WSG Tirol Sonntag, 22. November 2020
14:30 Uhr
FC Admira Wacker
3:0
Tore
1 : 0 Torinfos im Ticker Nikolai Frederiksen 2. / Linksschuss  (David Schnegg)
2 : 0 Torinfos im Ticker Nikolai Frederiksen 45. / Linksschuss  (Zlatko Dedič)
3 : 0 Torinfos im Ticker Tobias Anselm 86. / Rechtsschuss  (Johannes Naschberger)

90'
In der kommenden Bundesliga-Runde kann die Admira sich gegen Hartberg zuhause rehabilitieren.
90'
Macht sich langsam Ratlosigkeit bei den Niederösterreichern breit? Die gebotenen Leistungen ließen zuletzt mehr als zu wünschen übrig.
90'
Die Admira verliert erneut. Und wieder hat man kein Tor erzielt. Nicht umsonst ist man weiterhin Letzter.
90'
In der kommenden Runde geht es gegen Sturm Graz um wichtige Zähler. Gespielt wird in Graz.
90'
Trainer Thomas Silberberger sah eine kompakte Leistung. Es ist der nächste Zu-Null-Erfolg für die Tiroler.
90'
Die WSG gewinnt zuhause klar mit 3:0 gegen die Admira und ist damit Sechster der Tabelle.
90'
Fazit:
WSG Tirol gewinnt gegen die Admira klar mit 3:0. Nachdem es zur Pause bereits 2:0 für die Gastgeber gestanden hat, kamen die Niederösterreicher zu Beginn der Zweiten Halbzeit stark ins Spiel zurück. Der ersehnte Turnaround wollte nicht gelingen. Die Tiroler machten durch einen schönen Konter von Anselm das 3:0 und setzten damit dem Spiel die Krone auf. Die Admira muss sich demnach erneut mit einer Zu-Null-Pleite auseinander setzen. Hingegen feiern die Tiroler einen wichtigen Sieg, der für die kommenden Runden wichtig werden kann.
90'
Spielende
90'
Pranter hat das 4:0 am Fuß. Weitschuss vor dem Strafraum und Leitner kann mit einer feinen Parade klären.
89'
Die Partie ist gelaufen. Die drei Punkte holen die Spieler von Trainer Thomas Silberberger. Die Admira geht wieder einmal klar leer aus.
87'
Tooor für WSG Tirol, 3:0 durch Tobias Anselm
Das ist die endgültige Entscheidung. Der neue Mann Tobias Anselm fixiert das 3:0 und damit auch die drei Punkte für die Tiroler. Konter der Hausherren über Naschberger. Der hat freie Bahn, legt aber noch für Anselm ab. Der hat knapp vor dem Tor wenig Mühe.
85'
Fünf Minuten stehen noch auf der Uhr. Die Tiroler spielen den Ball umher. Keine nennenswerten Aktionen in dieser Phase.
83'
Einwechslung bei WSG Tirol -> Bruno Soares
83'
Auswechslung bei WSG Tirol -> Thanos Petsos
83'
Einwechslung bei WSG Tirol -> Benjamin Pranter
83'
Auswechslung bei WSG Tirol -> Kelvin Yeboah
82'
Auf der Linie geklärt von der Admira! Ein Lupfer von Yeboah und Leitner ist geschlagen. Aber auf der Linie wird der Ball noch geklärt.
80'
Einwechslung bei FC Admira Wacker -> Lukas Malicsek
80'
Auswechslung bei FC Admira Wacker -> Lukas Rath
80'
Vielleicht kann es der einstige WSG-Stürmer noch richten? Der Tank Stefan Maierhofer könnte in der Schlussphase noch etwas Wirbel in die Tiroler Abwehr bringen.
79'
Einwechslung bei FC Admira Wacker -> Stefan Maierhofer
79'
Auswechslung bei FC Admira Wacker -> Maximilian Breunig
78'
Und die Gäste? Die haben etwas ihren Mut aus der Anfangsphase der Zweiten Halbzeit verloren. Schade, denn kurze Zeit sah das nach Spannung pur aus in Innsbruck.
77'
Die Schlussphase bricht an. Und die Zeit läuft für die Tiroler. Die WSG spielt die Partie eiskalt runter, verwaltet nur noch und lässt die Admira kaum zum Zug kommen.
75'
Einwechslung bei FC Admira Wacker -> Erwin Hoffer
75'
Auswechslung bei FC Admira Wacker -> Tomislav Tomić
73'
Es ist die bekannte Taktik. Sobald die Admiraner für den möglichen Return die Räume öffnen, bringt das genug Angriffsflächen für die Tiroler. Ein weiterer Treffer der WSG würde die Partie endgültig entscheiden.
71'
Einwechslung bei WSG Tirol -> Johannes Naschberger
71'
Auswechslung bei WSG Tirol -> Florian Rieder
70'
Der neue Mann Tobias Anselm hat die Entscheidung am Fuß. Er gewinnt ein Laufduell mit Rath und ist plötzlich alleine vor Leitner. Doch beim Abschluss wirkt er überfordert und verzieht den Ball kläglich.
68'
Bei der Admira will man noch ein wenig versuchen. Im Grunde ist es egal, ob man hier höher als 0:2 verliert oder vielleicht doch noch den Ausgleich erzwingt.
67'
Die Hausherren versuchen das Ergebnis zu verwalten. Die Wechsel deuten darauf hin, dass man nur mehr im Bedarfsfall vorne aktiv werden wird.
65'
Einwechslung bei WSG Tirol -> Renny Smith
65'
Auswechslung bei WSG Tirol -> Nikolai Frederiksen
65'
Einwechslung bei WSG Tirol -> Tobias Anselm
65'
Auswechslung bei WSG Tirol -> Zlatko Dedič
63'
Einwechslung bei FC Admira Wacker -> Luca Kronberger
63'
Auswechslung bei FC Admira Wacker -> Joseph Ganda
61'
Das müsste das 2:1 sein. Starkl spielt im Strafraum für Breunig auf und der kann dabei den Ball nicht im Tor unterbringen.
60'
Eine Stunde ist gespielt. WSG Tirol führt weiterhin mit 2:0. Die Admira ist aber klar besser aus der Pause gekommen. Die Südstädter mit viel Mut und Druck nach vorne.
57'
Gelbe Karte für Maximilian Breunig (FC Admira Wacker)
Der Offensivspieler der Admira wird wegen zu harscher Kritik verwarnt.
57'
Gelbe Karte für Nikolai Frederiksen (WSG Tirol)
Foul vom Doppeltorschützen gegen Hjulmand. Dafür gibt es Gelb.
56'
Gegenzug der Tiroler. Es gibt Freistoß knapp vor dem Strafraum. Rieder nimmt Maß, jagt zuerst den Ball in die Mauer und dann weit über das Tor.
55'
Kerschbaum mit einem Freistoßheber, der wieder abreißt. Die Kugel fliegt auf Oswald der mit Mühe den Ball aus dem Kreuzeck fischen kann. Den Abpraller vergeben die Admiraner mit einem Offensivfoul.
54'
Die Zweite Halbzeit bringt ein echtes Lebenszeichen der Admira. Die Südstädter spielen nun mutiger und schneller nach vorne. Wird das noch spannend heute?
52'
Jetzt ist Dominik Starkl mal dran. Der Admira-Flitzer spielt sich links frei und zieht ab. Knapp kann Oswald parieren.
51'
Vor allem der Admira-Akteur Tomic spielt sich hier in den ersten Minuten in den Vordergrund. Über ihn laufen einige Aktionen in Richtung Breunig oder Ganda.
49'
Wieder die Südstädter. Pass auf rechts zu Breunig der den Ball fein mitnimmt. Schuss von der Strafraumgrenze. Knapp vorbei. Hat Trainer Buric in der Pause die richtigen Worte gefunden?
48'
Die ersten Aktionen in der Zweiten Halbzeit laufen über die Admiraner. Die Südstädter mit etwas mehr Elan unterwegs.
47'
Es geht schon wieder weiter. Die Tiroler spielen unverändert. Die Admira bringt Spasic für Bauer.
46'
Einwechslung bei FC Admira Wacker -> Miloš Spasić
46'
Auswechslung bei FC Admira Wacker -> Sebastian Bauer
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit:
WSG Tirol führt im eigenen Stadion gegen die Admira knapp mit 2:0. Das Spiel startete gleich mit dem Treffer durch Frederiksen und danach waren die Hausherren besser im Spiel als die geschockten Admiraner. Topchancen gab es jedoch lange Zeit auf beiden Seiten nur selten zu sehen. Erst als die Admira aktiver wurde, öffneten auch die Tiroler ihre Räume nach vorne. Belohnt wurde man praktisch zum Pausenpfiff, als man kurz davor durch Frederiksen auf 2:0 stellte. Die Tiroler haben jetzt alle Trümpfe in Hälfte 2 in der Hand.
45'
Ende 1. Halbzeit
45'
Tooor für WSG Tirol, 2:0 durch Nikolai Frederiksen
Die Vorentscheidung knapp vor der Pause? Frederiksen stellt für die WSG auf 2:0 und das zu einem psychologisch wichtigen Zeitpunkt. Die Tiroler kommen über Dedic, der in der richtigen Situation für Frederiksen ablegt. Der Torschütze zum 1:0 schließt eiskalt ab und stellt auf 2:0.
44'
Hjulmand legt Rieder knapp vor dem Strafraum. Freistoß für die Tiroler. Das übernimmt Rieder und der dreht den Ball gefühlvoll n die Stange. Topchance auf das 2:0!
43'
Es steht noch 1:0 für die WSG. In Kürze bittet der Schiedsrichter die beiden Teams zur Pause.
40'
In der Schlussphase der Ersten Halbzeit wird es plötzlich spannend im Tivoli-Stadion. Beide Seiten mit guten und vor allem aussichtsreichen Aktionen.
38'
Die Antwort der Hausherren lässt nicht lange auf sich warten. Weiter Ball auf Rieder. Der ist plötzlich alleine vor Leitner und Letzterer gewinnt das Duell mit einer Top-Parade.
36'
Ferdinand Oswald wird laut, er merkt, dass seine Vorderleute hier immer mehr Rume für die Admira offerieren. Wenn das so weiter geht, wird die Elf aus der Südstadt hier noch vor der Pause den Ausgleich erzielen.
35'
Da war sie nun, die Ausgleichsschance. Eine Flanke von Ganda findet im Strafraum Breunig. Der hat freistehend die Abschlussmöglichkeit, kickt den Ball aber doch auf Oswald. Der Torhüter pariert stark.
33'
Der Heber an die Latte war bezeichnend, ist er doch eher zufällig passiert. So spielt auch derzeit die Admira, die Topchancen wenn dann nur zufällig sich erspielt. Trotzdem, die Niederösterreicher werden etwas aktiver.
31'
Starkl mit einem Heber an die Latte! Der Admiraner versucht eine Flanke, die reißt ihm aber ab und landet an der Querlatte.
29'
Elfmeteralarm im Strafraum der Admira? Kerschbaum drückt eine Flanke mit der Schulter ins Aus. Kurze Reklamationen der Hausherren aber vergeblich. Der Schiedsrichter lässt weiterlaufen.
28'
Auch Dedic ist vorne bei den Tirolern abgemeldet. Der sonst recht treffsichere Stürmer verpasst eine gute Hereingabe. Weitschuss vom WSG-Stürmer, knapp vorbei.
27'
Ganda wird mit einem Pass in de Tiefe bedient, verliert aber sofort den Ball. Da muss mehr kommen bei der Admira.
25'
Spielerisch hat die Partie etwas an Würze verloren. Der Ball kommt meist hoch von den Tirolern. Dafür ist die Admira seit dem Schuss von Kerschbaum vorne kaum vorhanden.
23'
Gelbe Karte für Florian Rieder (WSG Tirol)
Foul gegen Hjulmand. Beim Zweikampf legt er den Admira-Spieler.
22'
Schade, da geht eigentlich mehr bei den Niederösterreichern aber man wirkt auch in der Offensive verunsichert. Die Tiroler haben mehr Spielanteile als die Gäste.
20'
Wieder Yeboah. Der Tiroler Flügelflitzer beschäftigt die Admira-Abwehr mit einem starken Lauf. Seine Flanke in Richtung Dedic kommt knapp nicht an.
18'
Die Admira kommt in dieser Phase besser nach vorne. Die Tiroler versuchen es weiter mit hohen Bällen, meist lauert man auch auf den "zweiten Ball" nach einem zu kurzen Klärungsversuch der Niederösterreicher.
16'
Kerschbaum mit dem ersten Warnschuss der Admira. Über rechts kommt Ganda mit viel Rückenwind und einer schönen Flanke. Kerschbaum übernimmt und jagt den Ball knapp vor dem Strafraum über das Tor.
14'
Gutes Kombinationsspiel der Gäste. Hjulmand mit Breunig im Doppelpass aber das finale Zuspiel wird geblockt. Da wäre mehr drinnen gewesen.
13'
Wer jedoch wegen des schnellen Treffers ein Feuerwerk erwartet, der irrt gewaltig. Beide Teams spielen nur behebig nach vorne und liefern sich im Mittelfeld viele Zweikämpfe.
12'
Mit langen Bällen in die Offensive punkten derzeit die Tiroler. Diese Taktik bringt etwas Gefahr in die Admira-Abwehrreihe, die bekanntlich ja zu Fehlern neigt.
10'
Zehn Minuten sind gespielt und auf beiden Seiten herrscht wieder zurückhaltendes Abtasten. Der Fehler zu Beginn der Partie von Starkl brachte die Führung für Wattens. Das will man nicht noch einmal riskieren.
9'
Sicher gehalten von Leitner. Der Torhüter fängt einen Schuss von Nemanja Celic aus der zweiten Reihe. Keine Gefahr.
7'
Aber die Südstädter versuchen mit Ballbesitz das spiel an sich zu reißen.
5'
Das Tor hat die Tiroler Elf zusätzlich beflügelt. Die Admira wird früh unter Druck gesetzt und das Tor spielt den Niederösterreichern so gar nicht in die Karten.
4'
Starker Beginn der Hausherren die von Anfang an druckvoll nach vorne spielen. Bisher sieht das bei der WSG gut aus.
2'
Tooor für WSG Tirol, 1:0 durch Nikolai Frederiksen
Ein Auftakt nach Maß in Innsbruck. Die Hausherren schocken gleich einmal die Admira mit dem 1:0 durch Fredriksen. Ein satter Schuss von Fredriksen landet aus 20m genau im Eck. Leitner wäre aber fast dran gewesen.
1'
Die Kugel rollt im Tivoli-Stadion. Die Hausherren in Grün. Die Admira spielt in Rot-Weiß.
1'
Spielbeginn
Die beiden Teams kommen auf das Feld. In Kürze geht es los.
Nicht vergessen solte man, dass Trainer Thomas Silberberger heute auf der Tribüne Platz nimmt. Für ihn coachen Martin Svejnoha und Manager Köck.
Gespielt wird im Tiroler Tivoli Stadion zu Innsbruck. Schiedsrichter ist Stefan Ebner mit Stefan Kühr und Andreas Zangerle.
In sieben Runden wurde bei der Admira erst neun Tore erzielt und es gab dabei gleich 23 Gegentreffer. Wichtig wird sein, dass die Defensive hält. Das war auch der Fokus von Trainer Damir Buric in der Länderspielpause.
Die Admira wird alles daran setzen, mit Konter zum Erfolg zu kommen. Ein Sieg heute wäre wichtig im Kampf gegen den Abstiegsrang.
Die Admira wird tief verteidigen, wobei ein voller Erfolg den Tirolern für die weiteren Runden bis zur Pause Rückenwind geben würde.
Überraschend konnte die WSG vor der Länderspielpause den SKN St. Pölten mit 1:0 besiegen. Für die Admira setzte es ein 0:4 in Linz gegen den LASK.
Der WSG-Trainer weiß, dass der Gegner heute sehr angeschlagen nach Tirol reist. Die Niederösterreicher sind Letzter und haben vier Zähler Rückstand auf den Siebenten WSG Tirol.
Die Mannschaft von Trainer Thomas Silberberger hat heute nur ein Ziel. Ein Sieg und gewissermaßen Wiedergutmachung für die traurigen Stunden nach dem 4. Juli.
Die Tiroler haben den 4. Juli nicht vergessen. Dabei hätte die Admira mit einem 0:0 den Abstieg der WSG beschert. Da Mattersburg sich finanziell torpedierte, ist Wattens doch noch in der Liga geblieben.
Herzlich willkommen zur 8. Runde der Bundesliga beim Spiel WSG Tirol gegen Admira Wacker

Die Tiroler sind aktuell Siebenter in der Bundesliga. Die Admira steht auf dem letzten Rang. Für die Hausherren wird das keine einfache Aufgabe. Die Tiroler haben sich in der Länderspielpause auf dieses wichtige Spiel genau vorbereitet. Lediglich vier Zähler trennen die beiden Kontrahenten in der Bundesliga-Tabelle. Für Trainer Thomas Silberberger wird diese Partie bestimmt kein Selbstläufer.

Die Admira kämpft derzeit mit einigen Quarantäne-Maßnahmen. Einige Spieler fehlen und somit müssen die Lücken durch junge Spieler aufgefüllt werden. Die Niederösterreicher haben die Länderspielpause ebenfalls genützt, um die kommenden Runden so erfolgreich wie möglich zu bestreiten. Trainer Damir Buric: "Wir müssen sehr konzentriert an die Sache herangehen und benötigen eine Top-Leistung, um dort bestehen zu können."