VfL Osnabrück Mittwoch, 25. Oktober 2017
18:30 Uhr
1. FC Nürnberg
2:3
Tore
1 : 0 Torinfos im Ticker Marcos Álvarez 4. / Elfmeter  (Jules Reimerink)
1 : 1 Torinfos im Ticker Mikael Ishak 38. / Rechtsschuss  (Kevin Möhwald)
1 : 2 Torinfos im Ticker Tim Leibold 50. / Kopfball
2 : 2 Torinfos im Ticker Christian Groß 63. / Kopfball  (Bashkim Renneke)
2 : 3 Torinfos im Ticker Enrico Valentini 72. / Linksschuss  (Eduard Löwen)

90'
Fazit:
In einem ansehnlichen Spiel kann sich der 1. FC Nürnberg mit 3:2 beim VfL Osnabrück durchsetzen. Die Zuschauer sahen ein packenden Pokalfight, der alles bot, was zu einem solchen Duell dazu gehörte. Tore, Platzverweise, rassige Zweikämpfe und viele Wendungen hatte die Partie zu bieten. Aber der Reihe nach: Bereits nach vier Minuten brachte Alvarez seine Osnabrücker per Elfmeter in Führung. Nürnberg wirkte zunächst überrumpelt, fing sich jedoch nach einer Viertelstunde. Der Ausgleich von Ishak war die logische Folge. Im zweiten Abschnitt drehte Nürnberg die Partie nach einem Standard, musste aber auf gleiche Art und Weise in Minute 63 den Ausgleich hinnehmen. Rund zehn Minuten später war der alte Abstand aber wieder hergestellt und als Osnabrücks Zorba noch vom Platz flog wurde es immer schwieriger für den tapferen VfL, der bis zum Schluss alles gab und mit erhobenem Kopf vom Platz gehen kann. Vielleicht ist dieser Fight der nötige Funke zwischen Zuschauern und Mannschaft in dieser schwierigen Phase. Auf der anderen Seite schwimmt Nürnberg auf der Euphoriewelle weiter und zeigt, dass sie auch ein Kampfspiel annehmen können.
90'
Spielende
90'
Gelbe Karte für Kamer Krasniqi (VfL Osnabrück)
Klar, der Frust ist groß, doch in der aktuellen Lage ist so ein Foul eher mäßig schlau. Der eingewechselte Offensivmann tritt Valentini um und sieht dafür natürlich Gelb.
90'
Ein weiterer langer Ball wird auf den Fuß von Krasniqi geklärt, der das Leder volley nimmt und knapp verzieht. Osnabrück wirft alles in die Waagschale!
90'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
88'
Osnabrück rennt an, doch in der Luft ist momentan wenig zu holen. Dennoch versuchen es die Gastgeber viel mit langen Bällen. Unermüdlich bringen sie das Spielgerät in die Hälfte des Clubs. Tolle Moral des VfL!
85'
Die letzten fünf Minuten der regulären Spielzeit brechen an und Osnabrück wirft nun natürlich alles nach vorne. Nürnberg steht mächtig unter Druck!
81'
Gelbe Karte für Patrick Erras (1. FC Nürnberg)
Der großgewachsene Defensivmann springt etwas komisch zum Ball und bekommt die Kugel an den Arm. Dankert wertet dies als Absicht und zückt Gelb.
80'
Einwechslung bei VfL Osnabrück -> Robert Kristo
80'
Auswechslung bei VfL Osnabrück -> Marcos Álvarez
80'
Einwechslung bei VfL Osnabrück -> Sebastian Klaas
80'
Auswechslung bei VfL Osnabrück -> Tim Danneberg
80'
Über die Rote Karte hatten sich die Osnabrücker im Übrigen vehement beschwert. Dazu muss man allerdings sagen, dass Zorba ohnehin schon Gelb hatte, im Zweifel wäre der Verteidiger also mit einer Ampelkarte vom Platz geflogen.
78'
Gelbe Karte für Bashkim Renneke (VfL Osnabrück)
Alle Hände voll zu tun für Bastian Dankert. Rennecke mäht Möhwald mit einer Mischung aus Grätsche und Ausrutschen um und sieht dafür den Karton.
76'
Rote Karte für Furkan Zorba (VfL Osnabrück)
Schöner Pass von Möhwald auf Teuchert. Der Angreifer schiebt seinen Körper zwischen Ball und Gegner und zieht das Foul. Dankert sieht eine mögliche Torchance und schickt Zorba für die Notbremse vom Platz.
72'
Tooor für 1. FC Nürnberg, 2:3 durch Enrico Valentini
Nürnberg führt wieder! Und was war das für ein Pass von Eduard Löwen? Mit einem wunderschönen Diagonalball setzt der Verteidiger Valentini in Szene, der einen Haken schlägt und das Leder durch die Beine eines Verteidigers ins Tor schiebt.
69'
Offener Schlagabtausch nun. Osnabrück verliert die Kugel in der Vorwärtsbewegung und sofort rollt der Konter der Gäste. Möhwald zieht von der rechten Seite in die Mitte und spielt auf Ishak. Der hat viel Zeit, kann den Ball dennoch nicht sauber abschließen. Da war mehr drin.
67'
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg -> Cedric Teuchert
67'
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg -> Tobias Werner
66'
Vorausgegangen war dem Eckball im Übrigen ein toller Distanzschuss von Alvarez, den Kirschbaum mit einer starken Parade über den Querbalken lenkte.
63'
Tooor für VfL Osnabrück, 2:2 durch Christian Groß
Da ist der Ausgleich! Ein Eckball kann Nürnberg nur unzureichend klären. Rennecke kommt erneut an die Kugel und bringt das Leder auf den zweiten Pfosten. Dort schauen die Nürnberger nur zu, wie sich Groß hochschraubt und locker einnickt.
62'
Einwechslung bei VfL Osnabrück -> Kamer Krasniqi
62'
Auswechslung bei VfL Osnabrück -> Ahmet Arslan
60'
Es ergeben sich für die Gäste nun natürlich auch Konterchancen für den Club. Die Gäste kombinieren sich über Werner und Ishak zum mitgeeilten Leibold, der sich das Leder an Gersbeck vorbei legt, allerdings nicht mehr vor der Torauslinie an die Kugel kommt.
57'
Gerade nach der Führung hatte Osnabrück hier sicherlich gehofft, Nürnberg lange in Schach zu halten. Nun muss der VfL mehr und mehr selber agieren, was als Underdog sicherlich nicht Plan A war.
53'
Gelbe Karte für Furkan Zorba (VfL Osnabrück)
Zorba legt Ishak an der Außenlinie. Klares Foul, jedoch ist Gelb für dieses Vergehen etwas übertrieben.
50'
Tooor für 1. FC Nürnberg, 1:2 durch Tim Leibold
Der Club dreht die Partie! Nach einem Standard kommt die Kugel ein zweites Mal zu Valentini, der sich das Leder auf Links legt und in die Mitte bringt. Ein Osnabrücker verlängerte die Flanke ungünstig auf den langen Pfosten, wo Leibold völlig frei einköpfen kann. Unglückliche Aktion für die Hausherren. Den Nürnbergern wird es egal sein.
49'
Beide Mannschaften kehrten im Übrigen ohne Wechsel aus der Pause zurück. Die Gäste hatten ja schon in Durchgang Eins verletzungsbedingt tauschen müssen.
46'
Nach einem Pass von der rechten Seite kommt Ishak an die Kugel und bringt das Leder scharf vor das Tor. Dort kann Werner im letzten Moment gestört werden, ansonsten hätte es hier wohl 2:1 gestanden.
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit:
Zur Pause steht es zwischen dem VfL Osnabrück und dem 1. FC Nürnberg leistungsgerecht 1:1-Unentschieden. Leistungsgerecht deshalb, weil Osnabrück sehr gut in die Partie startete und bereits nach vier Minuten per Elfmeter in Führung ging. Die Gastgeber blieben auch nach dem Führungstreffer aggresiv und hätten beim Lattenschuss von Alvarez beinahe ein zweites Mal jubeln können. Erst nach einer guten Viertelstunde zogen die Niedersachsen sich etwas zurück, brachten damit aber Nürnberg besser ins Spiel. Die Franken konnten daraus lange kein Kapital schlagen, nutzten aber ihre erste richtige Gelegenheit zum Ausgleich.
45'
Ende 1. Halbzeit
45'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
43'
Nürnberg drückt weiter, hat viel mehr Ballbesitz, hat aber weiterhin Probleme sich hinter die letzte Linie zu kombinieren. Zumindest rennt der Club nun aber nicht mehr dem Rückstand hinterher.
39'
Gelbe Karte für Marcos Álvarez (VfL Osnabrück)
Der Torschütze nimmt sich an der gegnerischen Eckfahne Leibold zur Brust und beschwert sich nachträglich auch noch bei Bastian Dankert. In der Summe hat sich Alvarez diese Gelbe Karte redlich verdient.
38'
Tooor für 1. FC Nürnberg, 1:1 durch Mikael Ishak
Wenn sich einem wenige Chancen bieten, dann braucht man einen Knipser wie Mikael Ishak. Der Torjäger vom Dienst verwandelt aus kurzer Distanz in die lange Ecke. Vorausgegangen war eine Flanke von Möhwald, unter der Groß herspringt. Ishak nimmt die Kugel an und bleibt eiskalt. Alles wieder auf Null an der Bremer Brücke!
35'
Mühl hält es nicht hinten. Der Innenverteidiger marschiert nach vorne und zieht einfach mal ab. Der Versuch ist gar nicht schlecht, geht jedoch einen halben Meter am Kasten vorbei.
32'
Es ist nicht der Abend des Patrick Kammerbauer. Erst verschuldet der defensive Mittelfeldspieler den Elfmeter, nach einer halben Stunde muss er angeschlagen raus. Für ihn ist nun Erras auf dem Rasen.
30'
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg -> Patrick Erras
30'
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg -> Patrick Kammerbauer
29'
Gelbe Karte für Ewerton (1. FC Nürnberg)
Der Innenverteidiger nimmt im Luftkampf den Arm zur Hilfe. Hart aber regelkonform könnte man diese Entscheidung wohl nennen.
28'
Nürnberg hat hier erwartungsgemäß mehr vom Spiel, findet momentan aber kein Mittel gegen den kompakten VfL. Gerade durch die Mitte geht für den Club nichts.
25'
Nicht nur diese Gelbe Karte zeigt, wie die Marschrichtung der Hausherren am heutigen Abend ist. Osnabrück hält sich in den Zweikämpfen nicht zurück. Wirklich unfair spielen die Gastgeber nicht, sie zeigen jedoch, dass sie dahin gehen wo es weh tut.
22'
Gelbe Karte für Adam Sušac (VfL Osnabrück)
Der Defensivakteur langt bereits zum zweiten Mal gegen Tobias Werner hin. Mit einem weiteren Zweikampf dieser Art muss Danneberg jetzt aufpassen, denn er wird von Dankert verwarnt.
18'
Groß marschiert mal mit nach vorne, verliert dort aber die Kugel und fehlt deshalb in der Innenverteidigung. Leibold erkennt das und spielt das Leder genau in den offenen Raum. Ishak nimmt den Ball auf und versucht einen Querpass auf den freien Werner. Der Pass kann im letzten Moment jedoch geblockt werden, ansonsten wäre es richtig gefährlich geworden.
15'
Doch Osnabrück verstreckt sich nicht. Heider legt einen langen Ball auf Alvarez ab. Der Torschütze braucht nur zwei Ballkontakte für einen Abschluss, der sehr gefährlich wird. Der Fernschuss des Angreifers touchiert die Oberkante der Latte!
12'
Dass die verbleibenden 80 Minuten für Osnabrück trotz der Führung ziemlich lang werden, zeigt sich mit diesem Angriff der Nürbverger. Es geht über die rechte Seite und dort vor allem etwas zu schnell für die Gastgeber. Nach einer schönen Hereingabe hat Möhwald aus kurzer Distanz die Gelegenheit zum Ausgleich, zielt aber etwas zu hoch.
10'
Nach einem Pass von Werner kommt Ishak auf der halblinken Seite an die Kugel. Der Angreifer zieht nach innen und versucht es mit einem Schuss auf die kurze Ecke. Der Abschluss misslingt jedoch und ist keine Gefahr für das Osnabrücker Tor.
7'
Einen besseren Start hätte es wohl nicht geben können für Osnabrück. Die Gastgeber können nun etwas sicherer stehen und auf Konter warten.
4'
Tooor für VfL Osnabrück, 1:0 durch Marcos Álvarez
Der Deutsch-Spanier behält die Nerven, schaut den Torwart aus und vollstreckt flach in die Ecke. Ganz sicherer Elfmeter!
3'
Elfmeter für Osnabrück!
Nach einem langen Ball kommt es zum Duell zwischen Kammerbauer und Reimerink. Kammerbauer hat die Kugel eigentlich schon sicher, schießt den Osnabrücker jedoch an. Um eine gute Torchance zu verhindern klammert der Mittelfeldspieler sich an seinen Gegenspieler. Auch wenn er schnell wieder loslässt, nimmt Reimerink dieses Geschenk natürlich an.
1'
Auf geht's! Die Gäste stoßen in weißen Jerseys an, die Hausherren tragen traditionell Lila.
1'
Spielbeginn
Die Leitung der Partie übernimmt Bastian Dankert. Der bundesligaerfahrene Referee hat zu seiner Unterstützung Rene Rohde und Markus Häcker dabei. Das Schiedsrichtergespann führt die Mannschaften auf den Rasen. Alles ist angerichtet!
Eine Änderung weniger nimmt Gästetrainer Michael Köllner vor. Im Vergleich zum 2:1 gegen Dresden ist Tobias Werner ebenso mit von der Partie wie auch Patrick Kammerbauer. Für die beiden weichen Patrick Erras und Cedric Teuchert auf die Bank.
Die Gastgeber wechseln im Vergleich zur Liga-Niederlage in Rostock drei Mal. Für Tigges, Klaas und Appiah sind Zorba, Alvarez und Heider mit von der Partie. In allen Mannschaftsteilen gibt es somit eine Veränderung.
Die Aufstellungen sind wie gewohnt im Spielschema einzusehen.
Dass Osnabrück sich nicht vor höherklassigen Gegnern verstecken muss, zeigten sie bereits in Runde Eins eindrucksvoll. Mit 3:1 wurde der Hamburger Sportverein nach Hause geschickt. In den vergangenen Jahren ließen an der Bremer Brücke auch andere Mannschaften federn, beispielsweise Borussia Dortmund. Die Gäste bekamen es in Runde Eins mit Ligakonkurrent Duisburg zu tun. Ein mehr oder weniger souveränes 2:1 brachte den Club in die zweite Runde und nach Osnabrück.
Doch leicht wird es mit Sicherheit nicht, denn auf der Gegenseite steht der 1. FC Nürnberg. Die Franken sind nicht nur eine Liga höher beheimatet, sondern stehen in der zweiten Bundesliga auch sehr gut da. Der Club rangiert momentan auf Position Drei. Von „Aufstiegskurs“ zu sprechen wäre vielleicht zu viel, doch die Gäste mischen mächtig mit in der Spitzengruppe.
Fluch oder Segen? Beim VfL Osnabrück ist man sich nicht ganz so einig, wie man das heutige Spiel einzuordnen hat. Die Gastgeber haben in der aktuellen Situation wahrlich andere Sorgen, grüßen die Niedersachsen doch in der 3. Liga vom Tabellenende. Sicherlich braucht man in so einer Phase körperliche und geistige Frische, aber natürlich kann so ein (erfolgreicher) Pokalfight auch helfen. Flutlicht, tiefer Rasen, die eigene Mannschaft als klassischer Underdog. Osnabrück wäre bereit für die Überraschung, aus der die Hausherren viel Kraft für künftige Aufgaben ziehen könnten.
Heute live an den Tasten: Marcel Schmidt
Guten Abend und herzlich willkommen zur zweiten Runde des DFB-Pokals. Am heutigen Mittwoch stehen insgesamt acht Partien auf dem Programm. So auch die Begegnung des VfL Osnabrück mit dem 1. FC Nürnberg. An der Bremer Brücke rollt ab 18:30 Uhr der Ball!