Viktoria Köln Samstag, 6. August 2022
14:00 Uhr
SV Wehen Wiesbaden
1:0
Tore
1 : 0 Torinfos im Ticker Patrick Koronkiewicz 77. / Rechtsschuss  (Patrick Sontheimer)

90' +5
Fazit:
Viktoria Köln gewinnt das erste Heimspiel der Saison mit 1:0! Der Sieg kam allerdings sehr glücklich zu Stande. Über weite Strecken des ersten Durchgangs war Wehen Wiesbaden die deutlich torgefährlichere Mannschaft, Rückkehrer John Iredale ließ einige Großchancen liegen. Nach dem Seitenwechsel mussten die Domstädter lange Zeit in Unterzahl agieren und gerieten ebenfalls ein paar Mal ins Schwimmen. Die Janßen-Elf behielt allerdings die Ruhe, konnte das torlose Remis bis zum Platzverweis gegen Sebastian Mrowca halten und erzielte bei erneuter numerischer Gleichheit dann tatsächlich das Siegtor durch den aufgerückten Patrick Koronkiewicz. Die Effizienz machte heute den Unterschied, spielerisch werden sich die Rechtsrheiner im Laufe der Saison allerdings steigern müssen.
90' +5
Spielende
90' +5
Viktoria ist dem 2:0 in der Schlussphase noch deutlich näher als Wehen dem Ausgleich.
90' +4
Einwechslung bei Viktoria Köln -> Florian Heister
90' +4
Auswechslung bei Viktoria Köln -> Patrick Koronkiewicz
90' +3
Simon Stehle steckt zu Patrick Koronkiewicz durch, der als Verteidiger den Doppelpack schnüren und die Vorentscheidung besorgen könnte! Frei vor Florian Stritzel stehend versagen ihm aber doch die Nerven, sein Flachschuss ist zu unpräzise. Im Anschluss bleibt er mit einem Krampf liegen.
90' +2
Die Hälfte der angezeigten Nachspielzeit verstreicht ereignislos. Ben Voll darf sich die Kugel in aller Ruhe zum Abstoß hinlegen.
90'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90'
Viktoria verschuldet einen weiteren Freistoß in Tornähe. Doch man kann es sich leisten, wenn die Hereingaben weiterhin so kurz kommen.
89'
Dann läuft Kianz Froese doch mal frei auf den Kasten zu, die Abseitsfalle der Hausherren hat jedoch zugeschnappt.
88'
Das ist natürlich geschickt, wie Patrick Koronkiewicz als letzter Mann den Entlastungsfreistoß herausholt und den Ball im Anschluss nicht hergeben will. Florian Carstens kann es nicht fassen.
86'
Erneut Freistoß, diesmal darf Brooklyn Ezeh von der linken Außenbahn antreten. Wieder gerät die Hereingabe zu kurz.
85'
Auch ein Freistoß wird umgehend abgefangen. Nur noch fünf Minuten plus Nachspielzeit stehen auf der Uhr.
83'
Die Gastgeber haben nun natürlich den Vorteil, dass sie sich auf Defensivarbeit konzentrieren können. Im Moment brennt nichts an.
80'
Markus Kauczinski muss reagieren und bringt zwei neue Kräfte für die Offensive.
80'
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden -> Lucas Brumme
80'
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden -> Emanuel Taffertshofer
80'
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden -> Robin Heußer
80'
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden -> Johannes Wurtz
77'
Tooor für Viktoria Köln, 1:0 durch Patrick Koronkiewicz
In den Sternen stand es geschrieben: Die Viktoria geht mit einer wunderschönen Kombination in Führung! Patrick Sontheimer spielt den entscheidenden Pass in die Mitte zum aufgerückten Patrick Sontheimer, der die Kugel durch die Beine des Gegenspielers in das linke Eck weiterleitet! Für den Torjubel packt der eigentliche Außenverteidiger die Flöte aus.
76'
2.123 Zuschauer haben zum ersten Heimspiel der Viktoria den Weg in den Sportpark Höhenberg gefunden. In den Sternen steht, ob sie in der Schlussviertelstunde noch einen Treffer sehen werden.
74'
Allerdings war Wehen schon vor dem Platzverweis gegen Greger die klar überlegene Mannschaft und scheint es auch bei erneuter numerischer Gleichheit zu bleiben. Es fehlt weiter nur der letzte Abnehmer.
72'
Alles wieder auf Anfang also. Jetzt geben auch die Fans der Hausherren noch einmal richtig Gas.
71'
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden -> Max Reinthaler
71'
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden -> Benedict Hollerbach
70'
Gelb-Rote Karte für Sebastian Mrowca (SV Wehen Wiesbaden)
Sebastian Mrowca wird für sein hartes Einsteigen gegen Simon Stehle vom Platz gestellt. Da hätte Richard Hempel sogar auf Glatt-Rot entschieden können! Die Rudelbildung hat keine Folgen.
69'
Große Aufregung vor der Gegengeraden! Der vorbelastete Sebastian Mrowca leistet sich ein gelbwürdiges Foul. Im Anschluss kommt es zur Rudelbildung. Mal sehen, was der Unparteiische entscheidet.
66'
Im Gegensatz zu seinem Vorgänger Gustaf Nilsson konnte John Iredale heute nicht durch Effizienz glänzen. Rund vier klare Chancen ließ der Australier liegen.
66'
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden -> Kianz Froese
66'
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden -> John Iredale
64'
Olaf Janßen nimmt einen Doppelwechsel vor. Simon Handle und Simon Stehle sollen wohl über die Außenbahnen für Entlastung sorgen.
63'
Einwechslung bei Viktoria Köln -> Simon Stehle
63'
Auswechslung bei Viktoria Köln -> Kevin Lankford
63'
Einwechslung bei Viktoria Köln -> Simon Handle
63'
Auswechslung bei Viktoria Köln -> Robin Meißner
63'
Nach längerer Zeit mal wieder eine Drangphase der Wiesbadener. Doch ein Abnehmer wie Gustaf Nilsson hätte der Markus Kauczinski-Elf in einem Spiel wie heute wirklich gut getan.
61'
Erneut wird Ezeh ungeduldig und läuft auf den Spieler an der Seitenlinie zu. Diesmal wird auch der Schiedsrichterassistent in den Zweikampf verwickelt.
60'
Spielerische Highlights werden gerade etwas seltener. Die vielen Nebenschauplätze kommen natürlich vor allem den dezimierten Hausherren entgegen.
58'
Zwischen Brooklyn Ezeh und Kevin Lankford kommt es beim Einwurf zu einem kleinen Scharmützel. Ezeh will den Ball haben und ringt Lankford einfach nieder. Da hätte man auch Gelb zeigen können.
55'
Prominente Zuschauer sind im Sportpark zu finden. So schaut sich FC-Coach Steffen Baumgart mit seiner charakteristischen Schiebermütze an. Außerdem verfolgt der vom Platz gestellte Christoph Greger das Geschehen vom Eingang des Spielertunnels.
53'
Immerhin wirkt die Einstellung der Domstädter nun etwas besser als noch über weite Strecken der ersten Halbzeit. Patrick Koronkiewicz holt über rechts einen Eckball heraus.
50'
Die Gäste verfügen weiter über Chancen im Minutentakt. Emanuel Taffertshofer spielt aus der Schaltzentrale eine sanfte Flanke in den Lauf von John Iredale, der mit seiner artistischen Direktabnahme knapp verfehlt.
48'
Olaf Janßen hat zur Pause einige Veränderungen vorgenommen. Jamil Siebert komplettiert die Viererkette wieder. Zudem soll Hamza Saghiri offensiv für mehr Entlastung sorgen.
46'
40 Sekunden sind gespielt, da verbucht Wehen bereits die nächste Großchance! Thijmen Goppel spielt flach die Strafraumkante entlang. Johannes Wurtz nimmt die Kugel direkt und jagt sie aus zentraler Position nur Zentimeter am rechten unteren Eck vorbei!
46'
Einwechslung bei Viktoria Köln -> Jamil Siebert
46'
Auswechslung bei Viktoria Köln -> Marcel Risse
46'
Einwechslung bei Viktoria Köln -> Hamza Saghiri
46'
Auswechslung bei Viktoria Köln -> David Philipp
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
45' +1
Halbzeitfazit:
Es ging munter los in Höhenberg, beide Teams lieferten sich in der Anfangsphase einen offenen Schlagabtausch. Die Viktoria konnte das hohe Tempo im Gegensatz zu den Gästen allerdings nicht halten, und so ging es über lange Zeit nur noch in eine Richtung. Wehen Wiesbaden hatte vor allem in Person von John Iredale mehrmals den Führungstreffer auf dem Fuß und auf dem Kopf. Ben Voll ist praktisch allein verantwortlich dafür, dass seine Mannschaft noch nicht im Hintertreffen liegt. Allerdings wird es im zweiten Durchgang in Unterzahl nicht einfacher.
45' +1
Ende 1. Halbzeit
45' +1
Um ein Haar fällt auch noch ein Tor, Ben Voll muss erneut einen Kopfball von John Iredale parieren!
45'
Gelb-Rote Karte für Christoph Greger (Viktoria Köln)
Ein Tor fällt wohl nicht mehr, allerdings holt sich Christoph Greger tatsächlich noch vor dem Seitenwechsel die Ampelkarte ab! Die Szene ist allerdings strittig, der Verteidiger wird für einen leichten Schubser an der Seitenlinie vom Platz gestellt. Seltsam ist, dass sich Greger trotz der harten Entscheidung kaum beschwert.
43'
Die Halbzeitpause nähert sich an. Wenn hier vorher noch ein Tor fällt, dann wohl für die weiter früh anlaufenden Gäste.
40'
Brooklyn Ezeh zirkelt den nächsten Freistoß direkt auf Ben Voll. Wenn beim Viktoria-Keeper jedoch eine Schwäche ausgemacht werden kann, dann ist es im Luftspiel. Bei einigen Hereingaben von der Eckfahne machte der Keeper nicht den souveränsten Eindruck.
39'
Die nächste klare Gelegenheit für Wehen! Köln bekommt nach einer Ecke den Ball nicht weg. Sebastian Mrowca kommt vom Elfmeterpunkt zum Nachschuss, verfehlt das rechte Winkeleck aber deutlich.
37'
Gelbe Karte für Niklas May (Viktoria Köln)
Die Domstädter bauen die Führung aus. Niklas May stochert an der Seitenlinie nach und schlägt den Ball weg. Drei der vier Verteidiger sind nun vorbelastet.
35'
Gelbe Karte für Patrick Koronkiewicz (Viktoria Köln)
Viktoria hat die Führung übernommen, was Gelbe Karten angeht. Mit Greger und Koronkiewicz sind zwei Defensivkräfte verwarnt.
32'
Ein Lebenszeichen der Viktoria! Aus der zweiten Reihe setzt Marcel Risse aber deutlich zu hoch an. Was den Domstädtern momentan völlig fehlt, sind längere Ballbesitzphasen.
30'
Die Viktoria könnte mal für etwas Entlastung sorgen, doch nach eigenem Ballgewinn spielt Niklas May die Kugel dem Gegenspieler sofort wieder in die Füße.
28'
Nun ist Ben Voll für einmal geschlagen, doch Lars Dietz klärt auf der Linie. Der Führungstreffer für den SVWW ist überfällig!
27'
Das Spiel findet fast nur noch im Drittel der Hausherren statt. Nach einer Ecke kommen drei Wiesbadener in Folge zum Kopfball. Hätte der vierte die Kugel auch noch mit dem Schädel erreicht, würde es jetzt 0:1 stehen. Ben Voll ist aber wieder rechtzeitig zur Stelle.
25'
Gelbe Karte für Christoph Greger (Viktoria Köln)
Die Viktoria gerät defensiv weiter etwas ins Schwimmen, Christoph Greger kommt auf der Außenbahn zu spät.
23'
Die nächste Glanztat von Ben Voll! Die erste Flanke von Thijmen Goppel wird nach abgefangen, im zweiten Anlauf chipt er die Kugel allerdings gefährlich auf den ersten Pfosten. Benedict Hollerbach hält den Schädel rein, Ben Voll hechtet gerade noch nach unten!
21'
Im Mittelfeld zeigen die Gäste aus Hessen mittlerweile mehr Präsenz, bekommen die gegnerischen Passwege besser zu. Allerdings müssen sie auch aufpassen, dass der vorbelastete Sebastian Mrowca nicht wie beim letzten Aufeinandertreffen in Höhenberg wieder vorzeitig unter die Dusche geschickt wird.
18'
Erneut ist Voll gefragt! Brooklyn Ezeh schlenzt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld mit gefährlicher Flugbahn auf den Kasten. Der Viktoria-Keeper wehrt mit den Fäusten nach vorne ab.
16'
Eine Viertelstunde ist gespielt. Wehen findet momentan ein wenig besser rein, Ben Voll muss erst einen Kopfball von John Iredale und dann eine Flanke von Thijmen Goppel zur Seite lenken.
14'
Das altbewährte Mittel im Fußball, die Standards, bringen allerdings noch nicht die gewünschte Gefahr. Den Freistoß nach dem Mrowca-Foul schlenzt Marcel Risse genau in die Arme des Keepers, auf der Gegenseite bleibt der erste Eckball der Partie ebenfalls komplett harmlos.
12'
Ist das der so oft zitierte moderne Fußball? Beide Teams greifen auffällig früh an, können sich mit großer Ballsicherheit aber auch immer wieder befreien und das Spiel von hinten heraus aufbauen.
10'
Gelbe Karte für Sebastian Mrowca (SV Wehen Wiesbaden)
Erneut stellt Mrowca den Körper rein. Da kann er sich nicht beschweren, dass ihn der Unparteiische nicht gewarnt hätte.
9'
Tolle Kombination der Hausherren, drei schnelle Pässe lassen Patrick Sontheimer frei vor dem Kasten auftauchen. Allerdings geht die Fahne hoch - knapp war es allemal.
7'
Sebastian Mrowca drückt seinen Gegenspieler mit vollem Körpereinsatz Richtung Seitenlinie und muss sich von Schiedsrichter Richard Hempel einiges anhören. Die Partie beginnt höchst intensiv.
5'
Nun auch die erste klare Gelegenheit für Wehen! John Iredale legt von rechts intelligent in die Mitte, wo Benedict Hollerbach angerauscht kommt und aus 15 Metern mit einer Direktabnahme das lange Eck anvisiert. Ben Voll muss sich strecken!
4'
Beide Mannschaften laufen extrem früh an, so kommt es eigentlich überhaupt nicht zu Ruhephasen.
3'
Sofort die nächste Chance für die Hausherren! Wieder ist Neuzugang Meißner beteiligt, bringt die Kugel diesmal scharf von rechts ein. Kevin Lankford lauert im Zentrum, bekommt das Spielgerät aber auch im Nachstochern im Sitzen nicht an Keeper und Verteidiger vorbei.
2'
Um ein Haar verliert Florian Stritzel als letzter Mann gegen Robin Meißner den Ball! Das wäre ein Einstand für den Neuzugang der Viktoria gewesen.
1'
Mit Anstoß für die rot gekleideten Gastgeber geht es los! Wehen tritt im himmelblauen Auswärtsdress an.
1'
Spielbeginn
Bestes Wetter im Sportpark, der Rasen befindet sich in exzellentem Zustand. Ein paar Fans mehr könnten es zwar sein, doch insgesamt versprechen die Rahmenbedingungen einen tollen Fußballnachmittag.
Das letzte Aufeinandertreffen beider Mannschaften fand im März ebenfalls in Höhenberg statt. Sebastian Mrowca handelte sich schon nach einer knappen halben Stunde einen Platzverweis ein, im zweiten Durchgang entschied Youssef Amyn das Spiel mit einem Doppelpack nach Einwechslung für die Kölner. Der 18-Jährige wartet auch heute von der Bank auf einen Einsatz.
Die kompletten Aufstellungen beider Teams können mit einem Klick auf "Spielschema" abgerufen werden.
Kurios war das Tor von Nilsson am ersten Spieltag aber auch, weil der Torjäger nur zwei Tage nach der Partie seinen Wechsel verkündete. Mit dem belgischen Vizemeister Royale Union Saint-Gilloise wird der Schwede international spielen. John Iredale, der in der Vorsaison bereits aus Paderborn ausgeliehen wurde, wurde daraufhin fest verpflichtet und soll den mit 14 Toren gefährlichsten Angreifer der abgelaufenen Spielzeit ersetzen.
Wehen Wiesbaden behielt zum Saisonauftakt gegen Dortmund II immerhin einen Punkt in der hessischen Hauptstadt. Der zwischenzeitliche Führungstreffer von Gustaf Nilsson war gleich in zweierlei Hinsicht kurios: BVB-Keeper Lars Unbehaun hatte auf Freistoß spekuliert und Nilsson die Kugel praktisch vor die Füße geworfen - der Schwede ließ sich nicht zweimal bitten. Letztlich endete das Spiel 1:1.
Heute im Heimspiel wird es für die Rechtsrheiner noch wichtiger werden, im Spiel mit dem Ball Lösungen zu finden. Die Rückkehr von Kapitän Marcel Risse kommt da genau richtig. Mit Robin Meißner wurde zudem ein Spieler verpflichtet, den man nach Aussage von Janßen so nicht hatte.
Vor allem die Domstädter sind beim Auftakt gegen Mannheim einiges schuldig geblieben. In Mannheim unterlag die Viktoria nach torloser erster Hälfte noch mit 1:3. Chefcoach Olaf Janßen war im Anschluss überhaupt nicht zufrieden: "Wir haben keine Lösung gefunden. Das passt eigentlich nicht zu uns."
Schönen Nachmittag und herzlich willkommen zum zweiten Spieltag der 3. Liga! Sowohl Viktoria Köln als auch der SV Wehen Wiesbaden warten noch auf ihren Sieg. Um 14 Uhr geht es in Höhenberg los!