RC Strasbourg Mittwoch, 5. Dezember 2018
21:00 Uhr
Paris Saint-Germain
1:1
Tore
1 : 0 Torinfos im Ticker Kenny Lala 40. / Elfmeter
1 : 1 Torinfos im Ticker Edinson Cavani 71. / Elfmeter  (Kylian Mbappé)

90'
Fazit:
Racing Straßburg und Paris Saint-Germain teilen sich die Punkte im Stade de la Meinau! Nach 90 Minuten können beide Teams mit diesem Ergebnis gut leben. PSG biss sich im ersten Durchgang die Zähne aus am Abwehrrigel der Hausherren. Kenny Lala brachte die mutigen Elsässer vom Elfmeterpunkt fünf Minuten vor der Pause schließlich überraschend in Front. Nach dem Seitenwechsel schaltete der Spitzenreiter zwei Gänge hoch und schnürte den Außenseiter am eigenen Strafraum ein. In der 71. erlöste Edinson Cavani die Gäste und glich aus, ebenfalls durch einen Strafstoß. Bedanken muss sich Trainer Thierry Laurey bei Matz Sels, der sein Team im zweiten Durchgang mit zwei Glanzparaden gegen Thilo Kehrer im Spiel hielt. PSG baut den Vorsprung an der Tabellenspitze mit dem Punktgewinn auf 14 Punkte aus (44 Zähler). Straßburg bleibt zwar mit 22 Punkten auf Rang neun stehen, kann mit der couragierten Vorstellung und dem Punkt aber mehr als zufrieden sein!
90'
Spielende
90'
Da wirst du doch verrückt! Nach einem wunderschönen Spielzug von Racing flankt der freistehende Mothiba vom Flügel in die Box. Thomasson setzt sich im Zentrum durch und köpft aus elf Metern ein. Straßburg jubelt, doch der Schiri hat die Fahne oben und der Treffer zählt nicht. Thomasson stand bei der Hereingabe hauchzart im Abseits.
90'
Unordnung im Racing-Strafraum, weil die Abstimmung von Sels und Martinez nicht passt. Der Keeper und der Verteidiger rennen sich gegenseitig über den Haufen, am Ende wird die Situation wegen einer Abseitsstellung von Mbappé aber aufgelöst.
90'
Antony Gautier hat Spaß an dem Spiel. Satte sechs Minuten gibt der Unparteiische an Nachspielzeit. Genügend Zeit also für beide Teams, hier noch auf den Dreier zu gehen.
90'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
89'
Aréola ist auf dem Posten! Mothiba zieht bis zur Grundlinie und legt zurück auf Thomasson. Dem Schuss aus elf Metern hält der französische Nationalkeeper seine Handschuhe entgegen und verhindert den Einschlag! Stark gehalten von Aréola!
88'
Gelbe Karte für Marco Verratti (Paris Saint-Germain)
Straßburg kontert in Überzahl, aber Adrien Thomasson verpasst den richtigen Moment für das Abspiel auf den Flügel. Marco Verratti holt den Elsässer ein und zieht das taktische Foul, für das er Gelb sieht.
85'
Die letzten fünf Minuten sind angebrochen. Straßburg vermag es momentan, sich hinten zumindest ein bisschen zu befreien. Lebo Mothiba bringt frischen Wind ins Spiel der Hausherren, die aber in erster Linie versuchen, hinten den Laden dicht zu halten.
83'
Choupo-Moting gewinnt auf der linken Seite das Eins-gegen-eins und zieht in die Mitte. Mit dem starken rechten Fuß lässt der Angreifer aus spitzem Winkel fliegen und zwingt Sels am kurzen Pfosten zur nächsten Parade. Wieder ist der Belgier hellwach und hält auch diesen Schuss von seinem Kasten fern.
82'
Einwechslung bei RC Strasbourg -> Lebo Mothiba
82'
Auswechslung bei RC Strasbourg -> Nuno Da Costa
81'
Einwechslung bei Paris Saint-Germain -> Christopher Nkunku
81'
Auswechslung bei Paris Saint-Germain -> Thomas Meunier
80'
Kehrer scheitert zum zweiten Mal an Sels! Die Flanke von Meunier von der rechten Seite kommt perfekt für den Pariser, der an der Fünferkante in der Luft steht und die Stirn an den Ball bringt. Schlussmann Sels ist wieder zur Stelle und pariert den Kopfball auf der Linie mit einem klasse Reflex.
77'
Gelbe Karte für Adrien Thomasson (RC Strasbourg)
Antony Gautier lässt sich nicht aus der Ruhe bringen und zeigt Dani Alves und Adrien Thomasson den gelben Karton. Beide müssen in der verbleibenden Zeit aufpassen.
77'
Gelbe Karte für Dani Alves (Paris Saint-Germain)
76'
Jetzt ist Feuer drin! Dani Alves und Adrien Thomasson gehen sich nach einem Zweikampf gegenseitig an die Gurgel. Die beiden Streithähne lassen sich kaum beruhigen.
74'
Schöner Ball von Draxler, der die Murmel über die Abwehrkette zu Cavani löffelt. Stark dann auch verteidigt von Caci, der gegen den Uruguayer standhaft bleibt und und mit fairen Mitteln vom Ball trennt.
71'
Tooor für Paris Saint-Germain, 1:1 durch Edinson Cavani
Sels riecht die Ecke, kann den Einschlag aber nicht verhindern! Zu hart und platziert knallt Cavani den Strafstoß unten links in die Maschen. Paris ist wieder im Rennen!
71'
Elfmeter für PSG! Lala tritt im Sechzehner neben den Ball und haut Mbappé weg. Richtig entschieden von Schiri Gautier, den Elfer muss man geben.
70'
Tuchel zieht 20 Minuten vor dem Spielende den zweiten Joker aus der Tasche. Youngster Moussa Diaby hat nach einem glücklosen Auftritt Feierabend, für ihne kommt der 35-jährige Leitwolf Dani Alves in die Partie.
69'
Einwechslung bei Paris Saint-Germain -> Dani Alves
69'
Auswechslung bei Paris Saint-Germain -> Moussa Diaby
67'
Der Straßburger Sechzehner bleibt Belagerungszone. Mit zehn Mann steht PSG in der gegnerischen Hälfte. Eine kurze Verschnaufpause bekommen die Hausherren nach einer Kollision von Mbappé und Martin, wegen der der Elsässer auf dem Feld behandelt werden muss.
63'
Edinson Cavani gewinnt den Streit mit Kylian Mbappé um den Ball und übernimmt den Freistoß. Aus zwölf Metern zieht der Uruguayer ab und schickt den Standard über den rechten Giebel. Bislang ist es noch nicht der Abend des Matadors.
63'
Einwechslung bei RC Strasbourg -> Ibrahima Sissoko
63'
Auswechslung bei RC Strasbourg -> Kévin Zohi
62'
Gelbe Karte für Pablo Martinez (RC Strasbourg)
Pablo Martinez fährt kurz vor der Box das lange Bein gegen Kylian Mbappé aus und fällt den Franzosen. Für das Foul sieht der Straßburger die gelbe Pappe.
61'
Der Druck für die Straßburger nimmt zu. In den letzten Minuten kann sich der Gastgeber kaum noch befreien. Wie beim Handball kreist der Ball um den Strafraum - auf der Suche nach der Lücke im Bollwerk.
58'
Cavani macht den Ausgleich, aber der Treffer zählt nicht! Von der Strafraumkante bediente Mbappé den aus dem Abseits gestarteten Meunier, der vor Keeper Sels zum Uruguayer quer legte. Richtig entschieden vom Schiedsrichtergespann, den Belgier zurückzupfeifen.
58'
Bei Paris geht mit Ausnahme von Mbappés Einzelaktionen nicht viel zusammen. Aus der Zentrale peilt Verratti einen Heber auf Choupo-Moting an, der aber viel zu steil ist und ins Aus kullert.
53'
Mbappé sorgt gleich mal für mächtig Wirbel. Anders als seine Kollegen fackelt der Weltmeister nicht lange und zieht aus 18 Metern stramm ab. Die Genauigkeit passt nicht ganz und die Murmel rauscht knapp an der Torstange vorbei.
51'
Sels rettet für Straßburg! Links draußen bittet der eingewechselte Mbappé zum Tänzchen und flankt scharf ins Zentrum. Kehrer wird am Fünfer völlig allein stehen gelassen steigt in die Luft. Aus kurzer Distanz köpft der Ex-Schalker aufs Tor. Sels reagiert auf der Linie weltklasse und blockt den Abschluss mit den Pranken ab!
50'
Erster Wechsel auch bei Racing Straßburg: Lionel Carole verletzt sich bei einem Zweikampf an der Seitenauslinie unglücklich am Oberschenkel. Der Linksaußen verlässt den Platz und klatscht ab mit Adrien Thomasson, der sich den Elsässern im Sommer anschloss.
49'
Einwechslung bei RC Strasbourg -> Adrien Thomasson
49'
Auswechslung bei RC Strasbourg -> Lionel Carole
46'
Es muss was passieren im Angriff von Paris und folgerichtig reagiert Thomas Tuchel zur Pause. Stanley N'Soki bleibt in der Kabine und wird von Kylian Mbappé ersetzt. Mit dem Wechsel wird es deutlich offensiver auf Seiten der Gäste.
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
46'
Einwechslung bei Paris Saint-Germain -> Kylian Mbappé
46'
Auswechslung bei Paris Saint-Germain -> Stanley N'Soki
45'
Halbzeitfazit:
Straßburg nimmt den Ein-Tore-Vorsprung mit in die Kabine! In einem ereignisarmen ersten Spielabschnitt gelang es Spitzenreiter Paris Saint-Germain nicht, gegen tief stehende Straßburger zu guten Torabschlüssen zu kommen. Die Elsässer fuchsten sich mit zunehmender Spieldauer rein ins Geschehen und profitierten in Minute 40 von einem Kehrer-Handspiel im Strafraum. Kenny Lala behielt aus elf Metern die Nerven und schoss Racing in Führung. Thomas Tuchel muss sich zur Pause einen neuen Plan überlegen und vielleicht über die Einwechslung von Kylian Mbappé nachdenken - ansonsten wird es eng mit Saisonsieg Nummer 15. Bis gleich!
45'
Ende 1. Halbzeit
45'
Zwei Minuten Nachspielzeit gibt es für die längere Unterbrechung vor dem Elfmeterpfiff. Paris hält die Kugel und sucht die Lücke.
45'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
43'
Für PSG wird es nicht leichter durch den Gegentreffer. Bislang spielte die Tuchel-Elf eher mäßig und tat sich gegen tief stehende Straßburger schwer. Wacht der Tabellenführer jetzt auf?
40'
Tooor für RC Strasbourg, 1:0 durch Kenny Lala
Drei Schritte Anlauf und rein ins Glück! Kenny Lala bleibt cool vom Punkt und verlädt Alphonse Aréola. Sicher unten rechts verwandelt der Franzose den Strafstoß und bringt den Außenseiter in Front!
40'
Gautier gibt den Elfmeter! Lange dauert es, dann zeigt der Unparteiische aber doch auf den Punkt. Eine harte Entscheidung aus Sicht von PSG, denn dem Deutschen kann man in der Situation kein absichtliches Handspiel unterstellen. Für Thilo Kehrer ist das bereits der dritte Elfmeter, den er in dieser Saison verschuldet hat. Das ist gemeinsam mit Dominique Heinz vom SC Freiburg negative Spitze in den Top 5 Ligen.
37'
War da ein Arm im Spiel? Caroles Flanke vom Flügel trifft Kehrer zuerst am Bauch, dann am leicht ausgestreckten Arm. Schiri Gautier zögert zunächst und zieht den Videoassistenten zu Rate...
36'
Wenn bei den Hauptstädtern was geht, dann vornehmlich über Eckstöße. Aus dem Spiel heraus kommt hingegen bislang herzlich wenig. Thomas Tuchel blickt auf seiner Trainerbank mittlerweile missmutig drein und scheint nicht zufrieden zu sein mit der Leistung seiner Mannschaft.
33'
Endlich mal ein Abschluss! Straßburg überbrückt das Spielfeld ganz schnell über die linke Seite. Lionel Carole hat das Auge für den gestarteten Kévin Zohi und schickt den Afrikaner im richtigen Moment. Aus spitzem Winkel zieht der Angreifer aus vollem Lauf ab, trifft die Kugel aber nicht optimal und setzt sie deutlich neben das Gehäuse.
30'
Gelbe Karte für Julian Draxler (Paris Saint-Germain)
Der frustrierte Julian Draxler holt sich den gelben Karton ab. Gegen Jonas Martin fährt der Deutsche den Ellenbogen aus und trifft seinen Gegenspieler am Rücken.
28'
Paris leistet sich immer mal wieder kleinere Schlafmützigkeiten in der eigenen Hälfte, die den Straßburgern Räume eröffnen. Langsam aber sicher finden die Elsässer ins Spiel, es fehlen nur noch die Torannäherungen.
25'
Den folgenden Freistoß aus 23 Metern zirkelt Nationalspieler Draxler ansehnlich über die Mauer. Für Matz Sels im Kasten der Hausherren kommt der Versuch in dankbarer Höhe und sehr zentral. Keine Probleme für den Belgier, der sicher zupackt.
23'
Bislang lassen die Elsässer hinten kaum etwas anbrennen. Die Pariser suchen noch nach ihrem Rhythmus, was für Frust bei Marco Verratti sorgt. Nach einem harmlosen Zweikampf im Mittelfeld springt der Italiener auf und beschwert sich bei Gegenspieler Jonas Martin. Schiri Gautier beruhigt die Gemüter mit mahnenden Worten.
20'
Straßburg traut sich in dieser Phase etwas mehr nach vorne. Lala greift rechts am Sechzehner in die Trickkiste, findet seinen Meister aber am stark zurückarbeitenden Choupo-Moting. Immerhin gibt es den ersten Eckball für Racing, den PSG problemlos abwehrt.
17'
Cavani legt halbrechts im Strafraum nochmal ab für Meunier. Der Belgier zieht sofort ab und trifft Carole, der sich mit vollem Einsatz in die Schussbahn wirft. Paris wird stärker - aber noch nicht richtig zwingend.
15'
Gut gespielt von PSG: Draxler schickt auf dem linken Flügel Diaby auf die Reise. Von der Grundlinie schickt der Youngster das Leder scharf ins Zentrum, wo aber sowohl Cavani, als auch Choupo-Moting verpassen. Der Gastgeber atmet auf!
13'
Julian Draxler ist heute der Mann für die Standards. Eckball Nummer drei landet auf der Stirn vom eingelaufenen Rabiot, der auf Höhe des Elfmeterpunkts noch entscheidend beim Kopfball bedrängt wird und deutlich neben den Kasten köpft.
10'
Erste Halbchance für die Hausherren: Von der linken Seite hebelt Carole den Ball hoch in die Box. Die Murmel rutscht durch zu Lala am zweiten Pfosten, von wo der Franzose in die Mitte quer legen will. Kimpembe hält den Fuß dazwischen und bereinigt die Situation für den Tabellenführer.
8'
Der nächste PSG-Eckstoß segelt hoch an den Elfmeterpunkt, wo sich Thilo Kehrer hochschraubt. Der ehemalige Schalker bringt die Locken an die Kugel, kann sie aber nicht kontrolliert in Richtung Tor drücken. Weiter geht's mit Abstoß für Racing.
7'
Straßburg stellt sich extrem kompakt auf und macht mit fünf Abwehrspielern das Zentrum dicht. Gegen Lyon und Marseille hatte die Laurey-Elf in dieser Saison das Nachsehen. Mal schauen, ob das defensive System gegen den Favoriten heute Früchte trägt.
4'
Verhaltenes Abtasten kennzeichnet die ersten Spielminuten. Der erste Mini-Vorstoß der Partie kommt über Meunier, der mit seiner Flanke den ersten Eckball gewinnt. Draxler findet Choupo-Moting am ersten Pfosten und der gebürtige Hamburger nickt die Kugel knapp neben das Gehäuse!
1'
Dichte Nebelschwaden hängen über dem Rasen des Stade de la Meinau. In der ausverkauften Hütte herrscht gute Stimmung und auch der ein oder andere Feuerwerkskörper wurde schon gezündet.
1'
Spielbeginn
Im vergangenen Jahr mussten die Hauptstädter am 16. Spieltag ebenfalls nach Straßburg. Sie waren damals ähnlich gut in die Saison gestartet, hatten nur ein Unentschieden mehr auf dem Konto als heute. Gegen Straßburg setzte es dann die erste Niederlage der Saison (1:2). Dieses Kunststück wollen die Elsässer heute natürlich wiederholen.
Der Mann an der Pfeife heißt Antony Gautier und leitet in dieser Spielzeit seine achte Ligue-1-Partie. Die Assistenten Mickaël Annonier und Philippe Jeanne unterstützen den 41-Jährigen vom Seitenrand aus.
Von Anfang an ran dürfen die beiden Deutschen Julian Draxler und Thilo Kehrer. An Ex-Bundesligakicker Eric Maxim Choupo-Moting liegt es heute, neben Stürmer Edinson Cavani einen Teil der Angriffslast zu schultern. Im Abwehrzentrum springt der 19-jährige Stanley N'Soki für Thiago Silva ein und der ebenfalls 19-jährige Moussa Diaby wirbelt auf der Außenbahn. Reicht es für PSG auch mit der zweiten Garde für den 15. Saisonsieg?
Ein harte Nuss also für die Pariser. "Wir bereiten uns mit Ernsthaftigkeit auf das Spiel vor. Straßburg ist eine Mannschaft mit viel Qualität. Sie verteidigen sehr tief und kompakt, außerdem sind sie sehr diszipliniert und spielen auf Konter", lobte Tuchel den Gegner. Vor dem wichtigen CL-Spiel gegen Roter Stern Belgrad nimmt der 45-Jährige trotzdem sieben Veränderungen vor und schont seine beiden Torgaranten Kylian Mbappé und Neymar. Der frischgebackene Gewinner der Kopa-Trophäe 2018 führt derzeit mit zwölf Toren in zehn Spielen die Torjägerliste an, der Brasilianer hat bislang elf Tore in zwölf Partien vorzuweisen.
Ohne die Doppelbelastung im Nacken können sich die Pariser heute komplett auf das Duell mit Racing Straßburg konzentrieren. Die Rollen sind dabei klar verteilt: Mit 21 Punkten auf der Habenseite rangieren die Männer aus dem Nordosten Frankreichs sieben Plätze hinter dem Spitzenreiter. Nichtsdestotrotz übertrifft die Mannschaft von Cheftrainer Thierry Laurey in dieser Saison bis dato die Erwartungen. In 15 Spielen blieb Straßburg elfmal unbesiegt und stellt mit 24:18 Toren den viertbesten Angriff und die siebtbeste Abwehr der Liga.
Trotz der Punkteteilung steht Paris mit nunmehr 43 Punkten aus 15 Spielen unangefochten an der Tabellenspitze. Mit einigem Abstand dahinter liegt Verfolger Montpellier mit 29 Zählern. Fest steht seit Dienstag, dass das Spitzenspiel zwischen PSG und dem Tabellenzweiten am kommenden Samstag wegen der Demonstrationen in der Hauptstadt nicht stattfindet. "Ganz ehrlich: Ich weiß nicht, ob das gut ist oder nicht", sagte Tuchel auf die Frage, ob seine Mannschaft von der Absage profitiere: "Für mich ist es absolut klar, dass die Sicherheit an erster Stelle stehen muss."
Am Sonntag ließ Frankreichs amtierender Fußball-Meister Paris Saint-Germain erstmals in dieser Saison Punkte liegen. Beim 2:2-Unentschieden bei Girondins Bordeaux verpasste die von Thomas Tuchel trainierte Mannschaft den 15. Sieg im 15. Spiel. Superstar Neymar und Frankreichs Weltmeister Kylian Mbappé erzielten die Tore für die Pariser, Jimmy Briand und Andreas Cornelius waren für Bordeaux erfolgreich.
Kai Ziemen kommentiert für Euch. Viel Spaß!
Hallo und willkommen zum 16. Spieltag in der Ligue 1! Im heimischen Stadion De la Meinau empfängt Racing Straßburg Tabellenprimus Paris Saint-Germain. Um 21 Uhr rollt der Ball.