Bayern München Samstag, 1. Juni 2013
20:00 Uhr
VfB Stuttgart
3:2
Tore
1 : 0 Torinfos im Ticker Thomas Müller 37. / Elfmeter  (Philipp Lahm)
2 : 0 Torinfos im Ticker Mario Gomez 48. / Linksschuss  (Philipp Lahm)
3 : 0 Torinfos im Ticker Mario Gomez 61. / Rechtsschuss  (Thomas Müller)
3 : 1 Torinfos im Ticker Martin Harnik 71. / Kopfball  (Gōtoku Sakai)
3 : 2 Torinfos im Ticker Martin Harnik 81. / Rechtsschuss

90'
Fazit:
Herzlichen Glückwunsch an den FC Bayern München zum DFB-Pokalsieg 2013 und zum historischen Triple!
Als erste deutsche Mannschaft im Männerfußball gewinnen die Bayern in einer Spielzeit Meistertitel, Champions-League und Pokal und tragen sich an diesem 1. Juni 2013 in die Geschichtsbücher ein. Aber das war ein hartes, hartes Stück Arbeit für die Münchener! Nach einer über weite Strecken ausgeglichenen Partie vor der Pause führte der FCB durch einen Müller-Elfmeter mit 1:0. Nach dem Seitenwechsel spielte zunächst nur die Heynckes-Elf und kam durch einen Doppelpack von Gómez (48./61.) scheinbar sicher auf die Siegerstraße. Doch der zwischenzeitlich desolate VfB kämpfte sich großartig in die Partie zurück, kam durch Harniks Treffer (71./81.) tatsächlich noch einmal auf 2:3 heran - und musste sich am Ende dennoch geschlagen geben.
Für die Bayern endet damit die erfolgreichste Saison der Vereinsgeschichte mit dem dritten Titelgewinn und auch die Ära Heynckes in München ist vorbei. Er verlässt den Rekordmeister mit unbekanntem Ziel, möglicherweise sogar in den Ruhestand. Nächstes Jahr geht es dann weiter mit Pep Guardiola an der Seitenlinie. Schönen Dank für die Aufmerksamkeit heute Abend und in dieser Spielzeit! Einen schönen Abend allerseits!
90'
Spielende
90'
Neuer fängt noch einen harmlosen Kopfball von Taşçı und dann ist Schluss in Berlin!
90'
Gelbe Karte für Mario Mandžukić (Bayern München)
Trash-Talk des Stürmers in Richtung Schiri Gräfe und der zückt noch einmal die Karte.
90'
... Sakai flankt das Ding hoch nach innen und Okazaki kann mit einem völlig verunglückten Kopfball das Tor der Bayern nicht in Gefahr bringen. Das war mehr ein Klärungsversuch des Stuttgarters! So wird das nichts mehr mit dem 3:3.
90'
Müller rennt Sakai im Mittelfeld über den Haufen. Freistoß für den VfB, Ulreich ist mit vorne...
90'
Gelbe Karte für Vedad Ibišević (VfB Stuttgart)
Zum wiederholten Male flippt der Bosnier bei einer Entscheidung gegen sein Team wie ein Irrer in Richtung Schiri und holt sich die Karte ab.
90'
... Jupp Heynckes nimmt Sekunden von der Uhr. Vier Minuten Nachspielzeit gibt´s...
90'
Einwechslung bei Bayern München -> Xherdan Shaqiri
90'
Auswechslung bei Bayern München -> Franck Ribéry
90'
Die letzte Spielminute läuft und die Bayern haben jetzt natürlich immer viel Zeit bei ihren Aktionen. Die Nachspielzeit ist noch nicht angezeigt...
88'
Jetzt wird´s richtig hart! Javi Martínez knallt an der Mittellinie Taşçı um, der Vorteil läuft und dann fährt Boka Ribéry in die Parade. Für den Stuttgarter hätte das die Ampelkarte bedeuten können, aber Gräfe belässt es bei einer Ermahnung. Auch der Spanier auf Seiten des FCB bekommt eine deutliche Ansage vom Schiedsrichter.
87'
Knappes Ding! Müller tankt sich rechts an der Strafraumkante durch, bringt den Ball dann flach nach innen, wo Mandžukić ihn durchlaufen lässt und damit den herausstürmenden Ulreich auf dem falschen Fuß erwischt. Die Kugel rollt einen halben Meter am leeren VfB-Tor vorbei.
86'
... Keine echte Gefahr, aber die Bayern bleiben am gegnerischen Strafraum im Ballbesitz. Die Sekunden ticken unerbittlich gegen den VfB.
85'
Gelbe Karte für Arthur Boka (VfB Stuttgart)
Der heute bärenstarke Lahm nochmal mit einem Monstersprint über die rechte Bahn - und Boka kann ihn nur per Foul am VfB-Sechzehner stoppen. Gelb gegen den Ivorer und Freistoß für den FCB...
83'
Mit Zauberfußball ist nichts mehr, jetzt muss die defensivere Gangart ran bei den Bayern! Tymoshchuk kommt für Robben und soll nun helfen, das Ergebnis über die Runden zu schaukeln.
83'
Einwechslung bei Bayern München -> Anatoliy Tymoshchuk
83'
Auswechslung bei Bayern München -> Arjen Robben
81'
Tooor für VfB Stuttgart, 3:2 durch Martin Harnik
Was bitte geht denn hier ab?! Der VfB ist wieder dran, zehn Minuten vor Schluss sind die Schwaben nur noch ein Tor zurück! Nach einer Ecke bekommen schläfrige Bayern die Kugel nicht weg, Harnik darf einmal aus acht Metern unbedrängt abziehen und scheitert an Neuer. Der Abpraller landet erneut beim Österreicher und diesmal nagelt der das Ding links unten in die Kiste!
79'
Und erneut eine Fehlentscheidung von Schiri Gräfe! Boateng bekommt im eigenen Sechzehner deutlich den Ball an die Hand und diese Handhaltung war unnatürlich! Gräfe entscheidet allerdings nicht auf Elfer, sondern lässt laufen! Glück für die Bayern!
78'
Eine Freistoßflanke der Stuttgarter aus dem linken Halbfeld segelt ungefährlich an Freund und Feind vorbei nach rechts ins Toraus am Bayern-Strafraum. Rüdiger hatte am langen Pfosten das Kunstleder deutlich verpasst.
75'
Frenetischer Applaus aus dem immer noch ziemlich gut gelaunten VfB-Block - der etatmäßige Kapitän gibt sein Comeback und darf für eine gute Viertelstunde nochmal als Joker ran. Traoré hatte sich vor dem Seitenwechsel müde gelaufen und muss runter.
75'
Einwechslung bei VfB Stuttgart -> Cacau
75'
Auswechslung bei VfB Stuttgart -> Ibrahima Traoré
75'
Okazaki mit der Chance! Von rechts kommt die Kugel flach nach innen an den Elferpunkt. Der Japaner setzt sich vom Gegenspieler ab, schiebt den Ball allerdings dann unbedrängt in die Arme von Manuel Neuer! Die Stuttgarter werden doch nicht etwa...
73'
Die Bayern zaubern mit dem Zwei-Tore-Vorsprung im Rücken weiter munter drauf los und Stuttgart hat auch durch den Anschluss nicht den ganz großen Schwung aufgenommen. Dennoch: Wenn hier noch ein Tor für den VfB fällt, dann ist es wieder offen!
71'
Tooor für VfB Stuttgart, 3:1 durch Martin Harnik
Der Ehrentreffer, mehr wird dieses Tor für den VfB nicht sein! Gōtoku Sakai flankt stark von der linken Bahn, am Fünfer rechts ist Harnik ungedeckt und nickt das Kunstleder mustergültig gegen die Laufrichtung von Manuel Neuer ins lange Eck. Schöne Bude und nach der tollen Vorstellung der Schwaben vor der Pause ist dieser Treffer verdient. Am Ausgang dieser Partie wird er allerdings nach menschlichem Ermessen nichts mehr ändern...
71'
Robben steckt links am Strafraum zu Müller durch, der den Holländer mit einem Absatzkick erneut ins Spiel bringt. Dem verspringt der Ball allerdings und der VfB kann klären.
69'
Der VfB ist tatsächlich nochmal am Strafraum des Gegners, aber Traorés Schussversuch aus 17 Metern Entfernung wird abgeblockt. So richtig Zug ist im Münchener Konter dann aber auch nicht mehr drin. Das ist nun mehr ein Schaulaufen für den Meister, Europapokalsieger und designierten Pokalsieger aus der bayrischen Hauptstadt.
67'
Der zweite Japaner ist bei den Schwaben drauf. Sakai ersetzt in der Viererkette Cristian Molinaro. Aber das sind jetzt natürlich alles nur noch Randnotizen auf dem Wege zum dritten Titelgewinn der Bayern in dieser Spielzeit.
67'
Einwechslung bei VfB Stuttgart -> Gōtoku Sakai
67'
Auswechslung bei VfB Stuttgart -> Cristian Molinaro
65'
Die Bayern wollen mehr! Alabas Schuss aus der zweiten Reihe wird zur Ecke abegefälscht. Diese landet von Ribéry getreten am Strafraum bei Robben, der es mit einem Volleyaufsetzer versucht. Der tippt knapp am Tor vorbei. Gut 25 Minuten wird das Leiden für die Stuttgarter noch dauern.
62'
Wechsel auf beiden Seiten nach dem 3:0. Bei den Bayern darf sich Mario Gómez nach seinen beiden Treffern den verdienten Applaus der mitgereisten Anhänger abholen. Die etatmäßige Nummer eins im Sturm, Mandžukić, ist drauf. Beim VfB ersetzt Okazaki den nach der Pause völlig abgetauchten Alexandru Maxim.
62'
Einwechslung bei VfB Stuttgart -> Shinji Okazaki
62'
Auswechslung bei VfB Stuttgart -> Alexandru Maxim
62'
Einwechslung bei Bayern München -> Mario Mandžukić
62'
Auswechslung bei Bayern München -> Mario Gómez
61'
Tooor für Bayern München, 3:0 durch Mario Gómez
Das könnte noch ein sehr bitterer Abend für den VfB werden, denn jetzt lassen sie sich abschlachten! Müller hat an der rechten Bahn viel Raum und Zeit, bringt den Ball von der Strafraumkante nach innen. Dort ist Gómez erneut völlig blank und knallt die Pille diesmal mit dem rechten Innenrist in die Maschen! Doppelpack für den Ex-Stuttgarter und der Pokalsieg für die Bayern ist damit wohl im Sack!
59'
Das ist doch jetzt schon sehr, sehr harmlos, was die Schwaben hier anbieten! Erst flankt Traoré schlecht in den FCB-Strafraum, aber die Stuttgarter bekommen die Kugel nochmal zurück. Doch Boka pöhlt das Ding aus 30 Metern Torentfernung völlig ungefährlich in die Arme Neuers.
57'
Jetzt muss aber nochmal was kommen vom VfB! Das Spiel plätschert gähnend langweilig dahin und es passiert so gut wie nichts.
55'
Der VfB rennt nur hinterher und kommt kaum noch an den Ball. Hier spricht alles, aber auch alles für die Bayern, gut 35 Minuten vor dem Ende der Partie. Die haben die Partie aktuell komplett im Griff.
53'
Die Luft ist etwas raus bei den Schwaben nach dem zweiten Gegentreffer. Ein echtes Aufbäumen ist nicht zu erkennen, so wird´s ein Spaziergang für die Bayern zum Triple!
50'
Gelbe Karte für Bastian Schweinsteiger (Bayern München)
Nachdem der Nationalspieler in der ersten Halbzeit einige Male hart angegangen wurde, schlägt er jetzt zurück und fährt Boka unsanft in die Parade. Die Gelbe kann man geben.
48'
Tooor für Bayern München, 2:0 durch Mario Gómez
Das hatte sich angedeutet! Der VfB startet viel zu passiv in den zweiten Durchgang und die Bayern bestrafen das eiskalt! Robben schickt Lahm rechts im Strafraum in den freien Raum, der Kapitän hat stark überlaufen und unglaublich viel Platz an der Grundlinie. Er hat den Kopf oben und spitzelt die Kugel zu Gómez in die Mitte und der wurschtelt sie völlig frei stehend aus zwei Metern über die Linie. Das ist schon fast eine Vorentscheidung zu Gunsten des Favoriten!
46'
Mit vorerst unverändertem Personal geht es nun hinein in die zweiten 45 Minuten.
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit:
Standesgemäß führt der FC Bayern zur Pause 1:0 im DFB-Pokalfinale gegen Stuttgart - und dennoch hatten die Münchener phasenweise erhebliche Probleme mit mutigen Schwaben. Die kamen nach einer zaghaften Anfangsphase zwischenzeitlich immer besser in die Partie, setzte die Bayern mit laufintensivem Pressing unter Druck und erspielten sich mit schnellem Kombinationsspiel die ein oder andere gute Torraumszene. Dann hatte der VfB zunächst Dusel, als Schiri Gräfe dem FCB nach einem klaren Foul an Arjen Robben einen Strafstoß verweigerte (31.). Dafür zeigte der Referee nur knapp fünf Minuten später auf den Punkt, als Lahm im Zweikampf mit Traoré zu Fall kam. Müller verwandelte sicher (37.). Bis zur Pause tat sich dann nicht mehr sehr viel, nur Gómez scheiterte in seiner besten Szene aus kurzer Distanz an Ulreich im VfB-Tor.
Mal schauen, ob die Stuttgarter ihr höllisches Laufpensum der ersten Hälfte weiter durchhalten können und noch einmal Mut für Offensivaktionen finden. Ansonsten wird es natürlich superschwer für das Team von Bruno Labbadia. Bayern ist auf gutem Weg zum historischen Triple, auch wenn noch 45 Minuten zu spielen sind! Gleich geht´s weiter in Berlin!
45'
Ende 1. Halbzeit
45'
... Aber dann doch nochmal die Bayern! Gómez nimmt zehn Meter vor dem Tor des Gegners den Ball mit dem Rücken zum Tor mit, dreht sich blitzschnell um die eigenen Achse und bringt die Kugel stark auf die Kiste! Ulreich reißt einen Arm hoch und verhindert Schlimmeres! Dann ist Pause!
45'
... 60 Sekunden gibt´s oben drauf in diesem ersten Durchgang. Es riecht stark nach einem vorrübergehenden Waffenstillstand...
44'
Das Spiel hat nach dem Führungstreffer des FCB etwas von seinem atemberaubenden Tempo der Anfangsphase verloren. Die Bayern verwalten ein wenig das Ergebnis, der VfB hat momentan kein Rezept gegen nun kompakt stehende Münchener. Es geht wohl mit diesem Ergebnis in die Pause...
42'
Franck Ribéry hat im Zweikampf mit Rüdiger an der Seitenlinie mehr als deutlich den Arm draußen und trifft den Gegenspieler, vermutlich unabsichtlich, im Gesicht. Dennoch darf Manuel Gräfe hier durchaus auf Freistoß für den VfB entscheiden. Das ist kein hundertprozentig glücklicher Auftritt des Referees in seiner Heimatstadt Berlin!
41'
Immerhin wagen sich die Stuttgarter mal wieder in die Offensive! Antonio Rüdiger setzt sich rechts an der Strafraumkante in Grundliniennähe gut durch, flankt weit an die Sechzehnerkante zurück und findet dort Molinaro. Der bringt die Kugel ganz schlecht nach innen in die Arme von Neuer.
39'
Kommt der VfB schnell zurück? Es sieht jedenfalls in den ersten Sekunden nach dem erneuten Anstoß nicht danach aus, dass sich die Schwaben hier bereits aufgeben wollen. Noch haben sie fast 50 Spielminuten Zeit, diese Angelegenheit noch umzubiegen. Geht noch was vor der Pause?
37'
Tooor für Bayern München, 1:0 durch Thomas Müller
Kalt wie eine Hundeschnauze! Der Nationalspieler guckt Ulreich aus, schickt den VfB-Keeper ins falsche Eck und verwandelt locker links unten. Die Bayern sind vorne und nun wird´s natürlich sehr, sehr schwer für die Schwaben!
36'
Gelbe Karte für Ibrahima Traoré (VfB Stuttgart)
Der Mittelfeldmann rempelt Lahm im Sechzehner von hinten leicht an, der fällt geschickt und diesmal zeigt Gräfe auf den Punkt. Die Szene eben war zwar klarer, aber nun darf es Müller vom Punkt versuchen...
35'
Elfmeter für Bayern München!
33'
Von den Stuttgartern ist nichts mehr zu sehen seit einigen Minuten. Die Bayern haben die Kontrolle über diese Partie wieder erlangt und drängen nun auf das 1:0. Wie lange kann die Abwehr der Schwaben noch dicht halten?
31'
Bayern will einen Elfer! Und das zu Recht! Serdar Taşçı kommt gegen Robben im VfB-Strafraum zu spät, haut den Niederländer um und hat großes Glück, dass Schiri Gräfe den Strafstoß verweigert. Das war mehr als glasklar, da hat der Abwehrmann nicht einmal ansatzweise den Ball getroffen! Dicker Patzer vom Unparteiischen!
29'
Die Bayern kommen, aber mit Macht! Franck Ribéry steckt aus der Zentrale am Sechzehner mit tollem Auge nach links für Alaba durch, der erneut relativ frei vor dem Tor auftaucht, aber den Ball wieder nicht richtig bringt, sondern in die Mitte zu einem Abwehrmann der Schwaben spielt.
27'
... Zweite richtig gute Möglichkeit für die Bayern! Alaba ist links im Konter durch, geht alleine auf Ulreich zu und versucht den Ball mit dem Außenrist am Keeper vorbei zu spitzeln. Der bleibt stehen und pariert diesen Schuss mit einer beeindruckenden Kaltschnäuzigkeit! Da war viel mehr drin für die Münchener!
27'
... Lang geschlagen, aber jenseits des zweiten Pfostens kommt Harnik nicht an den Ball. Der Konter rollt...
26'
Lahm muss mit großem Einsatz gegen den agilen Maxim ran und verursacht rechts die nächste Ecke für den VfB...
24'
Unfassbar! Hier spielt aktuell nur ein Team und das ist der VfB Stuttgart! Die Bayern bekommen am eigenen Sechzehner keinen Zugriff und die Schwaben dürfen sich dort ziemlich ungestört durch die Reihen kombinieren. Im Endeffekt wird es dann aber nicht sehr gefährlich. Dennoch: Starker Auftritt der Labbadia-Elf, die der Führung sogar einen Tick näher ist als der Meister und Champions-League-Sieger!
22'
... Riesenchance für den VfB! Schweinsteiger nach Maxims Flanke fast mit dem Eigentor per Kopf, Neuer pariert stark. Der Abpraller landet am linksn Pfosten bei Georg Niedermeier, der die Kugel aber gegen den erneut überragend reagierenden Nationalkeeper nicht über die Linie bringt! Die deutsche Nummer eins verhindert den Rückstand für seine Farben!
22'
Freistoß für Stuttgart aus dem linken Halbfeld...
20'
... Wieder eher ungefährlich. Müller steigt in der Mitte hoch und klärt mit dem Schädel. Aus diesen Standards sollte der VfB ein wenig mehr machen, wenn man davon ausgeht, dass aus dem Spiel heraus gegen die Übermacht der Bayern vermutlich nicht allzu viel gehen wird.
20'
Und wieder Eckball für die Schwaben. Erneut Maxim von rechts...
19'
... Die hohe Hereingabe ist gar nicht so schlecht, aber Harnik kann am Elferpunkt seinen Kopfball nicht drücken. Das Kunstleder fliegt deutlich über die Querlatte.
18'
Gentner holt rechts an der Seite gegen Jérôme Boateng die zweite Ecke für seine Farben heraus. Der junge Maxim führt diese aus...
17'
Eine gute Viertelstunde hat der VfB bereits überstanden und gestaltet das Spiel bisher ausgeglichen. Das ist schon eine kleine Überraschung, kann dem neutralen Beobachter aber nur gefallen! Das ist ein tolles Fußballspiel bis hierhin!
15'
Und wieder Alarm auf der Gegenseite! Der starke Maxim legt links an der Box wunderbar auf für den startenden Vedad Ibišević. Der erreicht den Ball auf dem nassen Rasen nicht ganz und Boateng klärt zur Ecke. Die bringt allerdings nichts ein.
14'
Wieder die Bayern, das ist ein munteres Spiel! Ribéry steckt im Strafraum des VfB stark für Robben durch, der sich links an die Grundlinie tankt und dann scharf und flach nach innen spielt. Dort rauscht Mario Gómez heran und drückt die Kugel einen knappen Meter neben den linken Pfosten!
13'
Nächste überharte Aktion der Stuttgarter gegen Schweinsteiger, der hier richtig auf die Socken bekommt. Diesmal ist es Harnik, der den Co-Kapitän umknallt. Erneut bleibt es bei einer Ermahnung.
12'
... Schlecht vom Franzosen! Die Murmel segelt ins Niemandsland am Stuttgarter Strafraum und kann dort von den Schwaben geklärt werden.
12'
Ecke für die Bayern, Ribéry macht das von der linken Seite...
11'
Kaum zu glauben, aber wahr: Der VfB hat nun tatsächlich etwas das Spiel an sich gerissen und drängt den FCB mit großem Einsatz ein bisschen hinten rein. Mal schauen, wie lange es dauert bis auch der Favorit wieder etwas nach vorne zeigt.
9'
Und dicke Chance für die Schwaben! Ibišević nimmt am Sechzehner den rechts frei startenden Traoré mit, der halbhoch nach innen flankt. Maxim ist relativ blank sieben Meter vor der Kiste und setzt seinen sehenswerten Seitfallzieher nicht einmal einen halben Meter am Kasten der Münchener vorbei! 1:1 steht´s nach guten Einschussmöglichkeiten!
8'
Schöne Aktion von Alexandru Maxim, der mit einem Hackentrick an der Mittellinie fast eien gute Konterszene einleitet. Aber Ibiševićs Pass in der Folge ist zu ungenau und die Bayern können klären. Die Stuttgarter sammeln dennoch ein wenig Selbstvertrauen.
6'
Hartes Einsteigen von Boka gegen Schweinsteiger im Mittelfeld und es gibt die ersten warmen Worte von Schiri Gräfe für den Stuttgarter Mittelfeldmann. Die Karte bleibt noch stecken.
4'
Die Schwaben sind nach einem langen Schlag von Rüdiger erstmals in der Nähe des Bayern-Strafraums, aber Lahm ist zur Stelle und klärt die Situation mit all seiner Routine. Das war der erste klitzekleine Nadelstich des VfB, nicht mehr und nicht weniger.
3'
Fast das 1:0 für den FCB! Meine Güte, dass war knapp! Robben dringt rechts in den VfB-Sechzehner ein, ist alleine vor Ulreich und versucht die Kugel in die Mitte zu Müller zu schieben. Der Stuttgarter Keeper ist unten und wehrt den Ball zur Ecke ab. Knapp, knapp, knapp!
2'
Schon die ersten Sekunden der Partie zeigen, dass die Bayern nicht gewillt sind, diese Anfangsphase zu verschlafen. Sie haben ihre Lehren aus dem Finale von London gezogen und machen sofort Betrieb.
1'
Nach einer einmal mehr etwas überkandidelten Eröffnungszeremonie und dem feierlichen Absingen der Nationalhymne hat der lange Gräfe nun die Partie eröffnet. Der Ball rollt, das DFB-Pokalfinale 2012/2013 ist unterwegs. Bayern spielt in rot, der VfB in weiß...
1'
Spielbeginn
Das weite Rund ist natürlich rappelvoll, gut 74.000 Zuschauer haben ihren Weg ins Olympiastadion gefunden. Letztes Jahr an gleicher Stelle gab es sieben Treffer beim 5:2-Erfolg der Dortmunder gegen die Bayern zu bestaunen. Mal schauen, ob es heute wieder so torreich wird! In wenigen Minuten geht´s ab!
Beide Teams haben eine weite Anreise auf sich genommen, um hier im Olympiastadion um den Pott zu konkurrieren. Für den Unparteiischen ist es jedoch ein Heimspiel. Schiri Manuel Gräfe lebt in Berlin und darf heute sein erstes Pokalendspiel pfeifen.
Zwei Änderungen gibt es auch in der Anfangsformation des VfB im Vergleich zum 2:2 vor 14 Tagen im Bundesligaspiel gegen Mainz. Rüdiger und Traoré ersetzen Sakai und Okazaki. Nach fast siebenmonatiger Verletzungspause steht außerdem Cacau heute erstmals wieder im Kader der Schwaben. Der frühere Nationalspieler könnte zu einem Joker-Einsatz kommen.
Bayern-Abwehrchef Dante und Mittelfeld-Ersatzspieler Luiz Gustavo mussten nach längerem Hick-Hack zur brasilianischen Nationalmannschaft reisen, um an einem Freundschaftsspiel in England und der Vorbereitung zum Confed-Cup teilzunehmen. Im Vergleich zum Champions-League-Finale rückt Van Buyten für Dante in die Innenverteidigung. Außerdem darf Gómez etwas überraschend im Sturmzentrum gegen seinen Ex-Klub ran. Mandžukić rotiert auf die Bank
Links im Spielschema findet ihr die Mannschaftsaufstellungen dieses Finals.
„Helden werden“ ist das Motto der Schwaben für dieses Finale – und Helden können die Akteure mit dem roten Brustring werden, wenn sie nach den Erfolgen gegen Falkensee-Finkenkrug, St. Pauli, Köln, Bochum und Freiburg nun auch den großen FCB schlagen sollten. Die Begegnungen mit den Bayern in der jüngeren Vergangenheit dürften den Stuttgartern allerdings wenig Mut machen. Die letzten acht Aufeinandertreffen in Pflichtspielen, darunter auch zwei Pokalpartien, gingen allesamt an den deutschen Rekordmeister.
Heynckes´ Gegenüber Bruno Labbadia dagegen will dem erfahrenen Kollegen die Suppe versalzen. Auch wenn beim VfB-Trainer der Respekt vor dem Gegner und vor allem vor dem erfolgreichen Fußballlehrer groß ist und er natürlich um die krasse Außenseiterrolle seiner Schützlinge weiß, gibt er sich kämpferisch. "Wir sind hierher gefahren, um das Endspiel zu gewinnen und wir wissen, dass an einem Tag alles möglich ist", so Labbadia.
Heute wollen die die „Super-Bayern“ also die Kirsche auf den Kuchen setzen - und das nachdem der 2:1-Triumph über Borussia Dortmund im Finale von Wembley am vergangenen Samstag natürlich bereits ausgiebig gefeiert wurde. „Aber seit Mittwoch sind wir wieder fokussiert auf das Pokalendspiel“, sagt Heynckes und lässt keine Zweifel an der Motivation seiner Truppe zu. „Wir sind sicher in der Lage, den Hebel umzulegen, uns voll auf das Spiel zu konzentrieren und zu gewinnen.“ Für den 68-jährigen Coach ist das heute ein ganz besonderer Tag. Er wird im Sommer von Pep Guardiola abgelöst und sitzt damit zum letzten Mal auf der Bayern-Bank. Das Triple wäre der perfekte Abgang für „Don Jupp“!
Wohl noch nie war ein Pokalfinale zweier Bundesligisten so sehr "David gegen Goliath", wie das heutige. Satte 48 Punkte trennten die Bayern in der Bundesligatabelle vom VfB und auch im Pokal marschierte die beste europäische Vereinsmannschaft äußerst souverän in dieses Endspiel. Gegen Regensburg, Kaiserslautern, Augsburg, Dortmund und den VfL Wolfsburg gaben sich die Mannen um Kapitän Philipp Lahm keine Blöße und fuhren fünf ungefährdete Siege bei einer Tordifferenz von 17:1 ein.
Das könnte ein historischer Abend für die Bayern werden! Denn nach der Meisterschaft und dem Gewinn der Champions-League winkt dem Team von Jupp Heynckes der dritte Titel in der laufenden Spielzeit – dieses Triple gelang bisher keiner deutschen Mannschaft im Männerfußball! Und nach den bisher so großartigen Leistungen der aktuellen Spielzeit gehen die Münchener selbstverständlich als haushoher Favorit in diese Partie.
Tobias Knoop tickert für euch. Viel Spaß und uns allen ein hoffentlich spannendes Spiel!
Herzlich Willkommen zum letzten großen Highlight der Fußballsaison 2012/2013! Im Berliner Olympiastadion treffen der FC Bayern München und der VfB Stuttgart im Endspiel um den DFB-Pokal aufeinander!