspiel, macht einen großen Schritt zum Ball und fängt den Pass ab.
3'
Iborra lässt sich bei den Foxes im Spielaufbau zwischen die beiden Innenverteidiger Morgan und Evans fallen. Auf der anderen Seite ist es Dier, der sich aus dem Mittelfeld fallen lässt, sodass beide Mannschaften im Spiel mit dem Ball mit einer Dreierkette agieren.
1'
Der Ball rollt! Leicester spielt ganz in blau, die Gäste aus Nord-London laufen in weiß-blau auf.
1'
Spielbeginn
1'
Der Ball rollt! Leicester spielt ganz in blau, die Gäste aus Nord-London laufen in weiß-blau auf.
Für Recht und Ordnung auf dem Platz sorgt Craig Pawson. Der 39-Jährige leitete in dieser Saison bereits zwei Spiele mit Spurs-Beteiligung. Beide Spiele konnten die Londoner gewinnen. Auf der anderen Seite verlor Leicester gegen Bournemouth, als Pawson an der Pfeife war. An den Seitenlinien unterstützen Lee Betts und Ian Hussin.
Immerhin vier Änderungen gibt es bei den Hausherren. Marc Albrighton sitzt zunächst auf der Bank, Çağlar Söyüncü, Danny Simpson und Fousséni Diabaté gar nur auf der Tribüne. Ricardo Pereira, Jonny Evans, Iborra und Demarai Gray spielen von Beginn an.
Insgesamt gibt es fünf Veränderungen in Tottenhams Startformation. Neben Kane und Eriksen rotiert auch Danny Rose auf die Bank, Juan Foyth und Kieran Trippier stehen gar nicht erst im Kader. Die fünf Neuen sind Serge Aurier, Jan Vertonghen (Rückkehr nach Gelb-Rot-Sperre), Ben Davies, Dele Alli und Moussa Sissoko.
Der Ausnahmestürmer traf in dieser Spielzeit bereits neun Mal und liegt im Ranking der besten Torjäger auf Platz zwei hinter dem ehemaligen Dortmunder Pierre-Emerick Aubameyang (10 Treffer). Kane sitzt heute ebenso wie Christian Eriksen allerdings zunächst nur auf der Bank – vermutlich, um die beiden Stars für die Champions League zu schonen. Am Dienstag treffen die Spurs im entscheidenden Spiel der Gruppenphase auf den FC Barcelona.
Leicester und Tottenham treffen heute zum 101. Mal in einem Pflichtspiel aufeinander. Die Bilanz spricht dabei für die Gäste aus London, die 48 Partien für sich entscheiden konnten. Dem gegenüber stehen 33 Foxes-Erfolge. Die letzte Begegnung der beiden Mannschaften am 38. Spieltag der letzten Saison endete mit einem furiosen 5:4 für die Spurs. In einer wilden Achterbahnfahrt verspielte Leicester eine Zwei-Tore-Führung, Tottenham siegte durch einen Treffer von Harry Kane.
Bei Tottenham gibt es in dieser Saison nur Hopp oder Topp: Keine Partie mit Spurs-Beteiligung endete bislang unentschieden. Vier Mal verließen die Nord-Londoner den Platz als Verlierer. Die Pochettino-Elf war in den beiden Spitzenspielen gegen Manchester City und Liverpool unterlegen, außerdem setzte es gegen Watford eine Pleite. Vor sechs Tagen verlor Tottenham das prestigeträchtige North-London-Derby mit 2:4 gegen Arsenal. Den Frust schossen sich die Spurs beim 3:1-Erfolg über Southampton unter der Woche wieder von der Seele.
Tottenhams Teammanager Mauricio Pochettino bescheinigt den Foxes ebenfalls eine gute Arbeit: "Puel versucht, aus Leicester eine Mannschaft zu machen, die sich immer flexibel dem Gegner anpassen kann. Sie sind besonders bei Kontern extrem gefährlich, darin werden sie wohl ihre größte Chance gegen uns sehen. Wie müssen sehr aufpassen."
Leicesters Trainer Claude Puel geht die anstehende Aufgabe gegen den Tabellenvierten durchaus selbstbewusst an: "Das Mittelfeld in der Liga ist sehr nah beisammen, die Teams trennen nicht viele Punkte. Wir müssen unseren Weg weitergehen und immer unser Bestes geben. Wir haben eine junge, ambitionierte Mannschaft, die sich immer verbessern will. So können wir gegen jeden bestehen."
Abseits des sportlichen Geschehens musste der Meister von 2016 einen schweren Schock verarbeiten. Klubbesitzer Vichai Srivaddhanaprabha kam bei einem Helikopter-Unglück nahe des Stadions ums Leben. Der stets beliebte Boss pflegte ein gutes Verhältnis zu den Anhängern. Umso bestürzter war die Fangemeinde, der Klub und der ganze Fußball über die Tragödie.
Die Hausherren spielen bislang eine solide Saison und pendeln zwischen Position sieben und 13. Von den letzten sechs Partien verloren die Foxes keine einzige. Allerdings gab es in diesem Zeitraum auch nur zwei Siege, vier Partien endeten unentschieden, zuletzt beim 1:1 bei Fulham. Die letzte Niederlage vor eigenem Publikum liegt bereits mehr als zwei Monate zurück, als Leicester mit 0:2 gegen Everton verlor.
Leicester steht nach 15 Partien im gesicherten Mittelfeld auf Position neun. Der Rückstand auf die internationalen Plätze beträgt bereits neun Punkte, gar zwölf Zähler Vorsprung sind es auf die Abstiegsregion. Tottenham dagegen spielt in dieser Spielzeit erneut oben mit. Mit 33 Punkten rangieren die Spurs aktuell auf Platz vier.
Für euch kommentiert Tom Kühner. Viel Spaß!
Guten Abend und herzlich willkommen zum Samstagabendspiel des 16. Spieltages in der Premier League. Um 20:45 Uhr treffen Leicester City und Tottenham Hotspur im King Power Stadium aufeinander.